Vorheriger Artikel
Personen im August 2014
Wer kommt, wer geht
Nächster Artikel
+++Anzeige+++
Die günstige Unfallversicherung
ArticleId: 230magazineKroatisch komödiantische Kondome gibt's in „Gott verhüte!“. Nouvelle Cuisine serviert Helen Mirren in „Madame Mallory und der Duft von Curry“. Und außerirdisch gehts in „The Last Days on Mars“ zu.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/1/8/csm_22861509_mgt_standard_4fafce7b89.jpgWeltliches, Leibliches und AußerirdischesFilm & Co. des Monats
Film & Co. des Monats
Weltliche Gelüste,
leibliches Wohl
und außerirdisches Leben
von Edda Bauer
Unterhaltung
Unterhaltung
Kroatisch komödiantische Kondome gibt's in „Gott verhüte!“. Nouvelle Cuisine mit indischer Romantik serviert Helen Mirren in „Madame Mallory und der Duft von Curry“. Und auf der DVD von „The Last Days on Mars“ präsentiert sich außerirdisches Leben auf die spezielle Art.
Copyright © Neue Visionen Filmverleih GmbH
Kino 1
Gott verhüte!

Vier Todesfälle und keine Taufe. Der junge Pater Fabian sieht das Ende seiner dalmatinischen Inselgemeinde nahen. Dabei herrscht keineswegs ein Mangel an Aktivität, sondern eher ein Zuviel an Verhütung. Kurzerhand beschließt er heimlich, dem dorfeignenen Vorrat an Kondomen mit einer Nadel zu begegnen und löst prompt ein himmelschreiendes Chaos aus.
In Filmen vom Balkan ist der ganz normale Wahnsinn immer eine gute Option, um der Realität zu entkommen. Schrill bunt und schwarz im Humor folgt "Gott verhüte!" dem unfehlbaren Motto: Satire ist, wenn man trotzdem lacht.

Vinko Bresan

Neben Emir Kusturica („Underground“) und Tanis Danovic ("No Man's Land") gehört Vinko Bresan zu den bekanntesten Regisseuren aus Ex-Jugoslawien. So wie seine Kollegen weiß auch der 1964 in Zagreb geborene Filmautor die Seele des Balkans in ihrer ganzen Komik und Tragik zu inszenieren. Als Kroate hat er dabei auch immer die hochkatholische Doppelmoral im Visier, zuletzt etwa in „Marshall Titos Geist“ und „Witnesses“.

Filmgenre: Komödie
Filmlänge: 93 Minuten
Regie: Vinko Bresan
Darsteller: Kresimir Mikic, Drazen Kühn, Marija Skaricic, Niksa Butijer
Altersfreigabe: ab 6
Verleih: Neue Visionen
Kinostart: 7.8.2014

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Kino 2
Madame Mallory und der Duft von Curry

Dass Liebe durch den Magen geht, weiß man als Cineast schon seit Lasse Hallströms „Chocolat“. In seinem jüngsten Film haben kulinarische Spezialitäten noch eine ganz andere Wirkung: etwa das Rümpfen der exquisiten Nase von Madame Mallory beim Duft von Curry. Aber persönlicher Geschmack ist eine Sache, Courage eine andere. Und die gebietet der Sterne-Restaurant-Besitzerin beherzt gegen den Rassismus vorzugehen, der ihren neuen, kochenden Nachbarn aus Indien entgegenschlägt. Völkerverständigung geht nämlich auch durch den Magen.

Helen Mirren

Sie ist eine Ikone der Schauspielkunst: Ilyena Mironova, 1945 als Kind russischer Emigranten in England geboren, stand schon mit 19 auf der Bühne der Royal Shakespeare Company. International nahm ihre Karriere aber erst jenseits der 40 Fahrt auf, etwa mit Peter Greenaways „Der Koch, der Dieb...“ oder auch als Kommissarin der TV-Serie „Heißer Verdacht“. Oscar-gekrönt wurde Mirren 2007 für die Titelrolle in Stephen Frears „The Queen“. Verschmitzt aristokratische Haltung beweist sie nun auch als Madame Mallory. (eb)

Filmgenre: kulinarische Komödie
Filmlänge: 122 Minuten
Regie: Lasse Hallström
Darsteller: Helen Mirren, Om Puri, Manish Dayal, Charlotte Le Bon, Michel Blanc, Rohan Chand
Altersfreigabe: ab 6
Verleih: Constantin
Kinostart: 21.8.2014

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Copyright © Constantin Film
Copyright © Constantin Film
DVD
The Last Days on Mars

Gibt es Leben auf dem Mars? Sechs Monate lang hat die achtköpfige Mannschaft einer Marsstation nichts anderes aufgewühlt als Staub und Geröll. Doch just am letzten Tag vor ihrer Rückkehr zur Erde wimmelt es verdächtig unterm Mikroskop. Ruairi Robinson siedelt sein Spielfilmdebüt irgendwo zwischen Kammerspiel und Zombie-Thriller an. Keine ungewöhnliche Mixtur für einen Science Fiction-Film, dafür aber umso mehr abhängig von der Besetzung. Mit Liev Schreiber, Elias Koteas und den beiden Britinnen Olivia Williams und Romola Garai stehen ihm vier Hochkaräter der Schauspielkunst zur Verfügung, die aus Action Gruppendynamik machen und aus blutigem Gemetzel tiefgründige Spannung.

Filmgenre: Science Fiction / Thriller
Filmlänge: 98 Minuten
Regie: Ruairi Robinson
Mitwirkende: Liev Schreiber, Romola Garai, Olivia Williams, Elias Koteas, Johnny Harris, Goran Kostic
Altersfreigabe: ab 16
Vertrieb: Universum Film
Im Handel ab: 15.8.2014

Copyright © Universum Film
Copyright © Universum Film
Copyright © Universum Film
Copyright © Universum Film
Copyright © Universum Film
Copyright © SWR Planet Schule
Game
Kanzlersimulator

Rio Reiser wußte einst ganz genau, was er machen würde, wenn er „König von Deutschland“ wäre. Aber was macht eigentlich ein Kanzler, bzw eine Kanzlerin. Inspiriert durch die Bundestagswahl 2013 hat die „Planet Schule“-Redaktion des SWR den Job eines Kanzlers unter die Lupe genommen. Angefangen bei der Suche nach der passenden Partei, über Wahlkampf und Koalitionsverhandlungen, bis hin zu Ministerernennung, Gremienbildung und Abstimmungsverfahren lässt sich im „Kanzlersimulator“ eine Legislaturperiode illuster informativ durchspielen - je nach Gusto in 10, 30, 40 oder 90 Minuten.

App:
Wissensspiel
Erhältlich: online
Erhältlich bei:www.planet-schule.de/demokratie/kanzlersimulator/

Unterhaltung

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.