Vorheriger Artikel
Zukunft von Kaisers Tengelmann
Medien berichten: Kompromiss nur mit Markant und Norma
Nächster Artikel
REWE Group
10.000 Euro für die Tafeln
ArticleId: 1131magazineDie REWE Group zählt zu den deutschen Großunternehmen, die die Öffentlichkeit am besten über die sozialen und ökologischen Folgen ihres Geschäfts informieren. Das ergab jetzt die Analyse aktueller Nachhaltigkeitsberichte der 150 größten deutschen Unternehmen. Auch das Design konnte eine Experten-Jury überzeugen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/e/9/csm_IOEW_futureRankingNHberichte_mgt_st_968862db1a.jpgGute Noten für REWE Group-NachhaltigkeitsberichtIÖW-Ranking
IÖW-Ranking: REWE Group bester Lebensmittelhändler
Gute Noten für REWE Group-Nachhaltigkeitsbericht
Die REWE Group zählt zu den deutschen Großunternehmen, die die Öffentlichkeit am besten über die sozialen und ökologischen Folgen ihres Geschäfts informieren. Das ergab jetzt die Analyse aktueller Nachhaltigkeitsberichte der 150 größten deutschen Unternehmen. Auch das Design konnte eine Experten-Jury überzeugen.
Der REWE Group-Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014 hat es im aktuellen Ranking des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und des Unternehmerverbands Future e.V. im Segment Großunternehmen auf Platz 10 geschafft.  Damit zählt die REWE Group zu den deutschen Großunternehmen, die die Öffentlichkeit am besten über die sozialen und ökologischen Folgen ihres Geschäfts informieren. Die Auszeichnung wurde am Freitag (23.9.) im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin überreicht.

Das IÖW/Future-Ranking gilt als das führende deutsche Ranking im Bereich der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Es bewertet die Qualität und Substanz der Berichte von 150 deutschen Groß- und Dienstleistungsunternehmen sowie ausgewählter kleiner und mittlerer Betriebe. Im Fokus der Analyse stehen Kriterien wie ökologische Aspekte der Produktion, Verantwortung in der Lieferkette oder Interessen der Mitarbeiter. Das Ranking wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie vom Rat für Nachhaltige Entwicklung unterstützt.
Mein Kommentar
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.