Vorheriger Artikel
PENNY Rumänien
Mehr als nur eine Pressekonferenz
Nächster Artikel
Energiesparen
16 Tipps für den Alltag
ArticleId: 3843magazineNach der Ankündigung, als erster großer Lebensmitteleinzelhändler den gedruckten Handzettel bis Sommer 2023 einzustellen, geht REWE jetzt konsequent den nächsten Schritt bei der Digitalisierung der Angebote: Ab sofort können sich Kund:innen den Handzettel ihres favorisierten REWE-Marktes aufs Handy schicken lassen – jeden Sonntag per WhatsApp.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/f/3/csm_ts_standard_Handzettel_W_cfcb174529.jpgImmer wieder sonntags: Angebote per WhatsAppREWE-Handzettel
Lesedauer: 2 Minuten
REWE-Handzettel
Immer wieder sonntags: Angebote per WhatsApp

Nach der Ankündigung, den gedruckten Handzettel bis Sommer 2023 einzustellen, geht REWE jetzt konsequent den nächsten Schritt bei der Digitalisierung der Angebote: Ab sofort können sich Kund:innen den Handzettel ihres favorisierten REWE-Marktes bequem aufs Handy schicken lassen – jeden Sonntag per WhatsApp. 

Dass sich der Dienst in Deutschland großer Beliebtheit und hoher Nutzungsraten quer durch alle Zielgruppen erfreut, macht ihn für die Kunden- und Angebotskommunikation interessant. Vor dem bundesweiten Start hatten Tests gezeigt, dass ein digitaler Handzettel per WhatsApp auf großes Kundeninteresse stößt: Sowohl die Anmelderaten für den Service an sich, die Öffnungsraten als auch die Verweildauer beim digitalen Handzettel haben dies belegt.

„REWE verschreibt sich seit Jahren in ihrer Unternehmensstrategie konsequent der Nachhaltigkeit und transformiert in diesem Sinn sukzessive und erfolgreich Prozesse und Angebote. Vor allem auch mittels Digitalisierung – und zwar dort, wo sich für Kund:innen Mehrwert ergibt. Mit Meta- und WhatsApp-Business haben wir einen weiteren guten Weg gefunden, der unseren Kund:innen regionale Angebote und relevante Informationen auf eine leicht zugängliche Art und Weise bietet“, sagt Bastian Tassew, Head of CRM & Owned Media von REWE.

Den digitalen Handzettel kostenlos zu abonnieren, ist ganz leicht: Einfach die Webseite rewe.de/whatsapp aufrufen und dort der weiteren Anleitung folgen. Dabei ist sichergestellt, dass die Kund:innen den WhatsApp-Dienst zuerst anschreiben müssen und erst danach über Postleitzahl oder Standort den Wunsch-Markt findet sowie die Angebote abonnieren kann. Ein einfaches „Stop“ reicht, um das wöchentliche Abo und den Dienst zu beenden. 

REWE hatte jüngst angekündigt, zum 1. Juli 2023 Druck und Verteilung der Prospekte einzustellen, dafür aber die Artikelwerbung über neue und bekannte Medien erheblich auszubauen. Der Effekt für Umwelt, Klima und Ressourcenschonung ist immens: Die Umstellung spart mehr als 73.000 Tonnen Papier, 70.000 Tonnen CO2, 1,1 Millionen Tonnen Wasser und 380 Millionen kWh Energie pro Jahr ein. Letzteres hat gerade vor der aktuellen Diskussion um die zukünftige Energieversorgungssicherheit in Deutschland an Bedeutung gewonnen. Selbstverständlich wird es auch in Zukunft wöchentlich die über 200 REWE-Sonderangebote geben, nur nicht mehr gedruckt, sondern umweltfreundlich zum Beispiel auf digitalen Kanälen in der REWE-App oder eben per WhatsApp.

Um den Dienst direkt mit dem Smartphone zu nutzen, einfach den QR-Code scannen:

Mein Kommentar
Kommentare
Amine Kabbaj
vor 3 Monaten und 2 Tagen

Leider funktioniert es nicht. Beim Aufruf kommt die Meldung, dass es keine Angebote gibt.

Antworten
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.