Vorheriger Artikel
Wasser im Regenbogen-Design
REWE International AG sponsert Europride
Nächster Artikel
Nachhaltigkeit im Urlaub
Kräutergarten statt Strohhalm
ArticleId: 2260magazineFür 22 Kinder von REWE Group-Mitarbeitern wurde ein Traum wahr: Beim Spiel des 1. FC Köln gegen den HSV durften sie mit den Profis einlaufen. In one berichten die Kinder von Begegnungen mit Fußball-Stars, ersten Schritten auf dem „heiligen Rasen“ – und echten Gänsehaut-Momenten.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/3/2/csm_Nachbericht_Einlaufkinder_beim_FC_mgt_st_bf4eb2f4bb.jpgMitarbeiter-Kinder laufen mit FC-Profis einGlückskinder mit Gänsehaut
Service
REWE Group
Mitarbeiter-Kinder laufen mit FC-Profis ein

Glückskinder mit Gänsehaut

30.04.2019

Für 22 Kinder von REWE Group-Mitarbeitern wurde ein Traum wahr: Beim Topspiel des 1. FC Köln gegen den Hamburger SV durften sie an der Hand der Fußballprofis ins Stadion einlaufen. In one berichten sie von ihren Begegnungen mit den Fußball-Stars, ersten Schritten auf dem „heiligen Rasen“ – und echten Gänsehaut-Momenten.

Flutlicht-Atmosphäre, ein ausverkauftes Stadion – und an der Hand eines Fußballprofis: Für 22 Kinder von Kollegen aus der REWE Group ist am 15. April ein Traum war geworden. Die REWE Group war zu diesem Spiel sogenannter Partner des Tages und konnte die Kinder für das Einlaufen mit den Profis stellen. Die Kinder wurden über eine Verlosung ermittelt. Insgesamt hatten sich 114 Mitarbeiter bei dem Gewinnspiel beteiligt.

Los ging das Stadion-Erlebnis für die Sieben- bis Zehnjährigen am Spieltag um 19 Uhr. Begleitet von den FC-Volunteers wurden die Kinder in die Katakomben des Stadions geführt, um sich auf die Aufgabe vorzubereiten. Wer trotz der Aufregung noch etwas essen konnte, durfte sich mit kleinen Snacks stärken. Dann war es schon Zeit, die einheitlichen Shirts anzuziehen und noch schnell ein Gruppen-Foto zu machen. Noch eine Generalprobe und um kurz vor halb neun wurde es ernst...

Wie sie das Einlaufen ins Stadion erlebt haben, berichten die Kinder am besten selbst:

Service
REWE Group
Das sagen die Einlauf-Kinder der REWE Group-Kollegen
„Mama, ich war ein vierfaches Glückskind!“

Nico (10 Jahre): 
„Papa, das war der Hammer. Du kommst da aus dem Tunnel raus und du hörst nur noch laut und alles ist ruut und wiess. Da ist es nicht schlimm das ich bei einem Hamburger eingelaufen bin“.

Annalina (10):
„Es war beeindruckend vor den ganzen Fans im vollen Stadion auf dem Rasen zu stehen. Und einfach toll, mit einem Profispieler gemeinsam einzulaufen.“

Laura (10):
„Ich fand es cool, dass alle Spieler, die an uns vorbeigekommen sind, uns abgeklatscht haben. Als unser Spieler dann neben uns stand (es war Johannes Geis) war ich aufgeregt, habe mich aber auch gefreut. Johannes Geis hat die ganze Zeit mit uns geredet! Aber dann mussten wir auch schon vom Platz und uns umziehen.“

Amaya (7):
„Mama, ich war ein vierfaches Glückskind! 1. Ich durfte den heiligen Rasen betreten; 2. Ich habe den Ball berühren dürfen mit dem Fuß; 3. Ich habe Simon Terodde als FC Spieler an der Hand gehabt als einziges Kind; 4. Terodde hat mit mir gesprochen. Ich hatte so eine Gänsehaut, das mir mein Trikot an den Armen abstand.“

Kian:
„Das war das schönste Erlebnis, was ich bisher hatte!“

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.