Vorheriger Artikel
REWE International AG
Der Weg zu „Handel International“
Nächster Artikel
Tagesspiegel Trendfrühstück
Salz, Fett, Zucker – wie viel ist zu viel?
ArticleId: 903magazineZu den Ernährungstrends, die derzeit in aller Munde sind, gehört ein bewährter Frühstücksklassiker mit neuem Namen. Und auch das Snacken, einst eher schlecht beleumundet, kommt groß raus als Vitamintransporteur.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/1/csm_ImpulseErnaehrungsTrends_mgt_st_c7fc91fc7a.jpgHauptsache gesundNahrungstrends
Nahrungstrends
Hauptsache gesund
Impulse fürs Geschäft
Impulse fürs Geschäft

Zu den Ernährungstrends, die derzeit in aller Munde sind, gehört ein bewährter Frühstücksklassiker mit neuem Namen. Und auch das Snacken, einst eher schlecht beleumundet, kommt groß raus als Vitamintransporteur.
Haferflocken reloaded: Aus den eher biederen Flocken wurde mit neuem Namen der Frühstückshit „overnight oats“. Und Snacks, einst verpönt als Hüftgoldspender, gehen wieder zu jeder Tages- und Nachtzeit. Wichtig dabei ist nur: Gesundes muss in Tüte oder Dose.

Schöner snacken
Kleine Kraftpakete – Cranberry und Erdnuss liefern wertvolle Nährstoffe.
Cranberrys: Sauer bringt Power

Wir kennen die Kranbeere vor allem als Cranberry. Der Name des rot-säuerlichen Preißelbeerdoubles leitet sich nicht von dem Baufahrzeug ab, sondern von „Kranich“. Denn an einen Kranichschnabel soll sie die ersten Siedler, die um 1600 nach Kanada und in die USA einwanderten, erinnert haben. Hier in den Hochmooren des östlichen Teils Nordamerikas hat die Cranberry ihre ursprüngliche Heimat. Und für die Menschen dort hat sie einen ähnlichen Stellenwert wie der Apfel für uns.

Die Erdnuss: Besser als ihr Ruf

In Fett und Salz gehüllt, hängt sie in bundesdeutschen Kneipen ab. Sie macht „süchtig“, durstig und klebrige Finger: Die Erdnuss hat einen eher zweifelhaften Ruf als Barbekanntschaft. Das hat sie nicht verdient, denn die kleine Hülsenfrucht (streng genommen ist sie nämlich gar keine Nuss, sondern eine Cousine von Erbse und Bohne) ist besser als ihr Ruf: Ein Viertel von ihr ist wertvolles Eiweiß. 20 bis 30 Gramm von diesen Nüssen liefern so viel Eiweiß wie ein Glas Milch. Auch ihr Gehalt an Mineralstoffen wie Eisen, Calcium und Magnesium ist recht hoch. Sie enthält außerdem wertvolle Spurenelemente, darunter Zink und Fluor.

Der Wermutstropfen: Die Erdnuss besteht zur Hälfte aus Fett. Aus diesem Grund sollte auf unkontrolliertes Knabbern verzichtet werden. Wird auf einen maßvollen Verzehr geachtet, sind Erdnüsse 
gesund und liefern viele Nährstoffe für die ausge-wogene Ernährung.

Frühstückstrend Overnight Oats
Flockig in den Tag
Der neueste Ernährungstrend heißt Overnight Oats. Bei den Übernacht-Flocken handelt es sich um alte Bekannte.

Anglizismen bei „Foodtrends“ klingen einfach cooler. Jüngstes Beispiel: Es ist hip, den Tag mit Overnight Oats zu beginnen. Beim Anblick der über Nacht eingeweichten Getreideflocken klingelt etwas? Ja, richtig. Die lässigen Overnight Oats kannten die Großeltern als soliden Haferbrei, als Einstieg in das harte Tagwerk, oder unter dem Begriff Haferschleim – Wahrheit muss Wahrheit bleiben. Die Gründungsväter und -mütter der Ökobewegung weichten abends selbst gemahlenen Frischkornbrei ein. Das gab Kraft für den Kampf um Mutter Natur.


Heute gibt es Overnight Oats für das persönliche Streben nach Gesundheit und guter Figur. Die Übernacht-Haferflocken gelten als das Superfood der Stunde. Der Brei aus über Nacht durchgezogenen Haferflocken und Milch (bzw. Wasser, Saft oder Milchalternativen aus Soja, Mandeln) versorgt den nach Selbstoptimierung strebenden Körper mit wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, Vitaminen, Ballaststoffen. Vor allem dann, wenn Nüsse, Früchte oder Trockenobst beigegeben werden.

Impulse fürs Geschäft

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.