Vorheriger Artikel
Nahkauf bei Gala in Berlin
Kleine Menschen, große Spenden
Nächster Artikel
Temma
REWE bündelt Bio-Kompetenz
ArticleId: 1749magazineRobert Nagele, seit 2016 Mitglied des Vorstands der Billa AG, wird ab 1. Januar 2018 zum Vorstandssprecher ernannt. Er führt das Unternehmen dann gemeinsam mit Elke Wilgmann.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/4/csm_Robert_Nagele_Billa-Vorstandschef_mgt_st_192f47271f.jpgRobert Nagele wird VorstandssprecherBilla
Strategie
International
Robert Nagele
Billa

Robert Nagele wird Vorstandssprecher

12.12.2017

Robert Nagele, seit 2016 Mitglied des Vorstands der Billa AG, wird ab 1. Januar 2018 zum Vorstandssprecher ernannt. Er führt das Unternehmen dann gemeinsam mit Elke Wilgmann.

Robert Nagele verantwortet im Billa-Vorstand die Ressorts Vertrieb, HR, Supply Chain Management, In-Store Management, Strategie & Business Development und Technik. Er führt das Handelsunternehmen ab 2018 wie berichtet gemeinsam mit Elke Wilgmann. 

Der gebürtige Kärntner Robert Nagele (50) ist bereits seit 21 Jahren bei Billa tätig. Der ausgebildete Touristiker startete seine Karriere bei Billa als Trainee, und war danach mit unterschiedlichen Führungspositionen in den Bereichen Verkauf, Einkauf und Organisation betraut und konnte so das Unternehmen in allen Aspekten kennenlernen. 2003 wurde ihm die Profitcenterleitung für den Feinkostbereich als Direktor überantwortet und ab 2009 verantwortete er, als einer von zwei Vertriebsdirektoren, den gesamten Vertrieb mit über 18.000 Mitarbeitern und knapp über 1.000 Standorten in Österreich. Als ausgewiesener und engagierter Experte folgte er dann 2016 dem Ruf in den Vorstand, den er nun ab 2018 als Vorstandssprecher in Österreich verantwortlich repräsentiert. 

„Ich freue mich schon, gemeinsam mit meiner neuen Vorstandskollegin und dem gesamten Billa-Team, unsere starke Marktposition als Nahversorger auszubauen und unsere Entwicklung zum führenden Omnichannel-Haushaltsversorger in Österreich weiter voranzutreiben.“
Robert Nagele

Mein Kommentar

Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.