Vorheriger Artikel
Vereinbarkeit in REWE-Märkten
„Null Prozent Fluktuation“
Nächster Artikel
Audit berufundfamilie
„Führungskräften muss klar sein: Vereinbarkeit ist ein Wettbewerbsfaktor.“
ArticleId: 3242magazineFür ihre familien- und lebensphasenbewusste Mitarbeiterpolitik erhielten die REWE- und die PENNY-Märkte erneut das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Es besagt, dass in den kommenden drei Jahren weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben umgesetzt werden.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/f/4/csm_standard_teaser_3270e59365.jpg„Sensationelle Weiterentwicklung“REWE & PENNY: Rezertifizierung
REWE und PENNY: Rezertifizierung berufundfamilie
„Sensationelle Weiterentwicklung“
von Bettina Rees

Für ihre familien- und lebensphasenbewusste Mitarbeiterpolitik erhielten die REWE- und die PENNY-Märkte erneut das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Es besagt, dass in den kommenden drei Jahren weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben umgesetzt werden. 

Ob Führen in Teilzeit oder mobiles Arbeiten für Marktleitungen, verlässliche Dienstpläne oder flexible Arbeitszeitmodelle, Sabbatical oder zahlreiche Serviceangebote von Pflegeauszeit bis kurzfristiger Kinderbetreuung: Die REWE und PENNY -Märkte treiben das Thema Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben in den kommenden drei Jahren erneut voran. So lange haben die Zielvereinbarungen im Rahmen des audits berufundfamilie Gültigkeit. Entwickelt wurden die dort festgelegten Maßnahmen von Führungskräften und Mitarbeiter:innen in den einzelnen Regionen gemeinsam. Die Unterschriften der jeweiligen nationalen und regionalen Führungskräfte unterstreicht die Verbindlichkeit: Wir wollen Vereinbarkeit möglich machen. Wie ernst es beiden Unternehmen ist, zeigen diese Superlative: REWE ist der größte berufundfamilie-zertifizierte Arbeitgeber Deutschlands, PENNY der erste und bislang einzige Discounter, der sich zertifizieren ließ.

„Die REWE Group nimmt seit 2010 am Audit-Verfahren teil. Es ist sensationell, wie wir uns seither weiterentwickelt haben, welche neuen Ideen und Maßnahmen es immer noch gibt und auch zu erleben, wie wichtig die Ergebnisse und Weiterentwicklungen für unser Unternehmen sind. Mittlerweile sind über 180.000 Kolleginnen und Kollegen bis in unsere Märkte hinein in das Audit integriert. Das ist eine stattliche Zahl.“
Daniela Büchel
Bereichsvorstand Personal der REWE Group, anlässlich der Rezertifizierung der REWE- und PENNY-Märkte

Qualitätssiegel für nachhaltige Vereinbarkeit

REWE und PENNY sind mitarbeiterorientierte Arbeitgeber: Für ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik wurden die REWE Markt GmbH und die PENNY Markt GmbH zum dritten beziehungsweise zweiten Mal mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ geehrt. Wie insgesamt 285 andere Arbeitgeber auch hatten die beiden Unternehmen in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich das audit berufundfamilie durchlaufen und erhielten nun das dazugehörige Zertifikat im Rahmen eines Online-Events. 

Das Zertifikat, eine Art Qualitätssiegel für die nachhaltige Gestaltung der betrieblichen Vereinbarkeitspolitik, wird alle drei Jahre neu vergeben. In diesen drei Jahren haben REWE und PENNY Zeit, die familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen umzusetzen, die sie gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen entwickelt und in einer Zielvereinbarung festgeschrieben haben. 

Die REWE Markt GmbH mit allen Regionen und Standorten ist der größte berufundfamilie-zertifizierte Arbeitgeber Deutschlands. Für die REWE-Märkte ist es die dritte sogenannte Verbundzertifizierung. PENNY, der sich 2018 als erster und bis heute einziger Discounter gemäß „berufundfamilie“ auditieren ließ, wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal zertifiziert. 

Zu den Gratulant:innen der Verleihung, die Corona bedingt als Videostream stattfand, gehörte neben Key-Note-Sprecherin Auma Obama auch Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht, die eine „partnerschaftliche Vereinbarkeit als Schlüssel zur Fachkräftesicherheit“ bezeichnete. 

Das audit berufundfamilie wird seit über 20 Jahren von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung verliehen. Aktuell tragen knapp 1.000 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen das Zertifikat, das betrifft insgesamt etwa 3.360 Millionen Beschäftigte und Studierende.

Glossar: Von A wie Audit bis Z wie Zielvereinbarung

Audit (Überprüfung) untersucht, ob Prozesse, Aktivitäten oder Managementsysteme definierte bzw. geforderte Standards, Richtlinien, Normanforderungen oder gesetzliche Vorgaben erfüllen. Das Audit kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden: Workshops und Interviews mit Beschäftigten, Prüfen von Dokumenten oder Berichten aus anderen Quellen, wie Kundenfeedback.
audit berufundfamilie: Das audit berufundfamilie ist ein strategisches Managementinstrument, das Unternehmen und Institutionen dazu nutzen, ihre Personalpolitik familien- und lebensphasenbewusst auszurichten.
„Beruf und Familie“: in unseren Texten verwendet als Abkürzung für audit berufundfamilie. Familie steht hier das gesamte Privatleben, unabhängig von der jeweiligen Lebenssituation
Buf: Abkürzung für Beruf und Familie

Familie: REWE und PENNY fassen ihr Familienverständnis weit, denn ihre Beschäftigten leben in verschiedenen Lebensmodellen, für die wir uns unvoreingenommen öffnen.
Verbundzertifizierung: meint die Zertifizierung aller bundesweiten REWE- und teilnehmenden Partnermärkte.
Vereinbarkeit bzw. Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben: ersetzt zunehmend den Begriff Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Macht deutlich, dass Vereinbarkeit alle Arbeitnehmer:innen miteinbezieht, unabhängig von ihrer jeweiligen Lebensphase. 

REWE: Gute Beispiele im Wettbewerb

Die REWE-Märkte, die erstmals 2015 im Verbund aus Filialen und teilnehmenden Partnermärkten zertifiziert wurden, haben in der Zielvereinbarung 2021 einen Mix aus weiterführenden und ganz neuen Maßnahmen festgelegt. Dazu gehören unter vielen anderen: 

Gute Beispiele: Sammlung, Prämierung und Vorstellung regionaler Best Practices in einem Wettbewerb. 
Mobiles Arbeiten: Regelung der erarbeiteten Rahmenbedingungen „Mobiles Arbeiten für Marktmanager“ in einer Gesamtbetriebsvereinbarung und Start der entsprechenden regionalen Pilotprojekte
Marktmanagement in Teilzeit wird nach erfolgreicher Pilotierung als Führungsmodell fortlaufend angeboten. Denkbar sind Teilzeitvarianten zur Lösung privater, familiärer Anforderungen oder Arbeitszeitvereinbarungen für Beschäftigte auf dem Weg zum Ruhestand. Für Job-Sharing-Modelle werden Umsetzungskriterien erarbeitet.

Kommunikationspaket für alle Märkte, das Marktleitungen und Kaufleute mit Unterstützung der BuF-Pat:innen in einer Teamsitzung vorstellen.
Digitale Formate: Entwicklung digitaler Kurzformate rund um Vereinbarkeits- sowie gesundheitsfördernde Themen. Das Thema Digitalisierung wird auch in den Märkten eine Rolle spielen.

PENNY: Kommunikation der Maßnahmen

Auch PENNY hat für die kommenden drei Zertifizierungsjahre Themen wie Führen in Teilzeit und mobiles Arbeiten sowie digitale Formate wie E-Learning festgeschrieben. Vor allem aber soll die Kommunikation dieser Maßnahmen vertieft werden. Da PENNY erst zum zweiten Mal zertifiziert wurde, ist Durchdringung und Kommunikation ein wesentliches Handlungsfeld. Dazu gehört, die vielen Serviceangebote für die Mitarbeiter:innen von PENNY und REWE - ob Pflegeauszeit, Sabbatical, LoS!-Multiplikator:innen oder AWO lifebalance - noch bekannter zu machen. Hierbei kommt den Führungskräften eine wesentliche Rolle zu, die diese Angebote gezielt empfehlen sollen. Aber nicht nur hier spielt Kommunikation eine wichtige Rolle: Weiterhin soll der Dialog zwischen Mitarbeiter:innen und Führungskräften gefördert werden, um gemeinsame Lösungen zu finden und ein Gleichgewicht aus Geben und Nehmen herzustellen. 

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.