Vorheriger Artikel
Pro Planet-Projekte
Reise zu den Tomaten
Nächster Artikel
Ende eines Mythos
Käse keine Kalorienbombe
ArticleId: 27magazineSind Vorsätze zum Jahresanfang sinnvoll? Julia Klotz und Sylvia Hannstein aus der one_Redaktion geben ihre ganz persönlichen Antworten. Dazu erzählen sechs Kollegen der REWE Group von ihren Erwartungen und Plänen für das Jahr 2014.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/e/e/csm_22081568_mgt_standard_2ea3a1e24c.jpgErwartungen, Pläne & Vorsätze für 2014Pro & Contra
Debatte
Debatte
Gute Vorsätze für das neue Jahr - sinnvoll oder nicht?
Neues Jahr, neues Glück!

Jedes Neujahr haben sie Hochkonjunktur: die guten Vorsätze. Der eine möchte endlich mit dem Rauchen aufhören, der andere nimmt sich vor, mit dem Laufen anzufangen. Doch ist es überhaupt sinnvoll, sich gute Vorsätze zu machen? Julia Klotz und Sylvia Hannstein aus der one_Redaktion geben ihre ganz persönlichen Antworten. Dazu erzählen sechs Kollegen der REWE Group von ihren Erwartungen und Plänen für das Jahr 2014.

Stefanie Schmidt, Assistentin Bereichsleitung Frische 1 bei REWE
Stefanie Schmidt

Das steht für mich 2014 an erster Stelle:
Das Jahr 2013 war für mich erfolgreich und motivierend. Eines der Highlights war, gemeinsam mit dem Strategischen Einkauf unsere Kunden mit tollen Aktionen wie zum Beispiel der Apfelkampagne´Kleiner Apfel, großer Geschmack´zu begeistern. Auch für das Jahr 2014 wünsche ich mir für unsere Abteilung eine weiterhin tolle Zusammenarbeit und freue mich auf spannende Herausforderungen.

Dafür möchte ich mir 2014 mehr Zeit nehmen:
Persönlich möchte ich im kommenden Jahr außerdem meinen Fokus auf mein Studium legen, da ich im Mai meine Abschlussprüfungen zur staatlich geprüften Betriebswirtin machen werde.

2014 wird ein gutes Jahr für mich, wenn ich am Ende sagen kann, dass...
ich erfolgreich mein Studium absolviere und meinen Beitrag am Unternehmenserfolg leisten kann.

Michael Fricke, REWE-Kaufmann in Homberg (Ohm)
Michael Fricke

Das steht für mich 2014 an erster Stelle:
2014 wird ein Jahr mit besonderen Herausforderungen, aber auch mit besonderen Chancen. Die Einführung von Payback muss ein Erfolg werden, der den Umsatzmotor startet. Wir müssen unsere Kunden von Anfang an  mitnehmen und so schnell wie möglich mit gezielten Aktivitäten begeistern.
Mit neuer werblicher Ansprache eines jeden Payback-Kunden müssen wir den Umsatz anschieben.

Dafür möchte ich mir 2014 mehr Zeit nehmen:
Die Ware möchte ich 2014 wieder in den besonderen Blick nehmen. Mit der Ware stellen wir unsere Kunden zufrieden. Mit der Ware sichern wir unseren Ertrag.

2014 wird ein gutes Jahr für mich, wenn ich am Ende sagen kann, dass...
es mir und meinem Team gelungen ist, unsere Kunden von unseren besonderen Leistungen zu überzeugen. Der Umsatz und der Ertrag waren nicht mehr aufzuhalten.

Robert Pasing, Event- und Travelmanagement REWE Group
Robert Pasing

Das steht für mich 2014 an erster Stelle:
Gemeinsam mit den Kollegen tolle Veranstaltungen planen und durchführen sowie weiter in die Markenwelt der Rewe Group wachsen.

Dafür möchte ich mir 2014 mehr Zeit nehmen:

Mehr Zeit nehmen möchte ich mir für meine Familie und Freunde und für Urlaube mit meinem Oldtimer VW-Bus, um neue schöne Orte zu entdecken.

2014 wird ein gutes Jahr für mich, wenn ich am Ende sagen kann, dass...

es meiner Familie und mir gesundheitlich gut geht und ich auch beruflich auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken kann.

Christian Offergeld, Marktleiter bei Toom Baumarkt
Christian Offergeld

Das steht für mich 2014 an erster Stelle:
Beruflich: Als Marktleiter die erfolgreiche Einführung unseres neuen Green Buildings in Jülich. Ich möchte mit meinem Team dafür sorgen, dass die Kundenerwartungen erfüllt werden, dass die Mitarbeiter mit Spaß und Freude zur Arbeit kommen und nicht zuletzt die positive Entwicklung der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen sicherstellen.

Privat: Es ist kein Geheimnis, dass in unserem Beruf das Privatleben oft in den Hintergrund gerät. Ich möchte deshalb schon jetzt meiner Familie für ihr Verständnis und die Unterstützung danken. Ohne dieses Verständnis hätte ich viele berufliche Herausforderungen nicht annehmen können.

Dafür möchte ich mir 2014 mehr Zeit nehmen:
Beruflich: Für meine Mitarbeiter, denn Zeit für Gespräche ist Wertschätzung und Motivation zugleich.
Privat: Für meine Familie, denn sie ist der Ausgleich für den Berufsalltag und liefert die Kraft, jeden Tag neue Herausforderungen zu bestehen.

2014 wird ein gutes Jahr für mich, wenn ich am Ende sagen kann, dass…
Beruflich:…sich der Markt in Jülich durch unsere Arbeit erfolgreich etabliert hat, wir alle Ziele und Vorgaben erreichen und ich mit allen Mitarbeitern motiviert ins Jahr 2015 starten kann.
Privat:…ich die eine oder andere Minute abzweigen konnte, um mein seit einigen Monaten brachliegendes Hobby, das Bauen von ferngesteuerten Hubschraubern, wiederzubeleben.

Julia Eßer, Referentin Group Brandmanagement DER Touristik
Julia Eßer

Das steht für mich 2014 an erster Stelle:
Privat: Eine schöne neue Wohnung zu finden.
Beruflich: Unsere Dachmarke DER Touristik gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen noch größer zu machen und aktiv dazu beizutragen, dass Das Neue Wir für alle erlebbar wird. 

Dafür möchte ich mir 2014 mehr Zeit nehmen:
Privat: Für schöne Erlebnisse mit meiner Familie.
Beruflich: Für tägliche Momente, in denen ich bewusst aus dem Tagesgeschäft „herauszoome“ und das große Ganze ins Blickfeld rücke.

2014 wird ein gutes Jahr für mich, wenn ich am Ende sagen kann, dass…
Privat: …ich nichts anders gemacht hätte.
Beruflich: …Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden finden: „DER Touristik ist eine tolle Marke!“

Markus Meinke
 Category Manager/Einkäufer
 Feinkost bei PENNY
Markus Meinke

Das steht für mich 2014 an erster Stelle:

Natürlich hat Gesundheit immer die oberste Priorität, denn ohne macht kein Plan und kein Vorsatz einen Sinn.



Dafür möchte ich mir 2014 mehr Zeit nehmen:

Definitiv für Sport! Um mich frisch und gestärkt der Sortimentsarbeit und Entwicklung zu widmen. Hier haben wir immer neue Ideen, um PENNY für den Kunden positiv von den Mitbewerbern zu unterscheiden.



2014 wird ein gutes Jahr für mich, wenn ich am Ende sagen kann, dass…

Tja… ich würde sagen wenn Punkt 1 und 2 erfüllt wurden…

Debatte

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.