Vorheriger Artikel
REWE Group-Vorstand
Verträge von Lionel Souque und Sören Hartmann verlängert
Nächster Artikel
Künstler gestalten Markt
PENNY eröffnet Street-Art-Filiale in Berlin
ArticleId: 2099magazineTraditionell übernehmen bei Toom einmal pro Jahr Azubis einen kompletten Markt. Diesmal in Paderborn. Wir waren dabei und haben nachgefragt: Wie fühlt sich das an – für Marktleiter und Azubis? Wie funktioniert das ganze, und was bringt es? Alles dazu hier im Film.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/e/e/csm_toom_Azubimarkt_in_Paderborn_mgt_st_036654e791.jpgNur mal kurz den Markt kapernToom-Azubimarkt 2018
Strategie
Baumarkt
Motiviert und gespannt: Die Auszubildenden freuen sich auf die lehrreiche Zeit beim Azubimarkt
Toom-Azubimarkt 2018

Nur mal kurz den Markt kapern

04.12.2018
von Alina Maximeyko

Traditionell übernehmen bei Toom einmal pro Jahr Azubis einen kompletten Markt. Diesmal in Paderborn. Wir waren dabei und haben nachgefragt: Wie fühlt sich das an – für Marktleiter und Azubis? Wie funktioniert das ganze, und was bringt es? Alles dazu sehen Sie hier im Film.

Es ist ein strahlender sonniger Mittwochvormittag im November. „Kaum kommen die Azubis, kommt schon die Sonne raus“, scherzt André Borchardt, Marktleiter des Toom Baumarkts in Paderborn, am Tag der Marktübernahme. Heute gibt er seinen Marktschlüssel ab. Sorgen hat er aber keine. Er weiß, dass er den Schlüssel in zuverlässige Hände gibt – in die von 56 Auszubildenden. Zehn Tage lang haben ausschließlich die jungen Lehrlinge das Sagen im Markt. Ob Logistik, Kasse, Verkauf oder Marktleitung – während des gesamten Projektzeitraums ist keiner der üblichen Marktmannschaft da. Die Auszubildenden sind ganz auf sich gestellt. Kunden beraten, Retouren annehmen und Regale einräumen: Auch all das liegt komplett in ihrer Verantwortung.

Wie ist er so, der Azubimarkt?

„Ich freue mich, einen anderen Markt kennenzulernen und zusammen mit den anderen Azubis zu leiten“, sagt Marie Reubold. Normalerweise macht die 20-jährige ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau in Alzey. „Es ist schön, dass Toom uns so viel Vertrauen schenkt“, sagt sie und strahlt. Marie ist beim Azubimarkt an der Kasse tätig. Ihr Ziel: Gemeinsam mit den Kollegen dafür zu sorgen, dass die Kunden mit einem Lächeln aus dem Markt gehen. Merle Kahre übernimmt zusammen mit Vincent Jureczek die Marktleitung während des Projekts. „Ich strebe die Stelle der Marktleiterin an. Es ist eine tolle Gelegenheit, hier bereits praktische Erfahrungen in dieser Position zu sammeln“, sagt die duale Studentin. Beide sind sehr zuversichtlich, eine gute Vertretung für André innerhalb dieser zehn Tage zu sein.

Neben dem Arbeitsalltag kommt auch der Spaß beim Azubimarkt nicht zu kurz. Eine Grillaktion für Kunden, gemeinsames Klettern in einer Boulderhalle sowie kniffelige Rätsel in einem Team-Escape-Room stehen auf dem Programm. Langweilig ist es während des Aufenthalts in Paderborn also ganz sicher nicht. 

Darüber hinaus haben die Azubis an einem Abend die Gelegenheit, der Geschäftsführung ihre Ideen zum Thema „Toom im Jahre 2025“ zu präsentieren. Hier zeigt sich, wie kreativ sie sind. Da kommen Vorschläge wie der Toom Navigator, ein Tablet am Einkaufwagen, das den Kunden direkt zu seiner Ware führt. Oder der Toom Show Truck, der wie der Coca Cola Truck durch die Städte tourt. Eine weitere Idee ist das interne Kommunikationsgerät: Kann der Kassierer eine Ware nicht scannen, kann er ein Foto von der Ware machen und beim Kollegen via Kommunikationsgerät nach dem Preis fragen.

Eine Erfahrung fürs Leben

Auf die Frage, ob sie den Azubimarkt weiterempfehlen würden, sind sich alle Azubis einig: „Es ist eine spannende und lehrreiche Zeit. Jeder, der die Möglichkeit bekommt, sich hier bewerben zu können, sollte die Chance nutzen.“

Auch Maskottchen Zolli durfte mit aufs Foto

 

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.