Vorheriger Artikel
Online-Voting
REWE Lieferservice ist „Berlins Liebling”
Nächster Artikel
Filme & Co. des Monats
Männer und ihr Leinwandschicksal
ArticleId: 1366magazineNach dem bestandenen Langzeittest in über 100 Märkten der Region Süd werden die Mitarbeiter der REWE-Märkte national mit Funktechnik ausgestattet. Von der schnelleren und besseren Kommunikation profitieren alle – Marktverantwortliche, Mitarbeiter und Kunden.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/a/2/csm_Funktechnik_REWE_Maerkte_mgt_st_5ea6f8fac7.jpgMit Knopf im Ohr näher am KundenFunktechnik für REWE-Märkte
Möchten nicht mehr auf den Funk verzichten: die Servicemitarbeiterinnen im Hildener REWE-Markt und Marktmanager Kybelka. (Fotos: Achim Bachhausen)
Strategie
Vollsortiment
Strategie
Vollsortiment
Funktechnik für Marktmitarbeiter
Mit Knopf im Ohr näher am Kunden
von Achim Bachhausen

Nach dem bestandenen Langzeittest in über 100 Märkten der Region Süd werden die Mitarbeiter der REWE-Märkte national mit Funktechnik ausgestattet. Von der schnelleren und besseren Kommunikation profitieren alle – Marktverantwortliche, Mitarbeiter und Kunden.

Wenn der Chef selbst nicht weiterweiß, kann er Kundenfragen nach Funkrückfrage ruck, zuck beantworten.

Benjamin Kybelka findet nur lobende Worte: „Das ist toll, denn es bringt echte Vorteile.“ Was den 34-jährigen Marktmanager so begeistert, fällt erst beim genauen Hinsehen auf: ein Headset, wie es viele Handybesitzer tragen, und ein Funkgerät. Das schwarze Motorola trägt Kybelka in Hüfthöhe am Gürtelclip. „Das stört überhaupt nicht, man kann sich ganz normal bewegen“, lautet sein Fazit nach täglichem Einsatz über mehrere Wochen. In dieser Zeit habe der Funk die Zusammenarbeit im 25-köpfigen Team erheblich erleichtert. Wird ein Preis erfragt, hat ein Kunde sein Handy liegengelassen oder muss am Mopro-Regal gewischt werden – immer genügt eine kurze ins Mikro gesprochene Anfrage und einer aus dem Team kann ohne Zeitverlust die nötige Auskunft geben oder mitteilen, wer sich um die Sache kümmert. Die umständliche persönliche Suche nach einem Ansprechpartner entfällt, das spart Zeit und Laufwege auf den 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche des Hildener REWE-Markts. Zudem bleibt jeder – vom Azubi bis zum langjährigen Mitarbeiter – permanent auf dem Laufenden.


„Insgesamt soll der Funk 
helfen, dem Kunden eine 
bessere Leistung zu bieten.“

Dirk Sommer


Einer spricht, alle hören
„Da alle Mitarbeiter mit der Funktechnik ausgestattet sind, können sie gleichzeitig miteinander kommunizieren, das heißt, sie können sprechen und sich gegenseitig hören. Das macht den Marktalltag wesentlich einfacher“, fasst Michael Stephan zusammen. Der Bezirksmanager aus der Region Süd hat die Funktechnik in den ersten Pilotmärkten im Raum München ausgiebig getestet. „Am Anfang stand die Idee, die Kommunikation untereinander einfacher und schneller zu gestalten. Als wir in den ersten drei Märkten den Test gestartet hatten, war das Feedback überwältigend. Die Märkte konnten sich nach kurzer Zeit den Alltag ohne die Funktechnik gar nicht mehr vorstellen.“ Heute reicht eine Durchsage aus, um alle in der Schicht Arbeitenden zu erreichen. Das hat Vorteile auch in puncto Sicherheit.

Kinderleichte Bedienung
Die Bedienung von Funkgeräten und Headsets ist kinderleicht. Nach kurzer Zeit, so die bisherige Erfahrung, haben sich alle Mitarbeiter an die neue Technik gewöhnt. Jeder Mitarbeiter bekommt übrigens aus hygienischen Gründen und für optimalen Tragekomfort sein persönliches Headset. So kann jeder die für ihn beste Variante nutzen, auch für Brillen- und Hörgeräteträger gibt es passende Ausführungen. Ein starker Akku, große Reichweite und die digitale Sprachqualität garantieren rausch- und störungsfreie Verständigung.

„Insgesamt soll der Funk helfen, dem Kunden eine bessere Leistung zu bieten“, sagt Dirk Sommer, Projektmanager Marktprozesse. Da ist es nur logisch, dass die innovative Technologie nach überzeugendem Probelauf aktuell auf alle REWE-Märkte ausgerollt wird.

Technik, die begeistert: Dirk Sommer (l.) und Benjamin Kybelka, Marktmanager in Hilden, am Funkgerät
Auch Bezirksmanager Michael Stephan (l.) und Husein Dugonjic, Marktmanager in München, schätzen die moderne Möglichkeit der Kommunikation
Strategie
Vollsortiment

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.