Nächster Artikel
Wie es zur REWE kam und warum
Es begann mit einem Fehlstart
ArticleId: 2484magazineGegenseitige Hilfe und gemeinsame Ziele, Wissen weitergeben und Unternehmensgründer unterstützen: Warum sie so gerne REWE-Genossen sind, haben selbstständige Kaufleute one verraten.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/8/1/csm__mgt_st_08bcf97569.jpgWas bedeutet Genossenschaft für Sie?Kaufleute antworten
Top Thema
REWE Group

Nach gut 90 Jahren bewegter Unternehmensgeschichte ist die REWE Group so innovativ wie eh und je – und mit ihr die genossenschaftliche Idee.

Oft als antiquiert verspottet, hat sie nichts an Attraktivität verloren, wie Thomas Nonn im one_Interview betont. In jüngster Zeit zieht sogar wieder so mancher Unternehmensgründer die Genossenschaft anderen Gesellschaftsformen vor. Welche guten Gründe es dafür gibt, zeigen wir anhand einiger Start-ups und ihrer Geschäftsideen.

Wissenschaftler Dr. Johannes Blome-Drees erklärt im one_Interview, warum Genossenschaften wegen ihrer gemeinsamen Werte gerade heute ein attraktives Gegenmodell zum Kapitalismus sind – und warum es kein Nachteil sein muss, dass Entscheidungen manchmal etwas langsamer fallen.


Kaufleute antworten
Was bedeutet Genossenschaft für Sie?

Gegenseitige Hilfe und gemeinsame Ziele, Wissen weitergeben und Unternehmensgründer unterstützen: Warum sie so gerne REWE-Genossen sind, haben selbstständige Kaufleute one verraten.

Lebt die genossenschaftliche Idee?

Kreditwirtschaft und Landwirtschaft – in diesen Branchen ist die genossenschaftliche Idee traditionell besonders stark vertreten. Aber stimmt das noch? Die Zahlen vermitteln den Eindruck, als habe die Begeisterung für diese Rechtsform zuletzt stark nachgelassen. Aber dieses Bild täuscht. Die Erklärung für die vor allem in der Kreditwirtschaft stark gesunkene Zahl der Genossenschaften ist die sich immer stärker beschleunigende Fusionswelle unter den Banken.


Welche Branchen begeistern sich für die Form der Genossenschaft?

In der Energiewirtschaft, im Handel sowie in der Sozialwirtschaft (in der Bürger sich zum Beispiel zusammentun, um Nachbarschafts- oder Seniorenhilfe zu organisieren oder einen Dorfladen gründen) sind in den vergangenen Jahren besonders viele neue Genossenschaften gegründet worden. Das starke Auf und Ab bei den Neugründungen in der Energiebranche erklärt sich mit Änderungen in der steuerlichen Förderung.


In welchem Umfang schaffen Genossenschaften Arbeitsplätze?

Gewerbliche Genossenschaften sind Job-Motoren. Sie schaffen in jedem Jahr mehrere zehntausend neue Arbeitsplätze. Doch hier liefert die Statistik ein leicht verzerrtes Bild: Wasser- und Elektrizitätsgenossenschaften, die bis 2008 unter den ländlichen Genossenschaften erfasst wurden werden seit 2009 als gewerbliche Genossenschaften geführt.


Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.