Vorheriger Artikel
Künstler gestalten Markt
PENNY eröffnet Street-Art-Filiale in Berlin
Nächster Artikel
Jubilarfeier 2018
3096 Jahre Einsatz und Engagement
ArticleId: 2114magazineEin Nahversorger, in dem sich die Kunden wohlfühlen können, ist Nahkauf schon lange. Nun wird er noch wohnlicher. Dafür sorgt das neue, frische Design. one zeigt das neue Store-Konzept in Bildern.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/e/4/csm_Nahkauf_mit_frischem_Storedesign_mgt_st_0ee65577c2.jpgKaufleute sagen ja!Neues Nahkauf-Store-Konzept
Strategie
Vollsortiment
Der Konzeptmarkt im thüringischen Kahla überzeugte Kaufleute und Vertriebsverantwortliche gleichermaßen (Foto: Achim Bachhausen)
Neues Nahkauf-Store-Konzept – näher am Menschen

Kaufleute sagen ja!

03.12.2018
von Achim Bachhausen

Ein Nahversorger, in dem sich die Kunden wohlfühlen können, ist Nahkauf schon lange. Nun wird er noch wohnlicher. Dafür sorgt das neue, frische Design.

Das im thüringischen Kahla umgesetzte neue Store-Konzept überzeugte die im nationalen Konzept-Arbeitskreis engagierten Kaufleute auf Anhieb. Zuvor hatte bereits die REWE-Geschäftsleitung grünes Licht gegeben. Somit steht dem Roll-Out nichts mehr im Wege. 

„Voraussichtlich Anfang kommenden Jahres schon bekommen alle neuen und umgebauten Märkte das neue Design“, kündigte John David Neuhaus, nationaler Nahkauf-Vertriebsleiter, an. 

3 gute Gründe für das neue Design

1. Emotionale Aufwertung der Marke (Nähe)
2. Nahkauf wird für jüngere Zielgruppen attraktiver 

3. Nahkauf tritt noch nachhaltiger auf

Strategie
Vollsortiment
Braun und Rot sind die dominierenden Farben (Foto: Achim Bachhausen)

Evolution statt Revolution

Nach zehn Jahren sahen die Selbstständigen und der Nahkauf-Vertrieb den Zeitpunkt gekommen, das bekannte und bewährte rot-weiße Erscheinungsbild zu überarbeiten und weiterzuentwickeln.

„Um dem Nahkauf die nötige Wärme zu geben, die es braucht, arbeiten wir mit natürlichen und stofflichen Elementen sowie organischen Formen“, begründete John David Neuhaus die Wahl von Holzoptik und Brauntönen. Das bekannte Nahkauf-Rot wird indes nicht komplett verschwinden. Es behält seine Signalwirkung im Logo und bei der Preismarke bei.

Das war das Nahkauf-Jahr 2018

Die Zusammenkunft des Kaufleute-Arbeitskreises nutzte Vertriebsleiter John David Neuhaus für einen Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr. Highlights waren die erste nationale Kaufleute-Tagung im Frühjahr, der Kindermalwettbewerb und das selbst nach zehn Jahren ungebrochen starke Engagement für ein Herz für Kinder. Auch in diesem Jahr wird Nahkauf als Großspender bei der weihnachtlichen ZDF-Gala in Berlin dabei sein.

Das wichtigste Ereignis war jedoch der Big Bang, mit dem sich die Kaufleute bei ihren Kunden für deren Treue zu den mittlerweile 420 einheitlich auftretenden Nahkauf-Märkten bedankten. „Das war eine Topleistung!“, lobte Neuhaus den Einsatz der Marktteams.

Familiär, sympathisch, warm – so wirkt die neue Farbgebung selbst in der gekühlten Frische

Beispiel für eine Türbeklebung in Kahla

Ländlich, bodenständig, kundennah lautet die Botschaft

Kundeninformation und Servicehinweise im neuen Design (Fotos: Achim Bachhausen)

Der aktuelle Nahkauf-Look wird 2019 zehn Jahre alt. Im Herbst 2009 gingen die ersten Läden im damals komplett neuen rot-weißen Design ans Netz. Da sich die Farbkombination bewährt hat, bleibt sie dort bestehen, wo Signalwirkung gewünscht ist (Fotos: Achim Bachhausen)

Das Interesse am neuen Store-Konzept ist groß. Da war die Gelegenheit willkommen, um sich vor Ort und aus erster Hand bei ihrer Kollegin Cornelia Loch (3.v.l.) zu informieren (Foto: Achim Bachhausen)

Das Interesse am neuen Store-Konzept ist groß. Viele Kaufleute können es kaum abwarten, ihre Läden zu modernisieren

Kaufmann Richard Maul hielt seine Eindrücke vom neuen Nahkauf mit dem Smartphone fest

Handmade und plakativ: die neue Schrifttype, hier an einer Stolpertruhe

Fotos schaffen Nähe

Vor allem die dominierenden Bildmotive an den Wänden sind es, die dem Besucher im neuen Nahkauf als erstes ins Auge springen. Sie vermitteln Nähe – Nähe zu Menschen, zu Umwelt und Natur, Nähe zur Region, Nähe der Erzeuger zu ihren Produkten.

Handmade und plakativ kommt die neue Schrifttype daher, die an Kreide erinnert und künftig auf Sortimente, Services und Aktionen hinweist und darüber hinaus in der Kommunikation eingesetzt wird, etwa im Handzettel, bei den Werbemitteln oder auf nahkauf.de

Fazit: Authentisch und bodenständig – mit dem neuen Design ist Nahkauf künftig noch näher, noch moderner und emotionaler bei seinen Kunden. 
Nahkauf: einzigartig und erfolgreich

Auch im zehnten Jahr der Neupositionierung hält die dynamische Entwicklung an. Nahkauf ist in allen REWE-Regionen präsent, wobei Ost mit 143 Märkten die größte ist. Die selbstständigen Kaufleute profitieren von den bewährten REWE-Konzepten und -strategien, die sie größtenteils aktiv begleiten, wie etwa der Verzicht auf Plastiktragetaschen im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie. Dass sie und ihre Mitarbeiter besonders nah am Menschen sind, bestätigte die jüngste Befragung, bei der die Kunden ihren Nahkauf-Märkten Bestnoten gaben. 

Mit ihrem bundesweit nach wie vor einzigartigen flächendeckenden Nahversorger-Konzept ist REWE Vorreiter und verfügt hier über ein Alleinstellungsmerkmal. Zu den aktuellen Herausforderungen gehört – wie in der gesamten Branche – die Kaufleute-Akquise. Gute Unternehmer für neue Standorte zu finden, wird daher ein Schwerpunktthema im kommenden Jahr sein.

Mein Kommentar

KOMMENTARE

Rolf Iltz
vor 1 Jahr und 5 Monaten
Schöne Fotostory zu nahkauf und zum neuen NAHKAUF-STORE-KONZEPT auch in der LEBENSMITTEL ZEITUNG direkt, Ausgabe 04/2019, Seite 68/69 sowie eine Fotostrecke in der aktuellen LZ-Onlineausgabe.
Antworten
Meine Antwort
Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.