Vorheriger Artikel
Neue Technologie in der Praxis
So sichert die Blockchain das Respeggt-Ei
Nächster Artikel
Personalien im November
Wer kommt, wer geht
ArticleId: 2095magazineTrainees aller Geschäftsbereiche, vernetzt euch. Beim Trainee-Tag kamen junge Kollegen aus der gesamten REWE Group zusammen. In one_TV erzählen sie, warum sie sich für das Progamm entschieden haben und was sie von ihrer Laufbahn erwarten.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/4/c/csm_REWE_TraineeTag_mgt_st_9cc7199819.jpgGut vernetzt ins BerufslebenTraineetag der REWE Group

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Einstellungen anpassen
Lesedauer: 1 Minute
Traineetag der REWE Group
Gut vernetzt ins Berufsleben
von Bettina Rees und Lukas Anhalt (Film)
Trainees aller Geschäftsbereiche, vernetzt euch. Verkürzt lautet so das erste Ziel des alljährlichen Traineetags der REWE Group. Das zweite Ziel: Dem Nachwuchs aus den unterschiedlichen SGEn punktuelle Einblicke in Bereiche, Arbeitsweisen und Karrieremöglichkeiten des Unternehmens zu geben.

In diesem Jahr folgten 47 REWE Group-Trainees der Einladung des Learning Centers Handel Deutschland( CoE Personalentwicklung) nach Köln. Die Referenten und Schwerpunkte der eintägigen Veranstaltung boten den jungen Leuten einen Panoramablick über Themen, die das Unternehmen beschäftigten: Welche Antworten innovative Marktkonzepte auf das Einkaufsverhalten von morgen haben, erläuterte beispielsweise Sebastian Budnik, Manager Projekte Shopper Marketing. Wie moderne Fruchtlogistik funktioniert und in welche Richtung sie sich weiterentwickelt, zeigte der Geschäftsführer dieses Bereichs, Matthias Geuder auf. Welche Karrieremöglichkeiten die REWE Group sowohl in Vertrieb als auch in Verwaltung bietet, davon erzählten Philipp Pauly, heute Bereichsleiter Vollsortiment REWE to Go, und Dr. Katja Passari, Fachbereichsleiterin Nachhaltigkeit – Strategie und Projekte, anschaulich anhand ihrer eigenen Lebensläufe.

Agiles Arbeiten im Schnellkurs

Einen praxisorientierten „Schnellkurs“ in Sinn und Ziel von agilem Arbeiten erhielten die in Teams aufgeteilten Trainees durch Scrum-Master der REWE Digital, die die agile Methode Methode Scrum (engl.: Gedränge) vermitteln und moderieren. Praxisbezug hatten auch die aktive Fitnesspause durch Kollegen von Dr. Holiday und die vielfältien Aktivitäten des Gesundheitsmanagement, den dessen Fachbereichsleitung Bianca van Wijnen vorstellte. 

Die praxisorientierte Vorgehensweise lobte Traineetag-Organisatorin Angela Müller vom Learning Center: „Das war für alle einleuchtend und wirklich super.“ So positiv fiel auch die Resonanz der Teilnehmer aus: „Alle Trainees sagten, sie hätten viel für sich mitgenommen, gute Einblicke ins Unternehmen gewonnen und vor allem die Möglichkeiten, sich miteinander zu vernetzen, genutzt“. Letzteres sicherlich auch dank der Teamarbeit bei der digitalen Stadtrallye und dem gemütlichen Abendessen zum Abschluss des „runden Tages“ (Müller). 

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.