Vorheriger Artikel
27 hochkarätige Wettkämpfe
REWE Group sponsert Kölner Sportjahr
Nächster Artikel
So werden Sie transferstark
Wie setze ich neu Gelerntes im Arbeitsalltag um?
ArticleId: 1776magazineBaobab, Chia-Samen, Goji-Beeren – immer neue Produkte sollen uns gesünder und fitter machen. Doch stimmt das wirklich? Antworten gab es beim 14. Tagesspiegel-Trendfrühstück. one zeigt die Highlights im Video.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/1/a/csm_Trendfruehstueck_Superfood_mgt_st_b3b7c3fe9d.jpgSuperfood – wirklich super food?Tagesspiegel-Trendfrühstück
Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
TAGESSPIEGEL-TRENDFRÜHSTÜCK

Superfood – wirklich super food?

17.01.2018

Von Baobab über Chia-Samen bis Goji-Beeren – es kommen immer neue Produkte auf den Markt, die uns gesünder, ausgeglichener und fitter machen sollen. Doch stimmt das wirklich? Verbessern Algen, Kräuter und Beeren wirklich unser Leben? Antworten gab es beim 14. Tagesspiegel-Trendfrühstück. one zeigt die Highlights im Video.

Am Trend „Superfoods“ kommt man aktuell kaum vorbei. Immer mehr ernährungsbewusste Menschen schwören auf Superfoods: Gerade in der Erkältungszeit werden Urkörnern, Meeresalgen & Co. wahre Superkräfte zugesprochen. Sie sollen die Abwehrkräfte stärken, beim Schlankbleiben helfen und sogar den Alterungsprozess verlangsamen. Aber wie super sind Superfoods überhaupt? Nur ein Marketingkniff oder sind Algen, Kerne und Kräuter wirklich der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung? Können Studien dies belegen oder beweisen sie gar das Gegenteil? 

Diese und weitere Fragen wurden beim 14. Tagesspiegel-Trendfrühstück im Oh Angie! in Berlin diskutiert. Diesmal auf dem Podium: Antje Gahl, Leitung Referat Öffentlichkeitsarbeit, Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Susanna Bingemer, Autorin und Food-Bloggerin von eatsleepgreen und Britta Schautz, Verbraucherzentrale Berlin.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.