Vorheriger Artikel
Convenience bei REWE
„Fast Food? Ja, aber gesund“
Nächster Artikel
Nachhaltige Expansion bei Toom
Grüner wird’s nicht – oder doch?
ArticleId: 1477magazineIm Juli wird beim Christopher-Street-Day in Köln wieder gefeiert und für Toleranz und Vielfalt demonstriert. Mit dabei: ein Wagen der REWE Group – und viele Kollegen mit einer politischen Botschaft. Melden Sie sich jetzt an und unterstützen Sie die Truppe!https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/3/7/csm_dito-Aufruf_CSD_mgt_st_c97bf9e6e8.jpgWir sind Vielfalt!REWE Group auf dem CSD
Beruf & Leben
REWE Group
Beruf & Leben
REWE Group
REWE Group auf dem CSD
Wir sind Vielfalt!

Im Juli hisst Köln wieder die Regenbogenflagge zum Christopher-Street-Day: Beim CSD wird gefeiert und zusammen für Toleranz und Vielfalt demonstriert. Mit dabei: ein eigner Wagen der REWE Group – und zahlreiche Kollegen mit einer politischen Botschaft. Melden Sie sich jetzt an und unterstützen Sie die Truppe!

Die Parade ist der Höhepunkt des Christopher-Street-Days. Hunderttausende Zuschauer werden erwartet, wenn am 9. Juli Lesben, Schwule, Transsexuelle und Feierfreudige in einem bunten Zug durch die Kölner Innenstadt ziehen. Das gemeinsame Signal: Wir sind verschieden – und das ist gut so!

Politische Botschaft auf dem REWE Group-Wagen
Eine Botschaft, die auch die REWE Group unterstützt. Das schwul-lesbische Netzwerk der REWE Group di.to (kurz für „different together“) geht zum dritten Mal mit einem eigenen aufwändig gestalteten Wagen an den Start. Das Motto in diesem Jahr: „Unsere Stimme für…“. Die Idee dahinter: „Wir möchten uns im aktuellen Wahljahr noch politischer zeigen. Denn wir alle haben eine Stimme, nicht nur auf dem Wahlzettel, sondern auch im Alltag“, erklärt Frank Bartels, Sprecher von di.to. „Und die sollten wir nutzen, um uns gemeinsam gegen Diskriminierung, Hass und Vorurteile zu stellen.“

Der REWE Group-Wagen soll daher mit Fotos gestaltet werden, auf denen Mitarbeiter-/Innen mit einem Schild in der Hand zu sehen sind, auf dem steht, wofür sie ihre Stimme erheben – zum Beispiel „Vielfalt“, „Toleranz“, „Ehe für alle“ oder „Gegen rechts“.

Unterstützung erwünscht
Insgesamt 60 Kollegen haben auf dem Wagen Platz. Hinzu kommt eine große Fußtruppe, die dem Wagen folgen wird und die noch zahlreiche Unterstützer gebrauchen kann. „Mein Appell an alle Kollegen, die am 9. Juli Zeit und Lust haben: Egal, ob schwul, lesbisch oder hetero - traut euch, unterstützt uns! Ich würde mich unheimlich freuen, wenn wir es gemeinsam schaffen, als größte Gruppe eines Unternehmens bei der Demo mitzulaufen und für unsere Werte einzustehen“, sagt Frank Bartels.

Auch der künftige REWE Group Vorstandsvorsitzende Lionel Souque unterstützt die Idee: „Mit 330.000 Mitarbeitern aus 150 Nationen pflegen wir eine Unternehmenskultur, die den Menschen und seine Leistung in den Mittelpunkt stellt. Daher ist Vielfalt bei uns Programm. Der CSD ist eine schöne Gelegenheit, dies auch nach außen zu zeigen,“ so der di.to-Schirmherr. Der REWE Group sei es ein wichtiges Anliegen, eine vielfältige Mitarbeiterstruktur zu schaffen und Mitarbeitern unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion und Identität die gleichen Chancen zu bieten, betont Souque.

 


Jetzt anmelden und mitdemonstrieren!

Noch bis zum 2. Juni können sich Interessenten unter ditorewe-groupcom anmelden, Stichwort „CSD Fußtruppe“. Zum Unkostenbeitrag von 15 Euro erhält jeder Unterstützer ein T-Shirt (wichtig: Bitte gewünschte Größe angeben!) sowie Verpflegung und Getränke. Begleitpersonen sind ebenfalls willkommen. Unter allen Anmeldungen werden außerdem 2 x 2 Plätze auf dem REWE Group-Wagen verlost. Wer Ideen für ein Stichwort hat, das auf dem Wagen abgebildet werden soll, kann dies ebenfalls unter der genannten Adresse einreichen.

Beruf & Leben
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.