Vorheriger Artikel
Jahrestagung 2016 in Dresden
Innovativ in die Zukunft
Nächster Artikel
Caparros bekräftigt Angebot
„Verhalten von Edeka ist frühkapitalistisch“
ArticleId: 992magazineDie Tierschutz-Organisation „Compassion in World Farming“ zeichnet die REWE Group aus. Für eine artgerechtere Tierhaltung erhält der Handelskonzern gleich zwei Preise: „das werte Kaninchen“ sowie „das goldene Ei“.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/8/a/csm_GoodRabbit_Good_Egg_Award_mgt_st_1a0d95e89e.jpgWertes Kaninchen und goldenes EiArtgerechte Tierhaltung
Foto: compassioninfoodbusiness
Artgerechte Tierhaltung
Wertes Kaninchen und goldenes Ei
von Julia Robertz
Die Tierschutz-Organisation „Compassion in World Farming zeichnet die REWE Group aus. Für eine artgerechtere Tierhaltung erhält der Handelskonzern gleich zwei Preise: „Das werte Kaninchen sowie das goldene Ei.
Hoppeln, Springen und Verstecken: So sieht eine artgerechte Kaninchenhaltung aus. Weil sich die REWE Group für bessere Aufzuchtbedingungen für Zuchtkaninchen einsetzt, wurde sie nun von der Tierschutz-Organisation "Compassion in World Farming" mit dem Preis "das werte Kaninchen" (Good Rabbit Commendation) ausgezeichnet.
Kaninchenfleisch aus Bodenhaltung

Die Bodenhaltung ist im Vergleich zur Käfighaltung weitaus artgerechter, da die Käfige oft extrem klein sind und die Bewegung der Kaninchen und ihr natürliches Verhalten einschränken. Die Tiere unter beengten Bedingungen zu halten, führt zu ernsthaften Gesundheitsproblemen, Erkrankungen sowie Verhaltensstörungen. Daher hat die die REWE Group bereits 2010 mit Unterstützung der Tierschutzorganisation Vier Pfoten begonnen, die Kaninchenhaltung systematisch auf Bodenhaltung umzustellen. Mittlerweile  ist diese Haltungsform für das komplette Kaninchenfleisch-Sortiment (sowohl Frischfleisch als auch Tiefkühlfleisch) bindend.
Keine Eier aus Käfighaltung

Außerdem erhält der Handelskonzern den Good Egg Award weil es bereits seit 2012 keine Eier mehr aus Käfighaltung verkauft sowie bei den Eigenmarkenprodukten auch nicht mehr verarbeitet.

Die britische Tierschutz-Organisation „Compassion in world farming“ ehrt auf internationaler Ebene seit 2007 Unternehmen für ihr Engagement, die Transparenz, Leistung und Innovation im Bereich der artgerechten Tierhaltung.
Mein Kommentar
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.