Vorheriger Artikel
PENNY Naturgut
100 Tage Bio-Helden
Nächster Artikel
REWE unterstützt Bienenprojekt
Trend-Hobby Imkern
ArticleId: 1030magazineIst der Mensch aus dem Haus, wartet der Vierbeiner treu an der Tür, bis er wieder da ist. Wirklich? Der Animationsfilm „Pets“ weiß da eine ganz andere, viel lustigere Geschichte zu erzählen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/1/csm_u_08_16_mgt_st_801d2eacfb.jpgMenschen, Tiere, ExplosionenFilme & Co. des Monats
Foto: Universal
Filme & Co. des Monats
Menschen, Tiere, Explosionen
von Edda Bauer
Unterhaltung
Unterhaltung

Ist der Mensch aus dem Haus, wartet der Vierbeiner treu an der Tür, bis er wieder da ist. Wirklich? Der Animationsfilm „Pets“ weiß da eine ganz andere, viel lustigere Geschichte zu erzählen. Regelrecht verwildert wirkt dagegen die Rasselbande von Filmdaddy Viggo Mortensen, der in „Captain Fantastic“ ein alternatives Dasein im Wald führt. Nicht weniger abgeschieden, nur eben in der Wüste New Mexico, basteln Wissenschaftler in 13 Folgen der Serie „Manhattan“ an der ersten US-Atombombe.

Kino 1:
Pets

Dass aus Max und Duke, den Körbchengenossen wider Willen, am Ende dicke Freunde werden, gehört zur guten alten Tradition des Animationsfilms. Dass sie dafür, wenn schon nicht durch die Hölle, so doch zumindest buchstäblich durch New Yorks Unterwelt gehen, hat sogar was Mythologisches. Wie so oft in diesem Genre steckt die Liebe jedoch weniger im großen Storybogen, als mehr im Feuerwerk der Details, mit denen ein Haufen verspielter Kreativkräfte das Haustierdasein in und außerhalb des Großstadt-Alltags ausschmücken.

Chris Renaud
Die optische Nähe von Gru, dem Ich in „Ich – einfach unverbesserlich“ und Chris Renaud, der 2010 mit dieser dunkelbunten Weltbeherrscher-Komödie seinen Einstand als Trickfilm-Regisseur gab, ist unübersehbar. Renaud selbst aber hat sich in diesem Film mit Erfindung der gelb quietschigen Minions ein Denkmal im Animationshimmel gesetzt. Nach einem Abstecher mit „Der Lorax“ in das Märchen-Imperium des Dr. Seuss (2012) und nun einem Umweg über „Pets“ steckt er schon wieder in den Vorbereitungen zu “Ich – Einfach unverbesserlich 3“.

Filmgenre: Animation / Komödie
Filmlänge: 87 Minuten
Regie: Chris Renaud, Yarrow Cheney
Deutsche Stimmen von: Jan Joseph Liefers, Jella Haase, Dietmar Bär, Fahri Yardim, Mario Barth
Altersfreigabe: o.A.
Verleih: Universal
Kinostart: 28.7.2016

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Kino 2:
Captain Fantastic: Einmal Wildnis und zurück

Nachhaltig, ganzheitlich und bewusst – kurzum: die Alternative zu Konsum und Kapitalismus – ist grade wieder einmal mächtig en vogue. Doch so schön es ist, dem Traum von wilder Natur und unendlicher Freiheit in der Abgeschiedenheit nach zu gehen, so hässlich können die Kompromisse werden, wenn die gesellschaftliche Realität hereinbricht. In „Captain Fantastic“ setzt Autor und Regisseur Matt Ross Ideal und Wirklichkeit einer Belastungsprobe aus, während er Viggo Mortensen gegen einen Haufen entzückend anarchischer Kinder anspielen lässt.

Viggo Mortensen
Der 1958 in New York City geborene Halb-Däne Viggo Mortensen verlebt den größten Teil seiner Kindheit in Argentinien, weswegen Spanisch seine dritte Muttersprache ist. Ebenso vielfältig bringt er seine Kreativität zum Ausdruck: Neben seinen Hauptrollen in Filmen wie „A History of Violence“, „Tödliche Versprechen“ und als Aragorn in der „Herr der Ringe“-Trilogie unterhält er Malerateliers in New York und auf seiner Farm in Idaho. Zusammen mit dem renommierten Gitarristen Buckethead vertont er zudem selbstverfasst Gedichte.

Filmgenre:
Komödie
Filmlänge: 118 Minuten
Regie: Matt Ross
Darsteller: Viggo Mortensen, Frank Langella, Kathryn Hahn, George McKay, Samantha Isler, Steve Zahn
Altersfreigabe: o.A.
Verleih: Universum Film
Kinostart: 18.8.2016

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
DVD:
Manhattan – Die komplette 1. Staffel

Nichts weniger als den Kampf zwischen Wissenschaft und Moral, in einem Wettlauf auf Leben und Tod, ausgetragen in einer geheimen Kleinstadt in der Wüste New Mexicos erzählt die Geschichte des sogenannten Manhattan Projects. Gemeint ist damit die Entwicklung der Atombombe, in einer Zeit, in der in Europa der Zweite Weltkrieg tobt. Im US-amerikanischen Los Alamos geht man davon aus, dass gleich mehrere Diktatoren in ihren geheimen Labors ähnliche Pläne schmieden. Mit einer spannenden Mixtur aus Fakten und Fiktion stellt die Serie „Manhattan“ den wohl absurdesten und letztendlich tödlichsten Teil der amerikanischen Geschichte dramatisch nach.

Filmgenre: Thriller
Filmlänge: 600 Minuten
Regie: u.a. Thomas Schlamme, Daniel Attias, Julie Anne Robinson, Kimberley Pierce, Daniel Stern
Darsteller: Rachel Brosnahan, Michael Chernus, Christopher Denham, Katja Herbers, Olivia Williams
Altersfreigabe: ab 16
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment Germany
Im Handel ab: 7.7.2016

Fotos: Studiocanal Home Entertainment Germany
Internet:
Der Garten der Lüste von Hieronymus Bosch

Der niederländische Maler Jheronimus van Aken, besser bekannt als Hieronymus Bosch, gibt seit seinem Todestag im August vor 500 Jahren, der Kunstwelt Rätsel auf. Vor allem das im Stil der Renaissance gemalte Triptychon „Der Garten der Lüste“ bietet mit seinen surrealistischen Elementen in den drei Sektionen „Garten Eden“, „Paradies“ und „Hölle“ Experten immer wieder Anlass zu neuen Interpretationen. http://tuinderlusten-jheronimusbosch.ntr.nl/en#

41 davon gibt es auf der audio-visuellen Gemäldetour des Dokumentarfilmers Pieter van Hystee in sehr gut verständlichem Britisch-Englisch zu hören und zu lesen.

Genre:
digitale Gemäldetour
Erreichbar: über jeden Browser
Adresse:tuinderlusten-jheronimusbosch.ntr.nl/en#

Unterhaltung

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.