Vorheriger Artikel
Aktion zum Schulstart
Schultüten für ABC-Schützen
Nächster Artikel
REWE Digital Hackdays
„Viele brillante Ideen in kurzer Zeit”
ArticleId: 1035magazineErst vor sechs Jahren ging der erste Pilotmarkt in Berlin-Rudow ans Netz, jetzt hat im brandenburgischen Teltow bereits der 50. REWE Green Building Markt eröffnet. 91 weitere sind schon in Planung. In einer bestimmten Hinsicht ist der neue Markt in Teltow sogar ein Novum.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/9/csm_50_REWE_GreenBuilding_Teltow_mgt_st_b1c60354fb.png50. Green Building eröffnetNachhaltiges Bauen
Verantwortung
Vollsortiment
Verantwortung
Vollsortiment
Nachhaltiges Bauen
50. Green Building eröffnet

Erst vor sechs Jahren ging der erste Pilotmarkt in Berlin-Rudow ans Netz, jetzt hat im brandenburgischen Teltow bereits der 50. REWE Green Building Markt eröffnet. 91 weitere sind schon in Planung. In einer bestimmten Hinsicht ist der neue Markt in Teltow sogar ein Novum.

REWE Green Building steht für eine neue Supermarkt-Generation. Die Zeiten reiner Zweckbauten mit Stahlbetonwänden, Trapezblechdächern und kleinen Fensterfronten sind  vorbei, die Zukunft gehört optisch anspruchsvollen und nachhaltigen Bauten, wie dem neueröffneten REWE Green Building-Markt im brandenburgischen Teltow: Ein Markt, der rund 40 Prozent weniger Energie verbraucht als ein konventionell gebauter Markt.

Das 50. Green Building wird weitgehend CO2-neutral betrieben und wurde nach den strengen Standards der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen errichtet. Damit zahlt die REWE auf ihr Klimaziel für 2022 ein – die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 2006 zu halbieren.

Nachhaltigkeit und Optik

Wichtige Merkmale der REWE Green Buildings sind die Nutzung regenerativer Energien wie Grünstrom und Photovoltaik, die Tageslichtarchitektur, moderne Kältetechnik und Kühlmöbel sowie die Verwendung ökologischer Baustoffe sowie die Nutzung von Regenwasser. Charakteristisch für die Optik sind umlaufende, breite Glasflächen, Dachlichtkuppeln sowie große Holzbalken. Green Buildings sind großzügig, offen und hell, was wie im Markt in Teltow ein besonderes Einkaufserlebnis für den Kunden schafft.

Großes Produkt- und Dienstleistungsangebot

Der Markt in Teltow besticht nicht nur durch seine Bauweise und seine Nachhaltigkeit, sondern auch durch ein großes Produkt- und Dienstleistungsangebot. Er bietet unter einem Dach alles, was von einem modernen Vollsortimenter erwartet wird. So warten auf die Kunden in dem circa 1.800 Quadratmeter großen Markt mehr als 15.000 verschiedene Artikel. An Bedientheken beraten die erfahrenen Fachkräfte bei der Wahl des passenden Produktes – egal, ob Käse, Wurst oder Fleisch. Im vorderen Teil des Marktes gibt es einen Bistrobereich mit einer Salatbar zur Selbstbedienung sowie einem Angebot an Brot- und Backwaren, Snacks und gekühlten Getränken. Als zusätzlichen Service gibt es auf dem Marktgelände eine DHL-Packstation, an der Kunden bequem ihre Päckchen und Pakete abholen können.

Grün in allen Bereichen

In einer anderen Hinsicht ist der neue Markt in Teltow sogar ein Novum. In diesem Jahr hat REWE als erster großer Lebensmittelhändler in Deutschland entschieden, flächendeckend auf den Verkauf von Plastiktüten zu verzichten. „Wir sind also einer der ersten neu gebauten Märkte, bei dem nie eine Plastiktüte verkauft werden wird“, sagt Partnerkaufmann Krüger. Alternativ bietet sein Markt mehrfach verwendbare Kartons aus Pappe, kleine und große Papiertüten sowie Stoffbeutel zum Kauf an.

Beim REWE Green Building in Teltow fängt Nachhaltigkeit aber bereits weit vor dem Einpacken der Lebensmittel an  - nämlich bereits draußen vor der Eingangstür des Marktes. Der nachhaltige Anspruch des 50. REWE Green Building wird durch eine Ladesäule für Elektroautos komplettiert. Betrieben wird die Ladestation von Allegro, dem führenden Anbieter von Ladelösungen für Elektroautos. „Wir nehmen das Thema ressourcenschonendes, energieeffizientes Bauen sehr ernst. Als erster Lebensmitteleinzelhändler setzen wir flächendeckend auf grüne Supermärkte. In Teltow können wir unseren umweltbewussten Kunden mit der Ladesäule für Elektroautos einen weiteren Mehrwert bieten“, sagt Stefan Hörning, Regionsleiter der REWE Vertriebsregion Ost.

Verantwortung
Vollsortiment

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.