Vorheriger Artikel
Veranstaltung „Führungssalon“
Vom Glück am Arbeitsplatz
Nächster Artikel
Obst & Gemüse
Frischekick für REWE Feine Welt
ArticleId: 1452magazineBollerwagen-Tour, Grillvergnügen oder der Vatertag als Familientag: Unsere Leser berichten in one, wie sie Christi Himmelfahrt verbracht haben. Unter den Einsendern haben wir drei Uhren verlost – jetzt stehen die Gewinner fest.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/8/csm_Vatertagsgewinnspiel_mgt_st_66ab81064d.jpgSo haben Ihre Kollegen den Vatertag verbrachtGewinner stehen fest
Foto: andreaobzerova - Fotolia
Gewinner stehen fest
So haben Ihre Kollegen
den Vatertag verbracht
Unterhaltung
REWE Group
Unterhaltung
REWE Group

Bollerwagen-Tour, Grillvergnügen, Ausflüge ins Grüne oder der Vatertag als Familientag: Unsere Leser berichten in one, wie sie Christi Himmelfahrt verbracht haben. Unter allen Einsendern haben wir drei edle Uhren verlost – jetzt stehen die Gewinner fest.

Wie haben Sie in diesem Jahr den Vatertag verbracht?

Zahlreiche one_Leser haben uns E-Mails geschickt und berichtet, wie Sie den Vatertag verbracht haben. Den Beiträgen in Form eines kurzen Textes – teilweise auch mit Fotos dokumentiert – waren keine Grenzen gesetzt. Einsendeschluss war Freitag, 2. Juni 2017, 15 Uhr.

Unter allen Einsendern haben wir drei edle Nobel Savage-Uhren verlost.

Die Leserbeiträge finden Sie weiter unten in diesem Artikel – schauen Sie gleich mal rein!

Das sind die Gewinner:

  • Erik Kappe, REWE Markt GmbH
  • Bernhard Menze, REWE Dortmund
  • Peter Urmersbach, REWE Markt GmbH

Alle Gewinner werden persönlich benachrichtigt.

Bitte beachten Sie: Die Gewinne sind nicht übertragbar, sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nicht weiterverkauft werde. Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel und der Einsendung von Beiträgen akzeptiert der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen.


Das gab es zu gewinnen:

Eine von drei eleganten Noble Savage-Uhren

Noble Savage ist eine 2015 gegründete Uhrenmanufaktur. In den Uhren steckt ein hochwertiges und langlebiges Schweizer Uhrwerk. Das edle und schlicht designte Uhrengehäuse ist nur 7 Milimeter dick und in 36 und 40 Milimeter Durchmesser verfügbar. Es kann mit unterschiedlichen Armbändern kombiniert werden: von reinen Lederarmbändern über Nylonstraps mit weichem Kalbsleder in der Innenseite bis zu Mesh-Armbändern aus rostfreiem Stahl. Das Uhrglas ist aus Saphire, dem dritthärtesten Kristall der Erde. Die Uhren sind unter 5 Bar Wasserdruck getestet und somit 50 Meter wasserdicht. Alle Uhren von Noble Savage werden in Deutschland überprüft und final zusammengesetzt.

one verloste 3 x 1 Noble Savage-Uhren. Die Gewinner können Ihre Uhr individuell im Konfigurator von „Nobel Savage“ zusammenstellen.

So haben die one_Leser den Vatertag verbracht

„Matschpfützen, Stahlbürsten und Ribeye-Steaks“
„Mein Vater und ich lösen endlich den Gutschein für das Quadfahren an der Mosel ein, welchen er letztes Jahr zu seinem Geburtstag von mir bekommen hat. Natürlich lasse ich es mir nicht nehmen, mich ebenfalls auf den Drahtesel mit den vier Reifen zu schwingen und dann zusammen gepflegt querfeldein über Stock und Stein zu fahren. Dabei nehmen wir natürlich so viele Matschpfützen mit wie möglich, den sauber bleiben passt dabei nicht in unser Konzept. Nachdem wir uns auf den Quads ordentlich ausgetobt haben, geht es zurück nach Hause, wo sich kurz gereinigt wird (natürlich mit einer Stahlbürste *harr*), und dann der Grill angeworfen wird. Unsere bessere Hälften bzw. jegliches „Weibsvolk“ ( ;-) ) wird deshalb aus dem Haus verbannt. Geplant sind köstliche Ribeye-Steaks mit köstlichem smoky-salt gewürzt. Über Salate und Beilagen wurde sich bisher noch nicht unterhalten – hmm ich weiss gar nicht warum… Als Nachtisch grillen wir seit einiger Zeit sehr gerne frisches Obst, z.B. Ananas, Banane, Melone. Nachdem wir dann gesättigt sind werden unsere familiär-legendären Billardmatches in einer Billardhalle geplant bis einer aufgibt oder nicht mehr aufstehen kann :D. Als Abschluss machen wir dann noch die Kneipen der Stadt unsicher, wo wir bei einer leckeren Erfrischung aus Malz und Hopfen noch weitere Pläne schmieden und Lebensweisheiten austauschen können. Bin schon voller Vorfreude, unsere Männerabende sind leider viel zu spärlich gesäht.“

Dominik Wolff, REWE Systems

„Tag für die Familie“
„Da ich schon ein junger zweifacher Vater bin, geschäftlich sehr viel unterwegs und somit wenig Zeit mit meiner Familie verbringen kann, entfällt für mich schon mal die Bollerwagen-Tour. Ich liebe es, nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause zu kommen und meine zwei Jungs (5 und 3 Jahre) mir mit strahlenden Augen und einem Lächeln bis über beide Ohren entgegenlaufen / mich überrennen und sich auf mich freuen.

Vor kurzem bin ich nach einer Schulung spät nach Hause gekommen, sodass der Kleine schon geschlafen hat und der Große im Bett lag, mich traurig anschaute und mich fragte: „Papa, kannst du morgen bitte eine Stunde früher nach Hause kommen, wir wollen so sehr mit dir spielen.“

Aus diesen Gründen widme ich diesen Tag ganz allein meiner Familie. Egal welches Wetter den Tag bestimmen wird, als Familie gibt es IMMER etwas zu unternehmen. (Wie sagt man so schön: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung). In diesem Sinne wünsche ich allen Vätern – und die es in absehbarer Zukunft werden – einen schönen Vatertag. ;-)

Eugen Kenf, PENNY Region Wiesloch

„Mit dem Rad von Mühle zu Mühle“
„Ich bin seit Jahren BZL bei PENNY. Den Vatertag kann ich inmitten der Natur im Kreis meiner Familie vollends genießen. Ich bin ansässig im Raum Nordsachsen, und da ist es üblich, sich am Vatertag mit dem Fahrrad „fortzubewegen“. Natürlich nicht auf die klassische Art und Weise. Auch nicht mit dem Bollerwagen! Bei uns ist es üblich, an diesem Tag die Mühlen anzufahren. Jede Wassermühle oder Windmühle (ob noch in Betrieb oder nicht) wird mittels ermittelter Fahrroute angefahren. Die Mühlenbesitzer laden an diesem Tag ein. Man hat die Möglichkeit sich
die Mühlentechnik anzusehen und wird auf einen kleinen Imbiss oder ein kaltes Getränk eingeladen. So wird auch kein Proviant auf der Fahrradtour benötigt. Alle Mühlenbesitzer begrüßen ihre Gäste mit interessanten Geschichten und einer traumhaften Kulisse.

Auf den Fahrradstrecken zwischen den einzelnen Mühlen kann man auch sehr gut die Natur genießen. Die  Fahrradwege sind gut ausgebaut. Es geht über die Mulde Auen, in den Kleinstadt Bad Düben über den Kurterrain und weitere schöne Wanderwege inmitten der „Dübener Heide“. Am Abend wird dann der heimische Grill angeheizt und die tollen Artikel der aktuellen Grillsaison aus unserem Sortiment probiert. Dies ist vom Ablauf bei uns Tradition und jeder hat seinen Spaß an diesem Tag.“

Reiko Hentschel, PENNY Region Ost

„Drachenfels und Rolandsbogen“
„Wir haben die Kulturstadt „Unkel“ am Mittelrhein mit der ganzen Familie besucht und an der autofreien Rheinpromenade den fantastischen Ausblick auf den Drachenfels und Rolandsbogen genossen. Die mittelalterlichen und historischen Gassen laden zum Bummeln und Kaffee trinken ein.

Claudia Kastleiner, REWE Verwaltung National

„Den Ursprung von Christi Himmelfahrt erhalten“
„Es ist mir ein Anliegen, dass Feiertage wie „Christi Himmelfahrt“ ihren Ursprung nicht verlieren. Ich stelle ernüchtert fest, dass viele Menschen nur noch von „Vatertag“ sprechen und „Christi Himmelfahrt“ scheinbar schon in Vergessenheit geraten ist. Wem ist überhaupt noch bekannt, dass zwischen Ostern und Christi Himmelfahrt 40 Tage liegen? 40 Tage, in denen Jesus Christi, als Auferstandener, mit seinen Jüngern vom Reich Gottes redete, bevor er als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel zurückgekehrt ist. Im Neuen Testament gibt es mehrere Bibelstellen, die von der Himmelfahrt Jesu berichten (im Lukas-Evangelium, Kapitel 24, Verse 50-53, im Markus-Evangelium (Kapitel 16, Verse 19-20) und der Apostelgeschichte (Kapitel 1, Verse 6-11). Für die Allgemeinheit also eine Möglichkeit, sich in der Bibel über die Hintergründe dieses gesetzlichen Feiertags zu informieren.
 
Mein Christi Himmelfahrt: Auch ich habe mit meiner Familie diesen sonnigen Tag genutzt. Wir haben mit Freunden eine Fahrradtour gemacht und anschließend gegrillt. Es ist schön, dass es Tage wie diese gibt.“

Olaf Meyer, REWE Group

„Retourkutsche meiner Frau: Besuch bei den Schwiegereltern“
„Mein Vatertag war erstmal geprägt von der überraschenden ,Retourkutsche' meiner Frau. Da sie am Muttertag mit zu meiner Mutter gereist ist, ,durfte' ich dafür am Vatertag spontan mit zu ihren Eltern reisen. Der Nachmittag wurde aber doch richtig entspannt, da wir mit Kuchenverpflegung im Gepäck einen Spaziergang in Eschwege gemacht haben und dabei auf den wunderschönen Sophiengarten gestoßen sind: ein öffentlicher, ehemaliger Klostergarten, der ehrenamtlich für die Öffentlichkeit gepflegt wird und eine Oase der Ruhe mitten in der Stadt darstellt. Hier wurde ausgiebig gepicknickt und das herrliche Wetter genossen. Damit war auch für mich mit dem Vatertag alles wieder gut. Und gegrillt wird halt nächstes Jahr wieder.“

Stephan Göhlert, Toom Baumarkt Einbeck

„Vatertag auf dem Sportplatz“
„Den Vatertag verbringe ich seit über zehn Jahren jedes Jahr auf dem Sportplatz. Dort wird von uns, der Alte-Herren-Mannschaft der SSVg Haan 06, das jährliche Vatertags-Turnier für Vereins- und Hobbymannschaften durchgeführt. Diese Jahr durften wir elf Mannschaften begrüßen. Abgesehen von dem sportlichen Charakter ist das Rahmenprogramm auf die gesamte Familie ausgerichtet.

Es gibt selbstverständlich Getränkewagen und man kann sich mit Kuchen, Kaffee, Gegrilltem und Pommes versorgen.Die Preise hierfür sind moderat, was wohl auch zur Beliebtheit der Veranstaltung beiträgt. Damit die Kleinen unterhalten werden, gibt es eine Hüpfburg und die Möglichkeit an einer Torwand seine Treffsicherheit zu beweisen. Eine Tombola vervollständigt unser Angebot, allen Gästen einen abwechslungsreichen Tag zu bieten.

Diese Jahr konnten wir dieses Turnier zum 34. mal ausrichten und man kann sagen, dass hierfür nicht viel Werbung betrieben werden muss. Für einen „Haaner“ ist das Turnier als Spieler oder Zuschauer ein Muss. Durchführen lässt sich so ein Turnier nur mit der tatkräftigen Unterstützung der Mannschaftsmitglieder und Angehörigen. Wenn das Turnier friedlich verlaufen ist und das Wetter wie in diesem Jahr seinen Teil zum Erfolg beiträgt, sind die teilweise stressigen Momente der Vorbereitung und Durchführung des Turniers sehr schnell vergessen.“

Oliver Haage, Toom Baumarkt

„In der Seilbahn und auf dem Bob“
„Wir haben einen tollen Tag auf der IGA in Berlin mit Seilbahnfahrt, Aussichtsturmerklimmung, Bobbahnfahrt und vielen mehr verbracht.“

Kerstin Weiser, REWE-Markt 4240012, Berlin

„Bergauf, bergab mit dem E-Bike“
„Mein Vatertag war geprägt von einer tollen Fahrradtour bei herrlichem Wetter. Wir hatten uns E-Bikes geliehen und waren in der oberbergischen Heimat unterwegs. Wunderschöne Strecken, bergauf, bergab, die man bei diesen Temperaturen mit einem „normalen“ Fahrrad gar nicht planen würde.
 
Leo Wehling, REWE Region West

„Tag des Ehrenamts“
„Der „Vatertag“ ist seit Jahren für mich eher ein „Tag des Ehrenamtes“. An diesem Tag veranstaltet der ansässige Männergesangverein im beschaulichen Schotten-Rainrod, unterhalb des Vogelsberges am wunderschön gelegenen Stausee, sein Vatertagsfest. Erstmals in der Dorfmitte wurde zuerst ein Gottesdienst abgehalten, bevor es zu Gesangseinlagen kam und danach ein harmonisches Fest mit leckerem Gegrillten sowie gekühlten Getränken gefeiert wurde. Dafür werden immer viele Helfer benötigt und so unterstützte ich diesen Verein gerne.

Torsten Weber, REWE Region Mitte

Unterhaltung
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.