Vorheriger Artikel
Existenzsichernde Einkommen
REWE Group unterzeichnet freiwillige Selbstverpflichtung
Nächster Artikel
REWE Group sponsert Sportjahr
Vom Basketball-Finale bis zum BMX-Contest
ArticleId: 2564magazineMit der neuen „REWE Lokal-Partnerschaft“ erleichtert REWE den kleinen und lokalen Erzeugern in der direkten Marktumgebung, ihre Produkte – auch in kleinen Mengen – in die REWE-Märkte zu bringen: individuell, unkompliziert und ohne Zwischenhändler.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/8/7/csm_PK_PM_GrueneWoche_REWE_Lokalcharta_mgt_st_40ba348e74.jpgDirekt vom Bauernhof in den MarktNeue REWE Lokal-Partnerschaft

Neue „REWE Lokal-Partnerschaft“

Direkt vom Bauernhof in den Markt

17.01.2020

Mit der neuen „REWE Lokal-Partnerschaft“ erleichtert REWE den kleinen und lokalen Erzeugern in der direkten Marktumgebung, ihre Produkte – auch in kleinen Mengen – in die REWE-Märkte zu bringen: individuell, unkompliziert und ohne Zwischenhändler.

Premiere auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin: Mit der „REWE Lokal-Partnerschaft“ stellt REWE eine neue Form der lokalen Zusammenarbeit vor. Damit fördert der Händler lokale Lieferanten und Erzeuger, definiert verbindlich die Zusammenarbeit und leistet einen Beitrag zur Bewahrung landwirtschaftlicher Strukturen. Das Prinzip ist einfach: die REWE-Kaufleute, Marktmanager und „Lokalitätsbeauftragte“ in den Regionen verbinden heimische Lieferanten oder örtliche Erzeugergemeinschaften mit ihrem REWE-Markt in der Nähe. Sie helfen etwa beim Vertrieb durch die Listung von Produkten oder fungieren als direkter Ansprechpartner vor Ort.

„Die Lokal-Partnerschaft bietet lokalen Lieferanten und Erzeugern eine verbindliche Orientierungshilfe in ihren Geschäftsbeziehungen zu Kaufleuten oder Marktmanagern von REWE. Damit bekennen wir uns zu unserer lokalen Verantwortung und zur nachhaltigen Zusammenarbeit mit kleineren lokalen Lieferanten und Erzeugergemeinschaften aus dem direkten Umfeld unserer Märkte. Wir setzen ein Zeichen für Schutz, Erhalt und Förderung lokaler landwirtschaftlicher Strukturen. Darüber hinaus bieten wir eine verlässliche Orientierung für die Zusammenarbeit kleinerer und mittlerer Erzeuger mit der REWE“, sagt Erich Stockhausen, Aufsichtsratsvorsitzender der REWE Group und REWE-Kaufmann.

Strategie
Vollsortiment
Die vier Themenfelder der
REWE „Lokal-Partnerschaft“

1.Verlässlicher Vertragspartner

REWE steht als verlässlicher Partner für Sicherheit und Planbarkeit und setzt auf eine langfristige, mehrjährige Zusammenarbeit mit den Erzeugern. Vereinbarungen haben in der Regel keine zeitliche Beschränkung. Lokale Lieferanten haben im Marktverantwortlichen oder Lokalitätsbeauftragten einen persönlichen Ansprechpartner auf Augenhöhe, der mit ihnen flexible, pragmatische Lösungen sucht, ob bei der vereinfachten Listung oder etwa bei Lieferschwierigkeiten. Das Ziel: Gemeinsam Lösungen zu finden und zusammen zu wachsen.

2. Gutes Geld für gute Arbeit

Ziel ist es, die lokale Landwirtschaft und kleinere Betriebe zielgerichtet und nachhaltig zu fördern. Die gezahlten Preise ermöglichen den Erzeugern, die eigene Existenz nachhaltig zu sichern und den Betrieb weiterzuentwickeln. Nachhaltige Mehrwerte wie etwa Tierwohlmaßnahmen werden honoriert. Die Zahlungskonditionen tragen der speziellen Situation kleiner lokaler Lieferanten Rechnung.

3. Nutzung gemeinsamer Netzwerke

REWE bietet lokalen Lieferanten attraktive Werbemöglichkeiten und teilt Erfahrungswerte, um bei Vermarktung und Vertrieb zu unterstützen: von Informationsständen und Verkostungen in den Märkten über Werbemittel bis hin zu Ständen auf internen Warenbörsen.

4. Gemeinsame Innovationen – zum Schutz von Tier und Umwelt

Die Lokalpartnerschaft trägt zum Erhalt kleinbäuerlicher, famliliengeführter Strukturen bei und soll Regionalität, Nachhaltigkeit und Tierwohl in Einklang bringen. REWE begleitet die Betriebe aktiv bei der Planung und Umsetzung von Projekten, die Tier- oder Umweltschutz voranbringen. Für die Kunden bedeutet die direkte Zusammenarbeit mit lokalen Lieferanten Transparenz von der Produktion bis zum Ladentisch.

Strategie
Vollsortiment

Wertschöpfung im ländlichen Raum

„Mit der Partnerschaft schaffen wir die Rahmenbedingungen, die es kleinen und lokalen Betrieben erleichtern, ihre Produkte direkt über die REWE-Märkte – auch in kleinen Mengen – zu vertreiben: individuell, unkompliziert und schnell. Damit fördern wir nicht nur lokales Wirtschaften oder bieten Erzeugern vor Ort einen weiteren Absatzkanal. Wir wollen auch nachhaltig Mehrwerte schaffen, sei es durch kurze Lieferwege, Wertschöpfung im ländlichen Raum oder mehr Tier- oder Umweltschutz“, so Peter Maly, bei REWE als Bereichsvorstand für den Vertrieb verantwortlich. Mit der Partnerschaft möchte REWE das Fachwissen und die handwerklichen Fähigkeiten der heimischen Wirtschaft bewahren sowie lokalen Akteuren langfristige Planungssicherheit anbieten. Im Fokus stehen kleinere lokale Lieferanten, definiert über deren maximale Umsatzgröße und das Verbreitungsgebiet ihrer Sortimente.

Chance für lokale Betriebe, mit REWE zu wachsen

Bei der praktischen Umsetzung arbeiten die speziell geschaffenen „Lokalitätsbeauftragten“ gemeinsam mit Kaufleuten und Marktmanagern mit den lokalen Lieferanten zusammen, um in vertrauensvoller Zusammenarbeit gemeinsam zu wachsen. Einige kleinere lokale Lieferanten, die zu Beginn der Zusammenarbeit oft nur wenige Märkte belieferten, konnten so bereits zu relevanten regionalen Wirtschaftsakteuren entwickeln.

Zudem hat die REWE Group Rechtsanwalt Andreas von Máriássy als externen Ombudsmann bestellt. Lokale Akteure können sich bei Unklarheiten oder Problemen an ihn wenden. Er ist auch Compliance-Beauftragter der Genossenschaft. Übrigens schützt der Ombudsmann auf Wunsch die Identität von Hinweisgebern, denen durch seine Inanspruchnahme auch keine Kosten entstehen.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.