Vorheriger Artikel
Billa Regional-Regal
Hofladen im Supermarkt
Nächster Artikel
Craftbeer und regionale Biere
Local Beero
ArticleId: 396magazineSie sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Eigenmarken. Umso wichtiger ist es, das eigene Markensortiment immer wieder zu prüfen, findet Toom Baumarkt. Über ein Online-Portal können Toom Baumarkt-Mitarbeiter ab dem 19. Januar Produkte der hauseigenen Qualitätsmarke vergünstigt kaufen, testen und online bewerten.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/8/9/csm_15_toomBM_Botschafter_mgt_standard_fa7e727ea3.jpgBotschafter der eigenen MarkeToom Baumarkt mit Testportal
Toom Baumarkt mit internem Online-Portal
Botschafter der
eigenen Marke
Strategie
Baumarkt
Strategie
Baumarkt

Aus unserem Alltag sind sie nicht mehr wegzudenken: Eigenmarken. Aktuell erwirtschaftet der Einzelhandel etwa 40 Prozent seines Umsatzes mit solchen hauseigenen Marken. Umso wichtiger ist es, das eigene Markensortiment immer wieder zu prüfen, findet Toom Baumarkt und schickt seine Mitarbeiter auf Testreise: Am 19. Januar startet das Online-Portal „Mein Toom, meine Marke“. Hier können alle Beschäftigten Produkte der hauseigenen Qualitätsmarke vergünstigt kaufen, testen und online bewerten.

Eigenmarken sind auf dem Vormarsch. Drogerie- und Supermärkte, Discounter und auch Baumärkte bieten viele Artikel als hauseigene Marken an.  Vor allem im Drogerie- und Lebensmittelhandel machen sie einen Großteil des Umsatzes aus. Tendenz: steigend. Nach Beobachtung von Experten der GfK Gesellschaft für Konsumforschung geht die Zahl der Verbraucher, die sich für Markenprodukte entscheiden sogar zurück.

Klar, dass auch Toom Baumarkt Eigenmarken hat: Rund 14.000 Artikel sind es derzeit inklusive Pflanzen. Da ist die Preiseinstiegsmarke b1 „besser sparen“ mit rund 840 Produkten in guter Basis-Qualität zum günstigen Preis. Zum anderen gibt es die Toom Qualitätsmarke für Kunden, die Produkte im höherwertigen Bereich wollen. Diese sind etwa 15 bis 25 Prozent günstiger als die führenden Markenartikel und somit eine echte Alternative.

* Was macht die Eigenmarke aus?
Der Erfolg der Eigenmarken besteht hauptsächlich darin, dass viele Kunden die Produkte auf einer Wellenlänge mit den Markenprodukten sehen. So geht aus einer Umfrage der „Lebensmittelzeitung“ hervor, dass etwa 60 Prozent der Konsumenten keine Qualitätsunterschiede zwischen Hersteller-und Eigenmarken feststellen können. Denn längst sind sie nicht mehr reine Preiseinstiegs-Produkte, sondern es gibt sie auch in der Mittelklasse und im Premiumbereich.

Wie stark eine Eigenmarke ist, zeigt sich außerdem darin, ob und wie gut der Kunde die Marke kennt und was er mit ihr verbindet – Stichwort „Vertrauen in die Marke“. Natürlich hat auch das Preisargument Gewicht: Eigenmarken sind häufig günstiger als das entsprechende Markenprodukt.

Strategie
Baumarkt

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.