Vorheriger Artikel
Rückverfolgbarkeit per QR-Code
Wissen, wo die Banane herkommt
Nächster Artikel
REWE: Influencer-Kooperation
„Mehr, als nur ein Produkt in die Kamera zu halten“
ArticleId: 2249magazineEin System, das den C02-Fußabdruck für Kunden transparent macht, eine Anwendung, mit der Kiosk-Betreiber REWE-Sortimente bestellen können oder der Smartspeaker für Marktmitarbeiter – 21 Projekte konkurrierten um die ersten Ränge beim 3. Hackathon der REWE Systems.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/0/csm_Hackathon_REWE_Systems_mgt_st_9f66bf79e6.jpgTradition. Networking. Kreativität.3. Hackathon der REWE Systems
Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
3. Hackathon der REWE Systems

Tradition. Networking. Kreativität

10.04.2019
von Judith Morgenschweis

Ein Scoring-System für den C02-Footprint, eine Bestellanwendung für kleine Betriebe oder der Smartspeaker für Marktmitarbeiter – insgesamt 21 Projekte konkurrierten Anfang März um die ersten Ränge beim 3. Hackathon der REWE Systems.

Wer einkauft hinterlässt einen ökologischen Fußabdruck und benutzt dabei ein altmodisch anmutendes Gerät namens Einkaufswagen. Der C02-Footprint wird für viele Kunden immer wichtiger und der Einkaufswagen könnte dringend ein Update benötigen. Das dachten sich Kollegen der REWE Systems und fanden beim diesjährigen Hackathon auch einige Mitstreiter für ihre Ideen. Für ihr Projekt „be susty“, das helfen soll, den ökologischen Fußabdruck für die Kunden transparenter zu gestalten, bekam das Team um Anne Dörken aus dem Bereich Entwicklung und Jürgen Rödl aus der Abteilung Handels-Systeme den Publikumspreis.

Für das Projekt „REWE goes Kiosk“ zeichnete die Jury das Team um David Schäfers vom Business Support der REWE Systems aus. Ziel der Projektidee ist es, eine leicht zu bedienende Bestellapplikation für Kiosk-Besitzer zu gestalten. Kioske sollen mit einer Anwendung, die so einfach zu handhaben ist, wie eine Bestellung in klassischen Online-Shops, zu Großhandelskonditionen bestellen und am REWE-Aktionsgeschäft teilnehmen können. Im ersten Schritt werden nun Anwendungsfelder innerhalb der REWE Group evaluiert, um einen ersten Praxistest der Kiosk-Anwendung zu ermöglichen.

Der Hackathon der REWE Systems bietet ITlern der REWE Group einmal jährlich die Möglichkeit, frei vom Arbeitsalltag kreative Ideen zu entwickeln und mit interessierten Kollegen auszuarbeiten. Anfang März kamen 170 Mitarbeiter der REWE Systems, der REWE Digital und aus anderen Einheiten der REWE Group bei der REWE West in Hürth zusammen, um neue Anwendungsmöglichkeiten auszuloten, vom autonomen Fahren über automatisierte Preisverhandlungen oder die Optimierung der Warenaufteilung im Markt per Machine Learning bis hin zur Neuerfindung des Einkaufswagens. Die Atmosphäre von zwei Tagen kreativer Arbeit zeigt der Film. Es werden zwei Preise vergeben: Über den Publikumspreis entscheiden alle Teilnehmer des Hackathon. Den zweiten Preis vergibt eine Jury aus ausgewählten Kollegen der REWE Systems.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.