Vorheriger Artikel
„Stück zum Glück“-Spielplätze
Wenn Spielen keine Barrieren kennt
Nächster Artikel
Modernisierungsoffensive
REWE Dortmund macht Märkte schön
ArticleId: 2547magazineWas macht mir Spaß – und was muss ich wohl oder übel erledigen? Wer mehr Want-to’s als Have-to’s in sein Leben bringt, ist glücklicher. Der one_Happiness-Tipp #7 erklärt, wie das geht.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/d/csm_Happiness_Serie_7_one_main_teaser-one-teaser-standard_e5bc078c24.jpgWas will ich, was muss ich?Happiness im Alltag, Teil 7
Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Happiness im Alltag, Teil 7

Was will ich, was muss ich?

08.01.2020
von Pierre de la Motte

Welche Tätigkeiten und Aufgaben machen mir Spaß – und welche müssen wohl oder übel erledigt werden? Wer mehr Want-to’s als Have-to’s in sein Leben bringt, ist glücklicher. Der one_Happiness-Tipp erklärt, wie das geht.


Was mach ich hier eigentlich den ganzen Tag? Diese Frage stellen sich sicher einige von uns von Zeit zu Zeit. Welche der Dinge, die wir täglich tun, sind uns wirklich bedeutsam? Welche Projekte sind für uns sinnhaft?  Und welche Aufgaben haben für uns überhaupt keine Bedeutung? Welche tun wir nur, weil wir sie erledigen müssen?

Lassen Sie uns einmal unsere Bedeutsamkeitsfilter betrachten: 

Wenn Sie Lust haben, analysieren Sie eine Woche lang täglich alle Tätigkeiten und Aufgaben – im privaten wie im beruflichen Kontext – und markieren Sie die Aufgaben, die ihnen Spaß machen, sinnvoll erscheinen oder auf eines Ihrer höheren Ziele einzahlen, als „Ich-will“ mit einem Smiley. 

Alle Dinge, die Sie wohl oder übel tun müssen, die für Sie aber keine tiefere Bedeutung haben oder nicht auf eines Ihrer höheren Ziele einzahlen, markieren Sie als „Ich-muss“ mit einem traurigen Emoji. 

Hier die Vorlage herunterladen.

Nutzen Sie dazu gern die Vorlage, die wir Ihnen hier als Download anbieten und die Beispiele beinhaltet. 

Gerade im Job ist es nicht immer möglich, sich nach den bedeutsamen Dingen auszurichten. Viele Aufgaben müssen einfach erledigt werden. Versuchen Sie trotzdem mal, auch Tätigkeiten des Tagesgeschäftes zu hinterfragen: Für welche übergeordneten Ziele, Strategien oder Konzepte sind oder könnten diese bedeutsam sein? 

Ziel ist es, mehr Want-to’s als Have-to’s in sein Leben zu bringen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Happiness-Tipp #6: Das Lebensrad

Wollen Sie Ihr Glück selbst in die Hand nehmen? Dann beginnen Sie doch damit, Ihre Ziele zu definieren. Wie das geht, erklären wir hier: Mehr zum „Lebensrad“

Alles rund um "Corporate Happiness"

Den ersten Tipp für mehr Happiness im Alltag finden Sie im one_Top-Thema Mehr Glück im Job: Teil 1 - Auf der Suche nach dem Glück

Mein Kommentar

KOMMENTARE

Kathi
vor 9 Monaten und 15 Tagen
Sehr schöner Impuls, vielen Dank dafür!
Antworten
Meine Antwort
Daria
vor 9 Monaten und 21 Tagen
Made my day :-)
Antworten
Meine Antwort
Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.