Vorheriger Artikel
Projekt „Mission Europa“
Europa, wir müssen reden
Nächster Artikel
Eigenmarken bei REWE und PENNY
Nur noch zertifizierter Kaffee
ArticleId: 1928magazineBeim Come-Together-Cup kickten 1.200 Fußballerinnen und Fußballer in Köln für Vielfalt und Toleranz. Mit dabei: Die „REWE Group di.to Kickers“, deren Damenteam einen Überraschungserfolg verbuchte. Alle Bilder & Infos jetzt in one.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/0/csm_Come_together_Cup_Rueckblick_mgt_st_669b456078.jpg„Die Stimmung war einmalig!“REWE Group beim CTC 2018

Das Frauen-Team der REWE Group (v.l.): Sara Voß, Nadja Glowacki, Christina Hellwig (Kapitänin), Anna Pavlitschek, Juliane Rohner, Jasmin Müller, Anna Krämer, Mareike Guta, Annalie Flamming, Laura Hillmoth; nicht im Bild: Torfrau Katharina Statz

REWE Group beim CTC 2018

„Die Stimmung war einmalig!“

05.06.2018
von Mira Jedan

Beim Come-Together-Cup am 31. Mai kickten über 1.200 Fußballerinnen und Fußballer in 72 Teams vor rund 20.000 Zuschauern bei strahlendem Sonnenschein für Vielfalt und Toleranz. Mit dabei: Die „REWE Group di.to Kickers“, deren Damenmannschaft sich über den 8. Platz freuen konnte.

Sommer, Sonne, Spaß und Sport: An Fronleichnam (31.5.) fanden sich beim Come-Together-Cup 72 Frauen- und Männermannschaften unter dem Motto „Gemeinsamer geht's nicht“ zusammen, die mit Ball und Stollenschuhen die Vorwiesen des Rheinenergie-Stadions unsicher machten. Bei knapp 30 Grad kickten die mehr als 1.200 Hobby-FußballerInnen eher mit- als gegeneinander – und das für einen guten Zweck: Der gesamte Erlös des Fußballfestes ging an die Aidshilfe Köln e.V. und das anyway e.V.-Zentrum für homo-, bi- und transsexuelle Jugendliche." Auch die REWE Group trug als langjähriger Sponsor dazu bei: Das unternehmensinterne LGBT-Netzwerk di.to war mit einem eigenen Getränkestand vertreten und konnte so eine Spendensumme von rund 2.500 Euro erzielen. 

„Wir haben Nerven bewiesen“

Dieses Jahr trat das Unternehmen außerdem erstmals selbst mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft beim Turnier an. Einen besonderen Erfolg feierte dabei die Damenmannschaft der „REWE Group di.to Kickers“, die es bis ins Viertelfinale des Turniers schaffte. one hat mit zwei Spielerinnen aus der Mannschaft über ihren Überraschungserfolg gesprochen.

Anna Pavlitschek war als di.to-Sprecherin schon öfters beim CTC dabei, trat dieses Jahr jedoch erstmals als Spielerin auf den Rasen. Team-Kapitänin Christina Hellwig aus dem REWE Marketing besuchte das bunte Fußballfest zum ersten Mal – und war von der Stimmung und Atmosphäre begeistert.

one: Die Damenmannschaft der di.to-Kickers ist bis ins Viertelfinale gekommen. Hattet ihr damit gerechnet?
Anna Pavlitschek: Das Erreichen des Viertelfinales war eine totale Überraschung – wir sind ja teilweise gegen komplett eingespielte Mannschaften angetreten. Letztendlich sind wir ja im Elfmeterschießen weitergekommen, da haben wir dann „Nerven bewiesen“.
Christina Hellwig: Wir sind schon mit dem Wunsch angetreten, die Gruppenphase zu überstehen, aber dass wir das Achtelfinale dann im Elfmeterschießen noch geschafft haben, hat uns schon alle sehr überrascht und natürlich gefreut. Vor allem war es uns aber wichtig, dabei zu sein und Spaß zu haben!

one: Wie war die Stimmung beim CTC?
Christina Hellwig: Die Stimmung war echt einmalig. Ich war beeindruckt von der Größe und von der Organisation – es war wirklich für jeden was dabei. Die Kulisse vorm Stadion tut da natürlich ihr Übriges und das gute Wetter sowieso.

one: Anna, was war dein persönliches Highlight beim CTC?
Anna Pavlitschek: Mein Highlight war, dass wir überhaupt erstmals mit zwei eigenen Mannschaften auftreten konnten. Bei der Nachrückliste ist fast unmöglich, dass man in das Turnier reinkommt. Deswegen war es dieses Jahr wirklich sehr schön, dass wir die Möglichkeit hatten, aufzulaufen.

one: Würdet ihr nächstes Jahr wieder am Turnier teilnehmen?
Christina Hellwig:
Definitiv. Gerne dann mit noch mehr Anwärterinnen und Spielerinnen aus der REWE Group!
Anna Pavlitschek: Über di.to und unseren Verkaufsstand wäre ich ja wahrscheinlich eh wieder vor Ort, aber wenn es dann wieder eine Damenmannschaft gibt (und mein Knie es mitmacht), dann bin ich auf jeden Fall auch da dabei!

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.