Vorheriger Artikel
Easy Gardening
Entspannung durch „schlaues“ Gärtnern
Nächster Artikel
REWE Group-Geschäftsbericht
„Unsere Welt in Bewegung“
ArticleId: 522magazineAuf der Jahrestagung blickten die Genossen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Mit dem Ausscheiden der Aufsichtsräte Gudrun Glock und Heinz-Bert Zander ging eine Ära zu Ende. Mit Erich Stockhausen steht erstmals ein selbstständiger REWE-Kaufmann dem Kontrollgremium vor.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/6/e/csm_jhv_warne_mgt_standard_79035b689e.jpgREWE Group lässt die Konkurrenz hinter sichJahrestagung in Warnemünde
Bewegende Momente: Mit Standing Ovations verabschiedete die Versammlung ihre langjährigen Aufsichtsräte Gudrun Glock und Heinz-Bert Zander, die aus Altersgründen ihr Mandat niederlegten // Feurige Momente im Abendprogramm am Strand // Einigkeit: Sämtliche Wahlen erfolgten einstimmig
„Die Kaufleute sind so erfolgreich wie noch nie in unserer 88-jährigen Geschichte“, sagte Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group // Volles Haus: die Vertreter der Anteilseigner in Warnemünde
Bewegende Momente: Mit Standing Ovations verabschiedete die Versammlung ihre langjährigen Aufsichtsräte Gudrun Glock und Heinz-Bert Zander, die aus Altersgründen ihr Mandat niederlegten // Dr. Ludger Strathmann alias Wirt Jupp vom gleichnamigen Kneipentheater sorgte mit seinem Ruhrpott-Witz dafür, dass kein Auge trocken blieb // Gelegentlich wolkig, aber überwiegend heiter: In Warnemünde war der Wettergott den Delegierten gut gesonnen
Nach Hamburg im Jahr 2014 tagte die REWE Group erneut im hohen Norden, diesmal in Rostock-Warnemünde
Strategie
REWE Group
Strategie
REWE Group
Jahrestagung in Warnemünde
REWE Group lässt die Konkurrenz hinter sich
von Achim Bachhausen

Auf der Jahrestagung blickten die Genossen am Montag (22. Juni) erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Mit dem Ausscheiden der langjährigen Aufsichtsräte Gudrun Glock und Heinz-Bert Zander ging eine Ära zu Ende. Ein Novum: Mit Erich Stockhausen steht erstmals ein selbstständiger REWE-Kaufmann dem Kontrollgremium vor.

2014 war wieder ein gutes Jahr für die REWE Group. Umsätze und Erträge konnten deutlich gesteigert werden. Der Gesamtumsatz kletterte auf 51,1 Milliarden Euro, ein Plus von 2,4 Prozent. Die Treiber waren einmal mehr die selbstständigen REWE-Kaufleute, die mit plus 7,4 Prozent weit über dem Schnitt zulegten. Insgesamt legten die REWE-Märkte in Deutschland um 3,4 Prozent zu. Auch die Sparten Touristik und toomBaumarkt sind im Jahr 2014 dynamisch gewachsen. Und das Geschäftsfeld Discount National mit den rund 2.200 PENNY-Märkten wuchs stärker als seine Discount-Wettbewerber, ist mithin auf einem guten, soliden Weg.

Veränderungen gefordert
Kurzum: „Das Unternehmen ist gesund“, konstatierte REWE Group-Chef Alain Caparros. Dennoch: Der Vorstandvorsitzende wurde nicht müde, mahnend zu appellieren. „Wir müssen uns massiv ändern“, rief er den Kaufleuten und Topmanagern auf der Jahrestagung in Warnemünde zu. Damit spielte er vor allem auf die Herausforderungen des Marktes und des Wettbewerbsumfelds an. Der weitere Aus- und Aufbau des Digitalgeschäftes ist eine Antwort darauf. Eine weitere sind die Investitionen ins Ladennetz.

Für dieses Jahr steht mit 1,7 Milliarden Euro ein Rekordetat für Modernisierungen, Verlagerungen und Neueröffnungen von Märkten und Reisebüros bereit.

Im In- und Ausland gewachsen
Die REWE Group ist im In- und Ausland aus eigener Kraft gewachsen. Ohne die Wechselkurseffekte wäre das Wachstum sogar noch stärker ausgefallen. Zur Ergebnissituation stellte Finanzchef Dr. Christian Mielsch fest, dass sich die Ergebnisse in allen Geschäftsfeldern mindestens auf dem Niveau des Vorjahres gehalten, überwiegend sogar verbessert hätten. Für die REWE-Zentral-Finanz eG weist der Geschäftsbericht „eine deutliche Steigerung des Jahresüberschusses aus.“ Näheres hierzu lesen Sie im online-Geschäftsbericht der REWE Group.

Aufsichtsräte neu gewählt
Stockhausen folgt Zander

Für die ausgeschiedenen langjährigen Aufsichtsräte Gudrun Glock, Heinz-Bert Zander und Frank Morgenstern sowie für den verstorbenen Otmar Hornbach wählten die Delegierten Michael Fricke (REWE Mitte), Heinz-Werner Satter (Für Sie eG), Peter Hornbach (Hornbach-Baumärkte) und Andreas Schmidt (REWE Dortmund). Erstmals liegt der Vorsitz des Aufsichtsrats in den Händen eines selbstständigen Kaufmanns. Erich Stockhausen, REWE-Kaufmann aus Erkrath, führt die Kontrollgremien der REWE-Zentral AG und der REWE-Zentral-Finanz eG. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Otmar Hornbach, Aufsichtsratsmitglied der REWE-Zentral AG, war im vergangenen Jahr verstorben. Aufsichtsratsmitglied Gudrun Glock sowie der Vorsitzende des Aufsichtsrats Heinz-Bert Zander legten ihre Aufsichtsratsmandate aus Altersgründen nieder. Aufsichtsratsmitglied Frank Morgenstern hatte sein Mandat zum 31. Mai dieses Jahres niedergelegt.

Für die REWE-Zentralfinanz eG wählte die 84. ordentliche Generalversammlung als Nachfolger von Gudrun Glock sowie von Frank Morgenstern und Heinz-Bert Zander ebenfalls einstimmig Michel Fricke, Heinz-Werner Satter und Andreas Schmidt als Anteilseignervertreter. Otmar Hornbach war nicht Mitglied des Aufsichtsrates der REWE-Zentralfinanz eG.

Für die REWE-Zentral AG wurden auf der 43. ordentlichen Hauptversammlung einstimmig als neue Aufsichtsratsmitglieder als Vertreter der Aktionäre gewählt:

Peter Hornbach

Peter Hornbach, Geschäftsführer der Wasgau Food Beteiligungsgesellschaft mbH, als Nachfolger von Otmar Hornbach für den Rest von dessen Amtszeit;

Michael Fricke

…Michael Fricke, Kaufmann und Vorstandsmitglied der Rewe Handels eG, Hungen, als Nachfolger für Gudrun Glock für Rest von deren Amtszeit,

Heinz-Werner Satter

Heinz-Werner Satter, Geschäftsführer der Schwälbchen Frischdienst GmbH und Aufsichtsratsvorsitzender der FÜR SIE Handelsgenossenschaft eG, als Nachfolger für Frank Morgenstern für den Rest von dessen Amtszeit;

Andreas Schmidt

…Andreas Schmidt, Vorstandsmitglied der REWE Dortmund Großhandel eG, als Nachfolger von Heinz-Bert Zander für den Rest von dessen Amtszeit.

Erich Stockhausen

In den ordentlichen Aufsichtsratssitzungen der REWE-Zentralfinanz eG und der REWE-Zentral AG wurde Erich Stockhausen, Kaufmann in Erkrath und Vorstandsmitglied der REWE West eG, als Nachfolger von Heinz-Bert Zander zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Heinz-Bert Zander, Vorstandsvorsitzender der REWE Dortmund Großhandel eG, hatte die Funktion des REWE Group-Aufsichtsratsvorsitzenden seit 2007 inne.

Geschäftsbericht 2014
Unsere Welt in Bewegung

In ihrem Geschäftsbericht 2014 mit dem Titel „Unsere Welt in Bewegung“ präsentiert die REWE Group die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens.

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Der diesjährige Bericht enthält neben den Unternehmenskennzahlen und dem Bericht des Vorstands auch ein kurzweiliges Magazin zum Thema „Trends im Handel“. Die Leser können dort mehr erfahren über die Trends und Treiber unseres Geschäfts – vom Omni-Channel-Vertrieb bis zu Eigenmarken, von Regionalität der Ware bis zum bewussten Konsum. Immer bezogen auf die Welt der REWE Group – mit ihren Marken und Strategischen Geschäftseinheiten.
Passend zum Titel „Unsere Welt in Bewegung“ enthält das Magazin zu jeder Rubrik großflächige Bilder, die – sobald man mit der Maus drüberfährt – zum Leben erwachen und sich bewegen.
Wie im vergangenen Jahr erscheint der Bericht ausschließlich in digitaler Form. Für alle regelmäßigen Leser gibt es jedoch einen analogen Gruß in Form einer Wackelbild-Postkarte – getreu dem Motto "Unsere Welt in Bewegung".

Strategie
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.