Vorheriger Artikel
Vorreiter PENNY
Eigenmarke mit Nähe zur Natur
Nächster Artikel
BioFach 2016
Farbenfroh und fix und fertig
ArticleId: 772magazineBio boomt nicht nur im Lebensmittelhandel, sondern auch in anderen Bereichen der REWE Group. Toom zeigt, wie man mit „Naturtalent“ einen biologischen Nutzgarten anlegen kann. Und für nachhaltiges Reisen hat die der DER Touristik Bio-Hotels im Programm. one stellt drei nachhaltigere Reiseziele vor.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/a/csm_06_TT_Bio-Trends-TOOM_mgt_standard_e77d68545d.jpgBio in allen LebenslagenTipps für Gärtner und Reisende
Tipps für Gärtner und Reisende
Bio in allen Lebenslagen
von Sylvia Hannstein und Julia Robertz
Top Thema
REWE Group
Top Thema
REWE Group
Bio boomt nicht nur im Lebensmittelhandel, sondern auch in anderen Bereichen der REWE Group. Toom zeigt, wie man mit „Naturtalent“ einen biologischen Nutzgarten anlegen kann. Und für nachhaltiges Reisen hat die der DER Touristik Bio-Hotels im Programm. one stellt drei nachhaltigere Reiseziele vor.
Toom Bio-Sortiment für Hobbygärtner
Meine kleine Öko-Farm

„Naturtalent“-Gemüse- und Obstpflanzen, Kräuter in Bio-Qualität sowie die passenden Toom „Naturtalent“-Erden und Dünger: Für das kleine Gartenparadies hat Toom viel Bio in petto. Und auch im übrigen Sortiment spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle.

Dass Nutzgärtner auf das kleine Wort mit großer Wirkung wirklich Wert legen, zeigt eine Forsa*-Umfrage (*Befragung von 1.006 Gartenbesitzern in 2014) im Auftrag von Toom: Jedem Zweiten ist Bio-Qualität bei Samen, Pflanzensetzlingen, Erde und Dünger für den Anbau im eigenen Garten sehr wichtig.

Entsprechend ist das Nutzgarten-Sortiment von Toom gestaltet: Es umfasst eine aufeinander abgestimmte Produktauswahl für Hobbygärtner, zum Beispiel Toom „Naturtalent“-Gemüse- und Obstpflanzen sowie Kräuter in Bio-Qualität und die passenden Toom „Naturtalent“-Erden und Dünger.

Ulrike Braun, Leiterin Nachhaltigkeit DER Touristik
DREI FRAGEN AN: ULRIKE BRAUN
Nachhaltige Reisen
liegen im Trend

Nachhaltige Reisen liegen im Trend. Laut der Reiseanalyse des Bundesumweltministeriums steigt das Interesse der Deutschen an nachhaltigen Reiseangeboten. Die Ergebnisse besagen, dass für etwa 31 Prozent der Befragten die ökologische Verträglichkeit von Urlaubsreisen wichtig ist, 38 Prozent möchten sozialverträglich reisen. Wie reagiert die DER Touristik auf diesen Trend? 3 Fragen an Ulrike Braun, Leiterin Nachhaltigkeit DER Touristik.

Was bietet die DER Touristik an nachhaltigen Reisen an?
Ulrike Braun: „Wir bieten viele Reisen an, die schon durch ihren Charakter einem nachhaltigen Urlaub entsprechen, wie etwa Familienradeln am Bodensee mit Bahnanreise. Zusätzlich haben wir Hotels mit unterschiedlichen Nachhaltigkeitszertifikaten im Programm. Diese sind auch in unseren Katalogen entsprechend gekennzeichnet.
Bis 2017 werden alle Club Calimera Hotels mit der Umweltzertifizierung ISO 14001 ausgezeichnet sein. Umweltthemen werden dort aktiv an die Gäste kommuniziert, um dadurch auch das Bewusstsein beim Urlauber zu stärken. Auch das Speiseangebot wird unter nachhaltigen Kriterien gestaltet und auf saisonale und regionale Lebensmittel wird Wert gelegt. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter der Hotels regelmäßig zu Kinderschutzthemen geschult.

Welche und wie viele verschiedene nachhaltige Siegel nutzt die DER Touristik in ihren Katalogen?
Ulrike Braun: Wir bilden 22 Labels in den Veranstalterkatalogen von Jahn Reisen, ITS, Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen ab. Diese beinhalten sowohl nationale als auch internationale Label. Wer genau wissen will, welche Labels die DER Touristik verwendet, der klickt sich durch unsere Labelschau. (Link)Knapp die Hälfte der Bevölkerung findet es sinnvoll, dass sich Reiseveranstalter nachhaltig engagieren.

Was leistet die DER Touristik in diesem Bereich?
Ulrike Braun: Gesellschaftlich engagiert sich die DER Touristik durch die Unterstützung lokaler NGOs sowie sozialer und ökologischer Initiativen. Nicht zu vergessen unser Schulbauprojekt, DER Welt verpflichtet – DER Bildung ein zu Hause geben, mit dem wir bisher 20 Schulen in 14 Ländern gebaut haben.

Wer mehr über nachhaltige Reisen erfahren möchte, kann sich in einem ausführlichen Interview mit Ulrike Braun, Leiterin Nachhaltigkeit DER Touristik, das in Kürze in one erscheinen wird, informieren.

Top Thema
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.