Vorheriger Artikel
Online Mitarbeitenden-Magazin
one ge­winnt Fox Award
Nächster Artikel
one_Interview mit Anika Vooes
Pick&Go: "Ein richtig geiles Einkaufserlebnis“
ArticleId: 3420magazineStarkes Zeichen der Solidarität: Mit bundesweit rund 535.000 Spendentüten unterstützen REWE, nahkauf und Kund:innen die Tafeln in Deutschland. So erhalten die Ausgabestellen in den nächsten Tagen lang haltbare Lebensmittel im Wert von 2,7 Mio. Euro.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/1/csm_tafel-aktion_main_standard_teaser_a6de89eabd.jpgTafeln erhalten Lebensmittel für 2,7 Millionen Euro535.000 Tüten
(v.l.n.r.) Peter Radl, 1. Vorsitzender der Friedberger Tafel, Jürgen Scheider, REWE Mitte, Willi Schmid, Landesvorsitzender der hessischen Tafeln, und Rosbachs Bürgermeister Steffen Maar bei der Übergabe von lagerfähigen Lebensmitteln und Körperpflegeprodukten im Wert von 33.333 Euro.
Lesedauer: 2 Minuten
535.000 Tüten sind Ergebnis der Spendenaktion bei REWE und Nahkauf
Tafeln erhalten Lebensmittel für 2,7 Millionen Euro

Starkes Zeichen der Solidarität: Mit bundesweit rund 535.000 Spendentüten unterstützen REWE, Nahkauf und ihre Kund:innen die Tafeln in Deutschland. So erhalten die Ausgabestellen in den nächsten Tagen lang haltbare Lebensmittel im Wert von 2,7 Millionen Euro. Unterstützt werden damit von Armut betroffene Menschen – vor allem Senior:innen, Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose und Jugendliche mit geringem Haushaltsbudget. 

Vom 11. bis 23. Oktober hatten bundesweit mehr als 3.700 REWE- und 430 nahkauf-Märkte sowie der REWE Onlineshop Kund:innen dazu aufgerufen, eine Spendentüte für die Tafel vor Ort zu kaufen. REWE hat das Kund:innen-Spendenergebnis noch mal um Waren für 200.000 Euro erhöht. Die Aktionswochen standen unter dem Motto „Gemeinsam Teller füllen. Wir helfen vor Ort!“

Die 2,5 Kilogramm schwere Spendentüte enthielt sieben mit der Tafel Deutschland vereinbarte Lebensmittel: Reis, Nudeln, vegetarische Tortelloni, Tomatencremesuppe, Schokolade, Müsliriegel und Kekse. Diese konnten Kund:innen für fünf Euro kaufen und in einer Aktionsbox im Markt der lokal kooperierenden Tafel zur Verfügung stellen. Nun holen ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiter:innen die Lebensmittel ab und verteilen sie in den kommenden Wochen in den Ausgabestellen an die Tafel-Gäste.

„Seit Beginn unserer jährlichen REWE-Tafel-Aktionswochen haben die Ausgabestellen zusätzliche Lebensmittelspenden im Wert von rund 24 Millionen Euro erhalten. Das erneut hohe Niveau des Spendenergebnisses ist für mich der eindrucksvolle Beleg dafür, dass die Solidarität unserer Kundinnen und Kunden mit den Tafel-Gästen ungebrochen ist“, sagt REWE Group-Bereichsvorstand Peter Maly.

„Tafeln sind die größten Lebensmittelretter in Deutschland: Überwiegend frische Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Brot retten wir täglich im Handel. Die Tüten-Aktion mit lang haltbaren Lebensmitteln ist für die Tafeln und ihre Kundinnen und Kunden deshalb eine wichtige Ergänzung. Wir bedanken uns daher sehr herzlich bei den Kundinnen und Kunden von REWE und Nahkauf sowie beim Unternehmen selbst für die Spendenaktion. Jede Käuferin und jeder Käufer der Tüten hilft damit ganz direkt armutsbetroffenen Menschen“, sagt Jochen Brühl, Vorsitzender Tafel Deutschland e.V. 

REWE selbst übergibt in mehreren Bundesländern weitere gut lagerfähige Lebensmittel und Drogerieartikel im Wert von 200.000 Euro, die sich die Tafeln dort gewünscht haben. Ergänzend spendet die soziale Marke „share“ für jedes ihrer knapp 8.800 Ciabatta-Aktionsbrote, die in den beiden Aktionswochen bei REWE verkauft wurden, in Kooperation mit Tafel Deutschland, eine Mahlzeit an einen Menschen in Not.

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.