Vorheriger Artikel
Buchtipp
Briefe von Mördern, Kriegern und Schauspielern
Nächster Artikel
Pro & Contra
Was wäre Silvester ohne Feuerwerk?
ArticleId: 684magazineDie Anfänge des Kalten Kriegs beschäftigen Steven Spielberg in seinem Historiendrama „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, die letzte Phase der Mauer-Ära läutet die Serie „Deutschland 83“ ein. Und das weihnachtliche Wiedersehen mit Charlie Brown gibt es in Farbe und 3D bei „Die Peantus - Der Film“.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/f/csm_u_1215_mgt_standard-02_20e5ec1e65.jpgGeschichte wird gemachtFilm & Co. des Monats
© 2015 Twentieth Century Fox
Filme & Co. des Monats
Geschichte wird gemacht
von Edda Bauer
Die Anfänge des Kalten Kriegs und seine Spione beschäftigen Steven Spielberg in seinem jüngsten Historiendrama „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, die letzte Phase der Mauer-Ära läutet die achtteilige Serie „Deutschland 83“ ein, in der ein NVA-Soldat zwischen die Fronten von Nato und Warschauer Pakt gerät. Und das traditionell weihnachtliche Wiedersehen mit Charlie Brown gibt es dieses Jahr in Farbe und 3D bei „Die Peantus Der Film“.
Kino 1
Bridge of Spies – Der Unterhändler
Die Glienicker Brücke ist einer der berühmtesten Übergänge zwischen Ost und West, hüben und drüben, Gut und Böse – je nach Betrachtungsweise. Wenn Steven Spielberg ihr in „Bridge of Spies“ das große Finale gönnt, ist die Grenze zwischen Gut und Böse längst nicht mehr so scharf gezogen, wie man das in einem US-amerikanischen Film erwartet. Dafür sorgt der andere Titelheld, „Der Unterhändler“ James B. Donovan, der 1957 als Anwalt die Verteidigung des aufgeflogenen Sowjet-Spions Rudolf Abel übernimmt, und deswegen bei seinen Landleuten auf große Ablehnung stößt.

Sebastian Koch
Ein anderes großes Agentendrama öffnete Sebastian Koch die Tür nach Hollywood: Florian Henckel von Donnersmarcks Oscar-prämierter Abhör-Thriller „Das Leben der Anderen“ aus den Jahr 2006. Da war der 1965 in Karlsruhe geborene Koch hierzulande schon längst ein Star, etwa durch seine Hauptrollen in Heinrich Breloers Mehrteilern „Die Manns“ (2001) und „Speer und er“ (2005). 2015 macht er nicht nur als Tom Hanks Gegenspieler in „Bridge of Spies“ eine gute Figur, sondern auch in der TV-Serie „Homeland“ und als Gynäkologe in „The Danish Girl“.

Filmgenre:
Historiendrama
Filmlänge: 142 Minuten
Regie: Steven Spielberg
Darsteller: Tom Hanks, Mark Rylance, Amy Ryan, Sebastian Koch, Alan Alda, Scott Shepherd
Altersfreigabe: ab 12
Verleih: Fox
Kinostart: 26.11.2015

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Einstellungen anpassen
Kino 2
Die Peanuts – Der Film
Er ist der sympathischste Pechvogel der Zeichentrickgeschichte und Weihnachten ist seit 50 Jahren – dank zuverlässiger Wiederholungen im Fernsehen – ohne ihn undenkbar: Charlie Brown. Für mehrere Generationen von Kindern waren er, seine Freunde, sein Hund Snoopy, und dessen gefiederter Kumpel Woodstock, die erste Begegnung mit Zeichentrickfilm und mit Verliebtheitskomplexen angesichts von kleinen, rothaarigen Mädchen. Letztere trifft Charlie Brown – sehr zu seinem Leidwesen und zu unserer Freude – in seinem neuen, dreidimensionalen Abenteuer nun wieder.

Charles M. Schulz
Vom 2. Oktober 1950 bis zum 13. Februar 2000 zeichnete Charles Monroe Schulz wöchentlich ein neues Abenteuer der Peanuts. Am 12. Februar 2000 starb Schulz und verfügte in seinem Testament, dass keine neuen Comic-Strips mit dem Peanuts erscheinen dürfen. Deshalb dachte sich Schulz’ Sohn Bryan eine Geschichte für einen Film aus, die sich ausschließlich aus bekannten und beliebten Versatzstücken zusammensetzt. Bryans Sohn Craig ist es wiederum zu verdanken, dass daraus ein Abenteuer in Leinwandgröße und mit drei Dimensionen wurde.

Filmgenre: Animation
Filmlänge: 93 Minuten
Regie: Steve Martino
Darsteller: -
Altersfreigabe: o.A.
Verleih: Fox
Kinostart: 23.12.2015

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Einstellungen anpassen
DVD
Deutschland 83
BRD 1983: Die Mauer steht, der Kalte Krieg tobt und 500.000 Demonstranten gegen den Nato-Doppelbeschluss lassen die Nerven in der Bundeswehr zittern. Doch auch in den Funktionärsbüros der DDR bricht Panik aus: Wie viele Pershing II-Raketen wird die USA in der BRD stationieren? Und wie schnell sind sie von da in Moskau? Um das heraus zu finden, wird der NVA-Grenzsoldat Martin kurzerhand und nicht ganz freiwillig als Oberleutnant Moritz Sturm in die Bundeswehr eingeschleust. Und prompt hat das wiedervereinigte Deutschland eine achtteilige Serie, die bei aller historisch akkuraten Nostalgie auch noch so spannend ist, das sie spielend international mithalten kann.

Filmgenre:
Spionagedrama
Filmlänge: 360 Minuten
Regie: Samira Radsi, Edward Berger
Darsteller: Jonas Nay, Uwe Preuss, Maria Schrader, Sonja Gerhardt, Ulrich Noethen, Sylvester Groth
Altersfreigabe: ab 12
Vertrieb: Universum TV
Im Handel ab: 11.12.2015
© Universum TV
© Universum TV
Website
Blendle
Seit Jahren wird der totgesagt, trotzdem lebt er noch, wenn auch mehr schlecht als recht: der Qualitätsjournalismus. Leserschwund bei den Print-Ausgaben und der Einbruch im Anzeigengeschäft haben ihn zum Straucheln gebracht. Seit Langem sucht man in der Branche deshalb nach einem Weg, Einnahmen, Ausgaben und Qualität wieder ins Gleichgewicht zu bringen, und Blendle ist da ein Schritt in die richtige Richtung. 
Das Online-Portal bietet 39 deutschsprachige Zeitungen und Magazine an, aus denen der User für einen Betrag zwischen 10 und 80 Cent einzelne Artikel kaufen kann.

Genre: Infodienst
Erhältlich für: -
Adresse:
blendle.com
Rubriken:
Unterhaltung
Schlagwörter:
0
Mein Kommentar
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.