Vorheriger Artikel
Magalog von Dertour
Jetzt erst recht: Reisen mit gutem Gewissen
Nächster Artikel
Jubilare im April
Wir gratulieren!
ArticleId: 3113magazineDer REWE Group Star ist der Team-Wettbewerb für Nachwuchskräfte der REWE Group, die Lust darauf haben, Gutes zu tun und gleichzeitig Anerkennung und einen der tollen Preise zu ergattern. Noch bis 30. April könnt ihr euch bewerben und zu Pionierinnen und Pionieren der Nachhaltigkeit werden.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/6/0/csm_rewe-group-star-aufruf-2021_standard_teaser_c769fffc07.jpgJetzt für den REWE Group Star 2021 bewerbenWettbewerb für Nachwuchskräfte
Wettbewerb für Nachwuchskräfte
Jetzt für den REWE Group Star 2021 bewerben!
von Anna Maria Meyer-Oldenburg

Der REWE Group Star ist der Team-Wettbewerb für Nachwuchskräfte der REWE Group, die Lust darauf haben, Gutes zu tun und gleichzeitig eine Menge Anerkennung und einen der zahlreichen Gewinne zu ergattern. Noch bis einschließlich zum 30. April könnt ihr euch bewerben und zu Pionierinnen und Pionieren der Nachhaltigkeit werden.

Erfahrene Patinnen und Paten stehen den Teams beim REWE Group Star zur Seite. Wie die Nachwuchskräfte bei dem Nachhaltigkeits-Wettbewerb die REWE Group aktiv mitgestalten und wichtige Impulse für Umwelt und Gesellschaft setzen, berichten die Patinnen und Paten hier in one.


Anna Schwanitz

Begeisterndes Engagement
Die Preisverleihung letztes Jahr war unheimlich wertschätzend. Auf was der Nachwuchs so gekommen ist, war richtig toll“ , erzählt Anna Schwanitz, die letztes Jahr zwei Projektgruppen als Patin betreut hat. Das Engagement ihrer Auszubildenden begeistert die Personalentwicklerin von Toom Baumarkt: „Man muss schon ein Eisklotz sein, um da nicht mitgerissen zu werden.“

Olaf Wehde

Junge Generation bringt frischen Wind
Auch Olaf Wehde, HR-Experte der REWE Region Nord, hat im letzten Jahr ein Team aus Auszubildenden begleitet. „Wenn man in einer Gruppe erstmal einen Funken gezündet hat, entsteht eine ganz eigene Dynamik“, erzählt er. Das fasziniere ihn immer wieder neu. Sein Team erreichte im Wettbewerb den ersten Platz. Die junge Generation bringt frischen Wind.

Patrick Tluczykont

Motivation und Engagement sind ansteckend
Die Kolleginnen und Kollegen der REWE Group profitieren vom Feuer der neuen Generation. „Den Auszubildenden ist klar, wie viel Input ihre Generation liefern kann“, erzählt Patrick Tluczykont, als Experte Nachwuchskräfte ein erfahrener Pate aus der Zentrale Köln. Mit der Zeit kristallisiere sich heraus, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit ist. Die junge Generation sehe sich in der Verantwortung, neue Impulse zu setzen und die Veränderung voranzutreiben. „Die Motivation und das Engagement sind ansteckend und man nimmt viel grundlegendes Wissen aus diesen Projekten mit“, so Tluczykont.

Ego-Trip? Fehlanzeige!
Außerdem kann die junge Generation sich beweisen und Vorurteile aus dem Weg räumen. „Der REWE Group Star zeigt auch, dass wir manchmal ein falsches Bild von der Jugend haben“, erzählt Anna Schwanitz. Viele würden denken, junge Leute interessieren sich nur für soziale Medien und ihre Selbstdarstellung. Ihr Engagement beweise das Gegenteil. „Dann sieht man, dass sie bereit dazu sind, ihre Freizeit zu investieren – trotz des dahintersteckenden Aufwands.“ Wehde macht eine ähnliche Beobachtung: „Die kommende Generation ist viel selbstkritischer. Sie bringt neuen Schwung in den Nachhaltigkeitsgedanken.“

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Einstellungen anpassen

Der Nachwuchs wächst am Wettbewerb

Dabei kann auch der Nachwuchs eine ganze Menge lernen. „Die Auszubildenden stellen fest, dass sie mit wenig Mitteln auf Menschen zugehen und unwahrscheinlich viel dafür zurückbekommen“, so Wehde. Weil sie mit einem kleinen Budget die Aufgabe angingen, fördere das ihre Kreativität und ihr Improvisationstalent. Außerdem würden sie lernen, selbständiger zu werden und Schlüsseleigenschaften zu erlernen, die auch für den späteren Werdegang sehr nützlich sein können. „Es ist sehr schön zu sehen, wie die Auszubildenden sich weiterentwickeln und mit den erworbenen Fähigkeiten die Karriereleiter hinaufsteigen.“

Neues Jahr, neue Herausforderungen

Vergangenes Jahr mussten viele Pläne für den REWE Group Star verworfen werden, weil die Corona-Krise überraschend einen Strich durch die Rechnung machte. Projekte in Seniorenheimen oder Schulen konnten nicht durchgeführt werden. Doch die Nachwuchskräfte reagierten flexibel auf die neue Herausforderung und überlegten sich neue Konzepte. „Die Auszubildenden haben sich trotz Rückschlagen nicht unterkriegen lassen“, lobt Tluczykont. 

Durch die jetzige Situation lernen alle noch einmal, wie wichtig es ist, aufeinander zu achten und füreinander da zu sein. Der REWE Group Star war insbesondere auch deshalb für einige Teilnehmer im vergangenen Jahr der erste Schritt zur ehrenamtlichen Tätigkeit. „Dass der Nachwuchs 2020 die neuen Umständen so flexibel angenommen und die Aufgabe mit Bravour gemeistert hat, zeugt von einer großen Lösungsorientierung“, sagt Schwanitz. „Das ist etwas, das sie im weiteren Berufsleben wunderbar nutzen können.“

Der einfache Weg zur Anmeldung

Anmelden können sich Teams mit drei bis fünf Personen bis zum 30. April 2021. Dafür müssen sie sich per E-Mail an rewegroupstar@rewe-group.com wenden. Daraufhin bekommen sie ein Anmeldeformular zugeschickt, das ausgefüllt werden muss. Im Anschluss entwickeln sie Projektideen, die auf eine der vier Nachhaltigkeitssäulen der REWE Group einzahlen: Grüne Produkte; Energie, Klima & Umwelt; Mitarbeitende; gesellschaftliches Engagement.

Bis zum 12. September 2021 haben die Teams dann Zeit, ihre Projekte umzusetzen. Dabei unterstützen sie die Patinnen und Paten individuell und nach Bedarf. Eine Startfinanzierung in Höhe von 200 Euro pro Team ist möglich. Teilnehmen können alle Azubis, Lehrlinge, duale Studierende, Trainees, sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Abiturienten- und Nachwuchsprogrammen.

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.