Vorheriger Artikel
Fairtrade-Award für REWE Group
Partner von Anfang an
Nächster Artikel
Spitzenplatz im Ranking
Kundinnen und Kunden vertrauen REWE
ArticleId: 2925magazineSeit zehn Jahren spenden viele Mitarbeitende der REWE Group für unsere Schule „Collège Verena“ in Haiti. Jetzt wird das Spendenprojekt neu aufgesetzt. Noch bis Montag (30.11.) haben Sie die Wahl, welche Projekte künftig unterstützt werden sollen. Jetzt noch schnell abstimmen!https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/f/1/csm_ma-engagement-standard_teaser_0be52e5889.jpgStimmen Sie für Ihr Herzensthema abSpendenprojekt für Mitarbeiter
Verantwortung
REWE Group
Spendenprojekt für Mitarbeitende

Stimmen Sie für Ihr Herzensthema ab

28.10.2020

Seit zehn Jahren spenden viele Mitarbeitende der REWE Group monatlich einen festen Betrag von ihrem Gehalt für unsere Schule „Collège Verena“ sowie weitere Bildungsprojekte in Haiti. Bis heute konnten so über vier Millionen Euro gespendet werden. Zum 10-jährigen Bestehen wird das Mitarbeiter-Spendenprojekt neu aufgesetzt – und Sie haben ab dem 1. November die Wahl, welche Projekte künftig unterstützt werden sollen!

Zukünftig werden drei Projekte im Rahmen des REWE Group Spendenprojektes für Mitarbeitende gefördert. Wählen Sie jetzt ab dem 1. November bis zum 30. November aus sieben Projekten Ihr Herzensthema aus. Die zwei Projekte, die die meisten Stimmen erhalten, stehen ab März 2021 zur Förderung durch die REWE Group-Mitarbeitenden bereit.

Im Dezember stellen wir Ihnen die Gewinner-Spendenprojekte vor. Sie sind herzlich eingeladen, ab März 2021 eines der Projekte durch Ihren Beitrag (1, 5 oder 10 Euro) zu fördern. Eine separate Anmeldung ist dazu erforderlich, die wir Ihnen Anfang 2021 bereitstellen werden. Die Spende wird von Ihrem Nettogehalt abgezogen und kommt direkt der Organisation zugute. 

Zusätzlich wurde je Vertriebslinie unabhängig vom Votingergebnis bereits ein Spendenprojekt festgelegt:

Für die Zentrale und Handel Deutschland bzw. REWE und PENNY „Die schützende Schule“, Für DER Touristik „Black Mambas“ und für Toom Baumarkt „Mini-Häuser für obdachlose Menschen“. Weitere Informationen zu den Projekten lesen Sie weiter unten.

Verantwortung
REWE Group
Hier geht’s zum Voting (1.11. bis 30.11.):
Verantwortung
REWE Group
Diese Projekte stehen zur Wahl

Aktion Mensch e. V. – Stück zum Glück

Fördern Sie durch Ihren Beitrag den Bau inklusiver Spielplätze in Deutschland. Sie unterstützen mit diesem Projekt die Begegnung von Kindern mit und ohne Behinderung - damit wird eine inklusive, wertschätzende und respektvolle Art miteinander zu leben gefördert.

Das REWE Projekt Stück zum Glück beschäftigt sich in Kooperation mit Aktion Mensch e. V. und Procter & Gamble mit dem Bau von inklusiven Spielplätzen in ganz Deutschland. Bisher wurden 27 inklusive Spielplätze errichtet und weitere folgen. Durch Ihre Spende können zusätzliche Spielgeräte auf weiteren Spielplätzen gebaut werden. Wie für sie das perfekte Spielgerät aussieht, haben sich Kinder in diesem Film überlegt.

Weitere Details zur Aktion finden Sie unter: rewe.de

Im Überblick: 
Projektschwerpunktthema: Inklusive Spielgeräte für Kinderspielplätze
Projektland: Deutschland
Projektzielgruppe: Kinder und Jugendliche, mit und ohne Behinderung 

Verantwortung
REWE Group

Joblinge – für alleinerziehende junge Frauen und Männer

Unterstützen Sie Alleinerziehende auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Sie fördern mit diesem Projekt insbesondere junge Alleinerziehende, damit sie Startbedingungen erhalten, mit denen sie gleichberechtigt ihren eigenen Karriereweg am Arbeitsmarkt gehen und ihren Kindern eine Perspektive bieten können.

Das Projekt unterstützt Alleinerziehende bei der Bewerbung für einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Außerdem bietet es Seminare zu Themen wie Kinderbetreuung, Stressmanagement, frühkindliche Bildung oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Durch eine strategische Kooperation mit überregionalen Partnern, die auf die Vermittlung von Kinderbetreuungsplätzen spezialisiert sind, sollen Alleinerziehende bei der Suche nach einem Betreuungsplatz unterstützt werden.    

Weitere Details finden Sie unter: joblinge.de

Im Überblick:
Projektschwerpunktthema: Unterstützung junger Menschen mit schwierigen Startbedingungen auf ihrem Weg in die Ausbildung oder Arbeit
Projektland: Deutschland
Projektzielgruppe: Alleinerziehende Frauen und Männer bis 28 Jahre

Verantwortung
REWE Group

Kindernothilfe – „Die schützende Schule“ in Haiti

Fördern Sie weiterhin das Projekt „Die schützende Schule“ in Haiti, einem der ärmsten Länder der Welt. Das Projekt der Kindernothilfe wird umgesetzt in der Gemeinde Cabaret, die mit gravierenden Armutsproblemen zu kämpfen hat. Sie unterstützen mit diesem Projekt den Einsatz der Kindernothilfe gegen schlechte Bildung, Gewalt gegen Kinder und Folgen von Naturkatastrophen in Haiti.

Die schützende Schule beschäftigt sich mit der Vermittlung von gewaltfreien pädagogischen Unterrichtsmethoden, Aufklärung über gewaltfreie Erziehungsmethoden sowie Unterricht zu Katastrophenschutz. Mit dem Projekt werden aktuell über 150 Mädchen und Jungen sowie etwa 14 Lehrkräfte und 70 Eltern erreicht.  

Weitere Details hier in one und unter kindernothilfe.de

Im Überblick:
Projektschwerpunktthema: Qualifizierte Bildung, Kinderschutz, Katastrophenschutz
Projektland: Haiti
Projektzielgruppe: Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahre

Verantwortung
REWE Group

Kindernothilfe - „Children for future – Kinder für Klimaschutz“

Unterstützen Sie die ökologische Bildung für Kinder und Jugendliche in stark vom Klimawandel bedrohten Regionen. Sie fördern mit diesem Projekt die landesweite Kinderbewegung für Klimagerechtigkeit „Children Movement for Climate Justice“ in Indien sowie die „Climate Smart Clubs“ in Simbabwe und deren Kommunikation über Radio, Vorträge und Auftritte in nationalen Ministerien.

In 20 besonders armen Dörfern in Südindien werden „Child Friendly Spaces“ als Schutz- und Lernräume geschaffen und Umweltgruppen gegründet, in denen Mädchen und Jungen zum Thema Klimaschutz geschult und selbst aktiv werden können.    Im Osten Simbabwes werden Kinder und Jugendliche in „Climate Smart Clubs“ Wissen und Fähigkeiten erhalten, die sie zu Klimaschutz-Botschaftern machen. Die Kinder setzen ihr Wissen praktisch um, etwa in „Farmer Field Schools“ und Gartenbaugruppen, wo sie unter anderem zu umweltfreundlicher Landwirtschaft und zu Techniken für die Einsparung von Wasser geschult werden.

Weitere Informationen unter: kindernothilfe.de

Im Überblick
Projektschwerpunktthema: Umwelt- und Klimabildung für Kinder und Jugendliche 
Projektland: Indien, Simbabwe
Projektzielgruppe: rund 7.500 Kinder und Jugendliche

Verantwortung
REWE Group

Little Home e.V. - Mini-Häuser für obdachlose Menschen

Schenken Sie Obdachlosen ein mobiles Zuhause auf 3,2 Quadratmetern. Sie fördern mit diesem Projekt den gemeinsamen Bau von Rückzugsorten für Obdachlose und stärken das Miteinander in der Gesellschaft. Dieses Projekt rückt Obdachlosigkeit in den Fokus mit dem Ziel, einen sensibleren Umgang mit Menschen, die in einer Notsituation sind, zu gewährleisten.

Der Verein Little Home e. V. und seine freiwilligen Helfer bauen zusammen mit den Obdachlosen Wohnboxen, welche neben einer Matratze und einem Regal auch ein Erste-Hilfe-Set, einen Feuerlöscher, eine Campingtoilette, ein Waschbecken sowie eine kleine Arbeitsfläche mit der Möglichkeit zu kochen beinhalten. Nach drei Jahren hat Little Homes Köln bereits 150 Obdachlosen ein Dach über dem Kopf gegeben, von denen 83 inzwischen einen Job und 99 sogar einen festen Wohnraum haben.

Weitere Details finden Sie unter: little-home.eu

Im Überblick:
Projektschwerpunktthema: Armutsbekämpfung
Projektland: Deutschland
Projektzielgruppe: Obdachlose Menschen, die den Weg zurück in die Gesellschaft schaffen wollen

Verantwortung
REWE Group

Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) - Insektenschutzfonds

Schützen Sie die Artenvielfalt und schaffen Sie Lebensraum und Nahrung für Insekten. Sie fördern mit dem Insektenschutzfonds eine Vielzahl an kleinen lokalen Projekten und ermöglichen den Kauf von naturnahen Blühflächen für Insekten, die auch von anderen Lebewesen genutzt werden können.

Der Insektenschutzfonds macht die Wichtigkeit der Insekten in allen gesellschaftlichen Bereichen bekannt und hebt die Abhängigkeit der Menschen von der Bestäuberleistung für die Produktion von Rohstoffen wie Äpfeln oder Baumwolle hervor. Projekte zum Artenschutz umfassen zum Beispiel das Anlegen von Blühwiesen oder den Bau von Insektennisthilfen.    

Weitere Details unter: nabu.de

Im Überblick:
Projektschwerpunktthema: Schutz der Insekten durch Schaffung von Lebensräumen und Nahrungsangebot 
Projektland: Deutschland
Projektzielgruppe: Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit

Verantwortung
REWE Group

Tafel Deutschland e.V. – Kinder- und Jugendfonds

Setzen Sie sich mit der Tafel Deutschland e.V. gegen Kinderarmut ein und unterstützen den Kinder- und Jugendfonds der Tafeln. Sie fördern mit dem Fonds Aktivitäten für Kinder und Jugendliche, die aufgrund der Einkommensverhältnisse ihrer Eltern nicht die gleichen sozialen und kulturellen Chancen haben wie Gleichaltrige aus wohlhabenderen Familien. 

Die lokalen Tafeln organisieren Projekte mit den Schwerpunkten Bildung, Kultur und Freizeit, in denen Gleichaltrige gemeinsam lernen, spielen oder entdecken können. Es gibt beispielsweise Hausaufgabentreffs, Ferienausflüge oder altersgerechte Kochprojekte, welche von den lokalen Tafeln durchgeführt werden.  

Weitere Details unter: tafel-jugend.de, oder hier im Film.

Im Überblick:
Projektschwerpunktthema: Projekte für von Armut betroffene Kinder und Jugendliche 
Projektland: Deutschland 
Projektzielgruppe: Kinder und Jugendliche

Verantwortung
REWE Group

Transfrontier Africa – Black Mambas

Schützen Sie von Wilderei bedrohte Wildtiere und fördern Sie Frauen in Südafrika. Sie unterstützen mit diesem Projekt den Erhalt der afrikanischen Tierschutzgebiete, die Umweltbildung von Kindern und die Rolle der Frauen in ihren Stammesgemeinschaften.

Die Anti-Wilderei-Einheit Black Mambas, der junge Frauen aus lokalen Stammesgemeinschaften angehören, durchsucht das Schutzgebiet des Krüger Nationalparks nach illegalen Camps, Fallen oder Feuerstellen von Wilderern. Zusätzlich werden rund 870 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren in 10 Schulen rund um den Krüger Nationalpark für die Themen Umweltbildung und Tierschutz sensibilisiert. Seit 2014 haben die Black Mambas bereits über 1.000 Fallen aufspüren und zerstören sowie 29 Wilderei-Camps auflösen können. Insgesamt konnte die Wilderei durch das Aufstellen von Fallen um 89% reduziert werden und der illegale Handel mit Nashörnern ist um 67% zurückgegangen. Aufgrund der engen Verbindung zur lokalen Gemeinde und der Integrität, mit der die Black Mambas ihre Einsätze durchführen, sind sie Inspiration und Vorbild für andere Anti-Wilderei-Gruppen.    

Weitere Details unter: blackmambas.org, oder hier im Film.

Im Überblick:
Projektschwerpunktthema: Tier- und Naturschutz, Umweltbildung, Frauenförderung
Projektland: Südafrika
Projektzielgruppe: Frauen & Kinder

Verantwortung
REWE Group
Hier geht’s zum Voting (1.11. bis 30.11.):
Verantwortung
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.