Vorheriger Artikel
PA-Botschafter in Düsseldorf
Keine Atempause
Nächster Artikel
Freizeitkicker gesucht
Werde Teil des größten Amateur-Fußball-Turniers Europas!
ArticleId: 1789magazineDie REWE Süd und die Allgäuer Hof-Milch sind für ihre Kooperation mit dem „Regional Star 2018“ ausgezeichnet worden. Die Landwirte erhalten in dem Modell einen garantierten Milchpreis – und REWE unterstützte das Start-up bereits in der Planungsphase mit einer verbindlichen Abnahmezusage.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/9/csm_Regionalstar2018_mgt_st_41e60883db.jpgREWE und Allgäuer Hof-Milch für Kooperation ausgezeichnetRegional Star 2018
Strategie
Vollsortiment
Familie Nussbaumer & Familie Haug
Branchenpreis der Lebensmittelpraxis

REWE und Allgäuer Hof-Milch sind „Regional Star 2018“

26.01.2018

Regionalität bedeutet nicht nur kurze Wege und mehr Frische, sondern oft auch eine Förderung der regionalen Wirtschaft. Für letzteres wurden nun die REWE-Niederlassung Süd und die Allgäuer Hof-Milch GmbH mit dem „Regional Star 2018“ in der Kategorie „Kooperation“ ausgezeichnet. Mit ihrer Rindfleisch-Marke „Simmental Pur“, einer Kooperation mit der Vion Food Group, landete die REWE Süd zusätzlich auf dem dritten Platz. 

Gemeinsam vertreiben REWE Süd und die Allgäuer Hof-Milch seit Dezember 2016 Heumilchprodukte exklusiv in 500 REWE-Märkten in Bayern. Das Besondere: Den Landwirten wird ein garantierter Milchpreis von mindestens 40 Cent für Rohmilch aus konventioneller und 53 Cent für Rohmilch aus biologischer Erzeugung gezahlt. 

Karl Seidl (mitte), Regionalitätsbeauftragter der Region Süd, freut sich zusammen mit Johannes Nußbaumer (links) und Matthias Haug (rechts), den beiden Geschäftsführern der Hof-Milch, über die Auszeichnung

Bereits seit dem Anfangsstadium der Planung der neuen Molkerei arbeiten REWE und die beiden Unternehmensgründer Matthias Haug und Johannes Nußbaumer eng zusammen. Ziel war es, eine eigenständige Molkerei im Allgäu aufzubauen, die nachhaltig wirtschaftet und Landwirte fair bezahlt. „Für uns war dabei entscheidend, dass die Wertschöpfungskette im Allgäu bleibt. Angefangen von der Milchgewinnung, über die Verarbeitung bis hin zum Vertrieb. Wir schätzen die Arbeit unserer Landwirte sehr, daher zahlen wir einen garantierten Milchpreis von 40 Cent pro Liter“, sagt der gelernte Molkereitechniker Haug. „Unsere Philosophie ist, in jedem Bereich ein gutes Gewissen zu haben.“ 

REWE gab dem Start-up bereits in der Planungsphase eine verbindliche Abnahmezusage. „Wir sind stolz darauf, die beiden Unternehmensgründer von Anfang an zu unterstützen. Uns treibt die gemeinsame Vision an, hochwertige Milchprodukte aus dem Allgäu zu Preisen anzubieten, die die harte Arbeit der Allgäuer Bauern honorieren. Denn dann bleibt die Wertschöpfung in der Region“, betont Volker Hornsteiner, Regionsleiter REWE Süd. Die Heumilch stammt von Kühen aus der Allgäuer Bergregion. Dort fressen sie im Sommer Gräser und frische Kräuter von den Bergweiden. Im Winter werden sie mit Heu und Getreideschrot gefüttert. Auf Silage, also zum Beispiel vergorenes Gras oder vergorenen Mais, wird komplett verzichtet. Die Heumilch ist gentechnikfrei. Für mehr Tierwohl kooperieren die beiden Partner außerdem mit Landwirten, die entweder ihre Kühe in Laufställen halten oder einen regelmäßigen Weidegang und Auslauf ermöglichen.

Strategie
Vollsortiment
Simmentaler Rindfleisch

Hinter „Simmental Pur“ verbirgt sich die bayerische Rinderrasse schlechthin: das weiß-hellbraune Fleckvieh, wie man es im Freistaat landauf landab in Ställen und auf Weiden sehen kann. Das Simmentaler Rind ist eine Zweinutzungsrasse, die sowohl eine gute Milchleistung als auch eine sehr gute Fleischqualität aufweist. Mit der Vermarktung in Theke und SB stärkt die REWE Süd die mittelständischen bäuerlichen Strukturen in Bayern. Insgesamt liegt der Anteil der vermarkteten Menge vom Simmentaler Rind in den bayerischen REWE-Märkten bei über 94 Prozent des gesamten Rindfleischangebots. Mit ihrer Rindfleisch-Marke „Simmental Pur“, einer Kooperation mit der Vion Food Group, landete die REWE Süd zusätzlich auf dem dritten Platz beim Regional-Star.

Regional Star

Der „Regional Star“ wird von der Internationalen Grünen Woche Berlin und der Fachzeitschrift Lebensmittelpraxis verliehen.

Gewürdigt werden nachhaltige Regionalkonzepte im Lebensmitteleinzelhandel, in der Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Vermarktung. 

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.