Vorheriger Artikel
Cybersicherheit
So kommt das Handy virenfrei durch den Urlaub
Nächster Artikel
Vielfalt im Recruiting
„Diverse Teams können ein Segen sein“
ArticleId: 3765magazineBesser geht´s nicht: Beim angesehenen Branchenwettbewerb „Supermarkt Stars 2022“ gewinnen Teilnehmende von REWE Gold in den Kategorien Marktleiter, Hausleiter und Team des Jahres sowie den zweiten Platz beim Förderpreis „Jungunternehmer des Jahres“.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/0/csm_ts_standard_sm_stars_652e3b73e3.jpgREWE dominiert die „Supermarkt Stars 2022“Begehrter Branchenpreis
Krönung eines lauschigen Sommerabends: die ausgezeichneten Supermarktstars im Frankfurter Palmengarten I Fotos: LZ direkt
Begehrter Branchenpreis
REWE dominiert die „Supermarkt Stars 2022“
von Thomas Bonrath und Achim Bachhausen

Besser geht´s nicht: Beim angesehenen Branchenwettbewerb „Supermarkt Stars 2022“ der „Lebensmittelzeitung direkt“ gewinnen Teilnehmende von REWE jeweils Gold in den ausgelobten Kategorien Marktleiter, Hausleiter und Team des Jahres. Der zweite Platz beim Förderpreis „Jungunternehmer des Jahres“ komplettiert das hervorragende Abschneiden. 

Im feierlichen Rahmen prämierte die „LZ direkt“ im Frankfurter Palmengarten die diesjährigen „Supermarktstars“. Gewürdigt wurden herausragende Verkaufsleistungen mit Vorbildcharakter für den gesamten deutschen Lebensmittelhandel.

Die Siegerin in der Kategorie „Marktleiter des Jahres“ heißt Jennifer Kattwinkel aus dem REWE-Markt in Köln-Bayenthal. Herzblut und persönlicher Einsatz – das ist das Erfolgsrezept der 37-Jährigen. Mit ihrem 103-köpfigen Team hat sie die rund 1.991 Quadratmeter Verkaufsfläche des REWE-Marktes voll im Griff. Eine Zusammenarbeit Hand in Hand und soziales Engagement liegen der Marktmanagerin und ihren Mitarbeitenden besonders am Herzen. Außerdem ist sie Ausbilderin für Jungkaufleute und Service-Bereichsleiter:innen und ihr Markt oft Testfeld für REWE-Projekte.

Jennifer Kattwinkel (2.v.l.) mit Kolleg:innen der REWE West

Daniel Ludorf freut sich über die Gold-Medaille in der Kategorie „Hausleiter des Jahres“. Der Marktmanager führt seit Januar 2017 das 7.200 Quadratmeter große REWE Center im hessischen Heppenheim und ist Chef von 210 Mitarbeiter:innen. Diese entwickelt er durch ein hohes Maß an Entscheidungsfreiheit zu Unternehmer:innen im Unternehmen. So gelingt es ihm, auf der Großfläche ganzjährig mir besonderen Events wie Kinder- und Oktoberfest oder einem Street-Food-Festival zu punkten.

Daumen hoch für Daniel Ludorf (mit Trophäe)

Das „Team des Jahres“ kommt aus Wöllstadt, ebenfalls in Hessen. Die 47-köpfige junge Truppe im REWE-Markt von Kauffrau Manuela Kimes ist hochmotiviert und äußerst kreativ. Alle Mitarbeitenden wissen morgens schon genau was in dem 1.950 Quadratmeter großen Markt zu erledigen ist. Die Kolleginnen und Kollegen sind aufeinander eingespielt. Während der Hochphase der Corona-Pandemie wurde der Aufenthaltsraum spontan zu einer Kita umfunktioniert. Fluktuation ist im REWE-Markt Kimes in Wöllstadt quasi ein Fremdwort. Das Marktteam steht stets eng zusammen.

Manuela Kimes (Mitte, mit Pokal) freute sich zusammen mit Repräsentanten der REWE-Vertriebs- und Geschäftsleitung national und regional

Die Jury hat außerdem Stefan Woye für seine Unternehmensphilosophie und sein lokales Engagement mit der Zweitplatzierung im Finale zum „Jungunternehmer des Jahres“ belohnt. Der 33-Jährige erfüllte sich im September 2017 mit dem REWE-Supermarkt in Nauen in Brandenburg den Traum von der Selbstständigkeit. Sein Führungsstil ist durch Kollegialität, Flexibilität und respektvollen Umgang gegenüber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geprägt. Auch als Ausbilder und Mentor hat er bereits viele Menschen ins Berufsleben begleitet und ihnen Perspektiven aufgezeigt.

Jungunternehmer Stefan Woye mit Peter Esser (Geschäftsführung Deutscher Fachverlag)

„Supermarkt Stars 2022“

Unterschieden werden die Kategorien „Marktleiter des Jahres“, „Hausleiter des Jahres“, „Team des Jahres“ und „Jungunternehmer des Jahres“. Grundlage bilden die Nominierungen aus den Handelsorganisationen. 

Ein Fachbeirat, dem ausgewählte Vertriebsverantwortliche aus den Handelszentralen und Förderer der Auszeichnung angehören, bewerten die Nominierungen nach einem anspruchsvollen Kriterienkatalog.

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.