Vorheriger Artikel
REWE Group
Aufsichtsrat stellt die Weichen für zukünftigen Vorstand
Nächster Artikel
Kaiser's Tengelmann
REWE und EDEKA legen finalisierten Kaufvertrag dem BMWi vor
ArticleId: 1226magazineIm Januar wird die Ruhrmetropole Essen zum Mekka der Pflanzenfreunde. Als einzige Fachmesse ihrer Art bildet die IPM die gesamte Wertschöpfungskette von der Pflanzen-Produktion über die Technik, Floristik und Ausstattung bis hin zum Point of Sale ab.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/f/5/csm_Messeausblick_IPM_mgt_st_b911c22138.jpgStelldichein der PflanzenfreundeGartenbau-Weltleitmesse IPM
Foto: Rainer Schimm / MESSE ESSEN
IPM – Weltleitmesse des Gartenbaus
Stelldichein der Pflanzenfreunde
von Achim Bachhausen
Service
REWE Group
Service
REWE Group
Im Januar wird die Ruhrmetropole Essen zum Mekka der Pflanzenfreunde. Rund 1.600 Aussteller aus 50 Ländern zeigen vom 24. bis 27. Januar 2017 ihre Innovationen in den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung.

Die Zeichen stehen für die IPM 2017 auf Erfolgskurs: Nach Angaben des Veranstalters haben alle Marktführer ihre Teilnahme bestätigt. Zuwachs verzeichnen insbesondere die Nationenstände. Das Neuheitenschaufenster feiert zehnjähriges Jubiläum und gehört zu den Highlights des umfangreichen Rahmenprogramms. Partnerland sind dieses Mal die Niederlande.

Niederlande sind Partnerland

Seit Jahren ist die Weltleitmesse des Gartenbaus eine wichtige Präsentationsplattform für die grüne Branche in unserem Nachbarland. Für 2017 werden rund 400 niederländische Aussteller mit ihrer Expertise und ihren Netzwerken auf der Fachmesse erwartet.

Die internationalen Gemeinschaftsstände werden mit Japan um ein weiteres Land ergänzt. Gezeigt werden Bonsais. Belgien wird erstmals drei Ausstellungsflächen belegen. Indien hat zusätzliche Fläche gebucht. Weitere Länderbeteiligungen kommen aus China, Costa Rica, Dänemark, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Israel, Italien, Portugal, Polen, Spanien, Sri Lanka, Südkorea, Taiwan, der Türkei, Ungarn und den USA.

Weltpremieren in Essen

Präsentiert werden auf der grünen Fachmesse Pflanzen jeder Art und Form – ob Zierpflanzen, Gemüsepflanzen, Schnittblumen, Sträucher, Bäume oder Stauden. Hochgerechnet werden über 68.000 verschiedene Pflanzenzüchtungen gezeigt – viele davon sind Weltpremieren. Zahlreiche Wettbewerbe würdigen die Innovationskraft der Branche: Das Neuheitenschaufenster feiert 2016 sein zehnjähriges Jubiläum. Alle Aussteller der IPM sind dazu aufgerufen, ihre Pflanzen in den Kategorien Frühjahrsblüher, Beet- und Balkonpflanzen, Kübelpflanzen, blühende Zimmerpflanzen, grüne Zimmerpflanzen, Schnittblumen sowie Gehölze einzureichen. Eine Fachjury prämiert die herausragendsten Neuzüchtungen. Erstmals wird es zusätzlich einen Publikumspreis geben. Die Fachbesucher sind aufgefordert, ihren Favoriten zu wählen.

Neueste Technik im Trend

Von Bewässerungsanlagen und Verpackungsmaschinen über Dünger und Substrate bis hin zu Gewächshäusern und Verkaufstischen – die Leitmesse des Gartenbaus bringt neueste Technik-Trends hervor. 2017 spricht die IPM Essen neben dem Garten- verstärkt den Gemüsebau an. Neue Produkte oder technische Neuerungen für die regionale oder überregionale Produktion von Gemüse werden mit dem Indega IPM Innovation Award ausgezeichnet.

Floristik auf höchstem Niveau

Blumige Inspirationen, neue Ideen und innovative Floral-Designs für die erfolgreiche Vermarktung im Blumenfachhandel präsentieren die großen Liveshows in der FDF-World. Auf der Eventbühne des Fachverbands Deutscher Floristen in Halle 1A, Green City, stellen sich nationale und internationale Stars der Floristik-Szene vor. Die grünen Verbände stehen im Infocenter Gartenbau, Halle 1A, für den fachlichen Austausch bereit.

Warum sollte man auf die IPM gehen, Herr Theuerkauf?
Tobias Theuerkauf ist zuständig für die Produktsicherung Pflanzen bei toom

Man sollte auf die IPM gehen, weil...

...es dort jedes Jahr Neuigkeiten zu entdecken gibt. Neuheiten und Innovationen aus dem Bereich der Pflanzenzüchtung, neue Sortimente auch aus technischen Bereichen sowie VKF-Mittel und allgemeine Vermarktungstrends. Außerdem bietet die IPM mit über 1.500 Ausstellern aus 49 Nationen eine ideale Plattform für Ideen- und Informationsaustausch.
Netzwerk und Kontaktpflege sind wichtig, da ansonsten nur über Telefon und  email kontaktet wird.

Auf jeden Fall ansteuern sollte man in diesem Jahr...


...das Neuheitenschaufenster, das 2017 sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Des Weiteren darf man gespannt bleiben, wer 2017 den erstmalig stattfindenden Publikumspreis erhält.

Auf der IPM trifft man...

...ein internationales Fachpublikum aus allen Bereichen des Gartenbaus. Der Fokus liegt hierbei auf dem Bereich Pflanze. Aber auch die Bereiche Technik und Floristik werden bedient.

Wenn man nach einem Messetag nach Hause kommt...

...ergeben sich aus den gewonnenen Eindrücken viele neue Ideen die in Sortimente für die Zukunft umgesetzt werden. Der persönliche Kontakt auf der Messe ermöglicht eine bessere Zusammenarbeit und ist Basis einer guten Geschäftsbeziehung. Verhandlungen werden vereinfacht und effizienter gestaltet.

Messe-Terminplaner 2017
Service
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.