Vorheriger Artikel
Internationale Süßwarenmesse
Naschen und gesund genießen
Nächster Artikel
Personen im Dezember 2014
Wer kommt, wer geht
ArticleId: 343magazine„The Homesman“ setzt den Frauen im Wilden Westen ein feministisches Denkmal. Reese Witherspoon macht sich in „Der große Trip – Wild“ auf den Weg ins Ich. Und „Ray Donovan“ ist Hollywoods Troubleshooter.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/f/csm_17_Unterhaltung_mgt_standard_e54ec9c7d8.jpgZwei taffe Frauen und ein TroubleshooterFilme & Co. des Monats
Foto:© Universum Filmis Films
Filme & Co. des Monats
Zwei taffe Frauen und
ein Troubleshooter
von Edda Bauer
Unterhaltung
Unterhaltung

„The Homesman“ setzt den Frauen im Wilden Westen ein feministisches Denkmal mit Tommy Lee Jones im Zentrum. Reese Witherspoon macht sich in „Der große Trip – Wild“ mit Wanderschuhen auf den Weg ins Ich. Nur hinter den Kulissen Hollywoods ist noch alles fest in den männlichen Händen von Troubleshooter „Ray Donovan“.

Kino 1
The Homesman

Der klassische Western ist tot. Das Filmgenre zum Mythos des guten weißen Mannes, der siegreich Prärie und Rothaut bezwingt, hat ausgedient. Es lebe der neue Western, der die Besiedelung Nordamerikas um einen entscheidenden Faktor erweitert: Realismus. Damit einher gehen Korruption („The Salvation“), Sklaverei („Django Unchained“) und Machismus. Mit letzterem räumt nun „The Homesman“ auf, denn diesmal ist es eine Frau, die die Ärmel hochkrempelt und tut, was getan werden muss. Eine Rolle, wie maßgeschneidert für Oscar-Preisträgerin Hilary Swank („Million Dollar Baby“).

Tommy Lee Jones

Rollen, in deren Beschreibung die Worte „lakonisch, lässig, rau“ auftauchen, gehen in Hollywood traditionell an Tommy Lee Jones. „Natural Born Killers“ zeugt davon, aber auch „No Country for Old Men“ und vor allem die „Men in Black“-Trilogie. Auch als Regisseur bleibt der gebürtige Texaner diesen Eigenschaften treu und krempelt beiläufig ganze Filmgenres um. Mit „The Homesman“ ist ihm jetzt ein feministischer Western gelungen, in dessen Zentrum ein Mann, aber kein Held steht.

Filmgenre:
Western
Filmlänge: 123 Minuten
Regie: Tommy Lee Jones
Darsteller: Tommy Lee Jones, Hilary Swank, John Lithgow, William Fichtner, James Spader, Meryl Streep
Altersfreigabe: ab 16
Verleih: Universum Film (24 Bilder)
Kinostart: 18.12.2014

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Kino 2
Der große Trip - Wild

Hape Kerkelings Bestseller „Ich bin dann mal weg" und Cheryl Strayeds „Wild“ beschreiben beide den langen Fußweg zu sich selbst. Nachdem Reese Witherspoon Strayeds Buch gelesen hatte, ging alles ganz schnell: Sie sicherte sich die Filmrechte, beauftragte den britischen Autor Nick Hornby ("About a Boy") mit dem Drehbuch, engagierte den kanadischen Regisseur Jean-Marc Vallée ("Dallas Buyers Club") mit der Inszenierung und packte den Rucksack. Herausgekommen ist eine zweistündige Filmreise in dunkle, innere Abgründe vor atmenberaubend schönem Panorama.

Reese Witherspoon
So schnell wie in „Wild“ hat man noch nie vergessen, dass die Frau in den klobigen Wanderschuhen Reese Witherspoon ist. Eben jener Hollywood-Star, der mit pinken Pumps als blonde Juristin amüsierte („Natürlich blond“ I+II) oder als singende Ehefrau von Johnny Cash („Walk the Line“) mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Wie nachhaltig der Eindruck gewesen sein muss, den Cheryl Strayed und ihr Weg auf Witherspoon hinterlassen haben, merkt man daran, dass sie ab der ersten Minute völlig hinter der Figur verschwindet und in der Rolle aufgeht.

Filmgenre: Abenteuerdrama
Filmlänge: 119 Minuten
Regie: Jean-Marc Vallée
Darsteller: Reese Witherspoon, Laura Dern, Gaby Hoffmann, Thomas Sadowski, Michiel Huisman
Altersfreigabe: noch nicht bekannt
Verleih: Fox
Kinostart: 15.1.1015

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Foto: Fox
DVD
Ray Donovan Season 1

In Hollywood kennt man Ray Donovans Telefonnummer und wählt sie immer, wenn Paparazzi kompromittierende Fotos geschossen haben oder eine Party außer Kontrolle geraten ist. Donovan ist ein professioneller Troubleshooter, der sein Handwerk seit Kindertagen kennt. Schon allein, weil sein Vater einst ein berüchtigter Gangster war. Nach 20 Jahren Gefängnis steht er wieder vor Rays Tür und will nun heile Familie spielen.

Man nehme als Basis „Die Sporanos“, füge einen Schuss Glitzerwelt und Stars hinzu und lasse das Ganze auf hoher Flamme zwölf Folgen lang köcheln, sodass es sich zu einer hochkonzentrierten Krimi-Action-Serie reduziert. Ein recht einfaches Rezept, das in der Serie „Ray Donovan“ voll aufgeht.

Filmgenre: Action/Drama
Filmlänge: 607 Minuten
Regie: John Dahl, Lesli Linka Glatter, Michael Apted, Allen Coulter, Liev Schreiber u.a.
Mitwirkende: Liev Schreiber, Paula Malcomson, Eddie Marsan, Steven Bauer, Katherine Moennig, Jon Voight
Altersfreigabe: ab 16
Vertrieb: Paramount Home Entertainment
Veröffentlichung: 4.12.2014

Foto: Paramount Home Entertainment
Foto: Paramount Home Entertainment
PC
This War of Mine

„Call of Duty“, „World of Tanks“ und viele mehr - an Action-Spielen in Uniform herrscht auf dem Gamesmarkt kein Mangel. Aber: „Im Krieg ist nicht jeder ein Soldat“, heißt es schon im Vorspann von „This War of Mine“. Folgerichtig sind die Protagonisten in diesem außergewöhnlichen Spiel allesamt Zivilisten, deren Hauptziel das nackte Überleben ist. Handlungsort ist eine belagerte Stadt, in der am Tag Sniper auf Dächern lauern. Nur die Dunkelheit bietet genug Schutz, um sich auf die Suche nach Nahrung und Verbündeten zu machen.

Spielgenre: Action
Altersfreigabe: ab 16
Erhältlich: online für PC, Handy und Tablet
Erhältlich für: Microsoft Windows, OS X (auf Deutsch via Koch Media), Linux, iOS, Android
Download: 11bitstudios.com/games/16/this-war-of-mine

Unterhaltung

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.