Vorheriger Artikel
Personalien im Juli
Wer kommt, wer geht
Nächster Artikel
Marken-Meilenstein
Nahkauf startet „Initiative Zukunft“
ArticleId: 3777magazineKontinuität in wechselhaften Zeiten - das war die Botschaft, welche die Kaufleute und das Topmanagement der REWE Group aus Kitzbühel sandten. Für viele langjährige Mandatsträger:innen hieß es zudem Abschied nehmen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/f/2/csm_ts_standard_JHV_7c317bc008.jpgZusammenstehen in einer rasanten WeltJahreshauptversammlung
Erstmals seit der Pandemie in voller Besetzung und (nahezu) ohne Einschränkungen: Aufsichtsrät:innen, Anteilseigner:innen und Top-Management in Kitzbühel I Fotos: Robert Harson
Sieht die REWE Group strategisch gut aufgestellt: Vorstandsvorsitzender Lionel Souque
Aktuelle und scheidende Vorstände und Aufsichtsratsratsmitglieder in Kitzbühel
Wehmut schwang mit, als sich die Arbeitnehmervertreter:innen aus dem Aufsichtsrat verabschiedeten: Aufsichtsratsvorsitzender Erich Stockhausen mit Jutta Mirtezani, Lutz Staude, Toni Kiel, Michael Adlhoch (v.l.)
Jahreshauptversammlung der REWE Group
Zusammenstehen in einer rasanten Welt
von Achim Bachhausen

Kontinuität in wechselhaften Zeiten - das war die Botschaft, welche die Kaufleute und das Topmanagement der REWE Group aus Kitzbühel sandten. Für viele langjährige Mandatsträger:innen hieß es zudem Abschied nehmen.

Die Arbeitnehmervertreter:innen im Aufsichtsrat Michael Adlhoch, Toni Kiel, Jutta Mirtezani und Lutz Staude schieden mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Gremium aus.Und mit Fritz Aupperle verließ ein Kaufmann die Bühne, der die REWE Group seit 2007 mitgeprägt hat und der als einer der Väter von REWEformer  gilt. Für ihn und den ebenfalls ausgeschiedenen Robert Schäfer rückten Thomas Kunkel (REWE Süd) und Lutz Richrath (REWE West) nach.

Das Unternehmen geprägt haben auch die Vorstände Sören Hartmann und Dr. Christian Mielsch sowie Bereichsvorstand Stefan Magel. Sie verabschiedeten sich ebenfalls zu Jahresende, Juli und Oktober in den Ruhestand. Das ging nicht ohne Wehmut ab – ein eindrucksvoller Beweis für die tiefe Verbundenheit zur REWE Group und ihren Menschen.

„Es war eine tolle Zeit mit Dir!“
Laudator Hans-Jakob Nieß erinnerte sich gerne an die gute Zusammenarbeit mit Fritz Aupperle in den Aufsichtsräten der REWE-Zentralfinanz eG und der REWE Süd/Südwest eG

Einmal mehr konnte Christian Mielsch Spitzenzahlen zur Umsatz- und Ertragslage im Jahr 2021 kommentieren. Für ihn war es die letzte Generalversammlung in seiner Funktion als Finanzvorstand. Der scheidende Topmanager nutzte die Gelegenheit für eine persönliche Bilanz: So hat sich in seiner zehnjährigen Amtszeit der Jahresüberschuss verachtfacht, die Eigenkapitalquote ist um 80 Prozent gestiegen.

Haben die REWE geprägt: Erich Stockhausen, Robert Schäfer und Fritz Aupperle


Seine Aufgaben verantwortet als CFO seit dem 1. Juli Telerik Schischmanow (Finanzen) – bislang Bereichsvorstand Handel Deutschland. Das Ressort Baumärkte hat zeitgleich Vorstand Jan Kunath von Mielsch übernommen. Mit dem neuen Vorstand Christoph Eltze kommt im Juli das Ressort Digital und Technologie neu hinzu.

„Die Zusammenarbeit mit und in unseren Gremien war stets besonders konstruktiv und zielgerichtet. Mit diesem gemeinschaftlichen Zugang haben wir die Krisen bislang produktiv und erfolgreich gemeistert und die besten Voraussetzungen, das auch weiterhin zu tun.“
Vorstandsvorsitzender Lionel Souque

Ob sich die positive Entwicklung in der nächsten Dekade ähnlich fortsetzen wird, vermag angesichts der enormen aktuellen geopolitischen Herausforderungen niemand verlässlich vorauszusagen. Doch Vorstandsvorsitzender Lionel Souque sieht die REWE Group strategisch gut aufgestellt, was auch das Ergebnis guter konstruktiver Zusammenarbeit von Aufsichtsrat, Management und den Regionen sei.

Wertschätzung und gegenseitiger Respekt im Team, das waren für Gastredner Fritz Strobl die Garanten für seine herausragenden Erfolge als Skirennläufer.

Gast- und Impulsredner Fritz Strobl stellte 1997 den bis heute gültigen Streckenrekord beim Hahnenkammrennen auf der Streif auf


„Beständigkeit in einer rasanten Welt“ lautete das aktuelle Thema seines Vortrages. Der Österreicher hat 1997 den bis heute gültigen Streckenrekord für die „Streif“, die legendäre Abfahrt in Kitzbühel, aufgestellt. Sein Rat für die Runde: „Niemals aufgeben, sich nach Rückschlägen neue, kleinere Ziele setzen, dabei das große nicht aus dem Auge verlieren!“

Erstmals fand die Jahreshauptversammlung in Österreich statt
Aufmerksame Zuhörer: die Top-Manager Christian Mielsch, Sören Hartmann und Jan Kunath (vorne, v.l.) in Kitzbühel
Applaus für die gute Entwicklung im Jahr 2021: die Aufsichtsräte Fritz Aupperle und Stefan Lenk mit dem Vorstandsvorsitzenden Lionel Souque
Alle Beschlüsse erfolgten einstimmig
Die Neuen im Aufsichtsrat

 Lutz Richrath, 54

Durch ungewöhnliche Marketing-Aktionen und den deutlichen Fokus auf Regionalität hat sich Lutz Richrath gemeinsam mit seinem Bruder Peter weit über die Grenzen des Erftkreises einen Namen gemacht. Besonders erfolgreich ist die Eigenmarke „Wir aus der Region". Mitte der 1980er Jahre in den elterlichen Betrieb eingestiegen, betreiben die Zuckerhut-Preisträger (2013) aktuell 16 REWE-Märkte im Rheinland. Lutz Richrath ist Geschäftsleiter Kaufleute (GLK) in der Region West und setzt sich in zahlreichen weiteren Gremien für die Genossenschaft ein.

Thomas Kunkel, 42

Thomas Kunkel betreibt drei REWE-Märkte im Allgäu. Der 42-Jährige war bis zu seiner Wahl in den Aufsichtsrat der REWE-Zentralfinanz eG sechs Jahre lang Geschäftsleiter Kaufleute in der Region Süd. Während dieser Zeit lag ihm die Förderung von jungen Kaufleuten besonders am Herzen. Darüber hinaus bringt er seine Expertise im regionalen SAS-Kreis und im TEK-Logistik ein.

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.