Vorheriger Artikel
Nach Hurrikan Irma
Schulen in Haiti vorsorglich geschlossen
Nächster Artikel
Kaufleute-Gesundheitsprogramm
Menschen bewegen (sich)
ArticleId: 1619magazineWas genau bedeutet eigentlich Regionalität? Und wo liegen die Chancen - und die Grenzen? Die Diskussion beim Tagesspiegel-Trendfrühstück jetzt im one_Video.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/4/2/csm_tagesspiegel_trendfruehstueck_mgt_st_9e0d682638.jpgRegionalität: Nische oder Konzept für alle?Tagesspiegel-Trendfrühstück
Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Tagesspiegel-Trendfrühstück

Regionalität: Nische oder Konzept für alle?

12.09.2017

Was genau bedeutet eigentlich Regionalität? Und wo liegen die Chancen - und die Grenzen? Die Diskussion beim Tagesspiegel-Trendfrühstück jetzt im one_Video.

Immer mehr Menschen legen Wert auf regionale Produkte. Die Vorteile, Obst und Gemüse vom lokalen Bauern zu beziehen, anstatt es einzufliegen, scheinen offensichtlich. „Regional“ verbinden viele Verbraucher automatisch mit klimaschonendem Konsum und der Unterstützung heimischer Betriebe aus der Umgebung. Aber was genau bedeutet „regional“ eigentlich? Sind regionale Produkte eine Marktnische oder ein nachhaltiges Konzept für alle? Wo liegen die Probleme der kleinen Bauern, Händler und Abnehmer? Wird regionale Landwirtschaft von der Politik ausreichend in Förderplänen berücksichtigt? Und warum wird sie nicht viel stärker ausgebaut, wenn es doch für alle Marktteilnehmer große Vorteile verspricht?

Diese und weitere Fragen wurden beim zwölften Tagesspiegel-Trendfrühstück im Oh Angie! in Berlin diskutiert. Diesmal auf dem Podium: Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern (SPD), Jörg Thiele, Direktor, Gastgeber und „Lieblingskoch“ im Bio-Hotel Kolonieschänke im Spreewald, Koch bei der Sat.1 Show „The Taste“ sowie Prof. Dr. Ulrich Hamm, Leiter des Fachgebiets Agrar- und Lebensmittelmarketing an der Universität Kassel.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.