Vorheriger Artikel
Nahkauf-Studienreise zu Adeg
Mit ganz viel Herz
Nächster Artikel
Karriere dank Fairtrade
Eine starke Stimme
ArticleId: 2453magazineCornhole-Turnier, Apfeltag oder Pflanzaktion: Mit vielen starken Aktionen feierten die Nahkauf-Märkte mit ihren Kunden den zehnten Markengeburtstag und bewiesen zugleich ein großes Herz für Bedürftige.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/d/csm_Nahkauf_10_Jahre_Jubiwoche_mgt_st_b04d55a4e2.jpgMit Blaulicht zur GeburtstagsfeierNahkauf wurde 10

Märkte feierten 10 Jahre Nahkauf

Mit Blaulicht zur Geburtstagsfeier

16.10.2019
von Achim Bachhausen

Cornhole-Turnier, Apfeltag oder Pflanzaktion: Mit vielen starken Aktionen feierten die Nahkauf-Märkte mit ihren Kunden den zehnten Markengeburtstag und bewiesen zugleich ein großes Herz für Bedürftige.

Großes Kino im oberfränkischen Kirchenlamitz. Feuerwehr und Polizei rücken mit Blaulicht an. Zum Glück handelte es sich nicht um einen Not- sondern um einen Feierfall. Anlass war vielmehr ein runder Geburtstag. Denn Ende September feierten die bundesweit mehr als 400 Nahkauf-Märkte ihr zehnjähriges „Jubiläum“, auch Kaufmann Wolfgang Schelter machte mit. So wie viele seiner Kolleginnen und Kollegen, die mit viel Herzblut und Einfallsreichtum die Festwoche begleiteten. Vom bewährten Einkaufswagen-Schätzen über Spiele für Jung und Alt bis zur Baumpflanzaktion reichte die Bandbreite an Aktionen. So setzten etwa die Nahkauf-Märkte der Region Nord gemeinsam mit den örtlichen Kindergärten, Schulen und Vereinen 250 Obstbäume.

In Kirchenlamitz organisierte das nahkauf-Team ein Gauditurnier für Kunden und Vereine. Der Erlös kam einem guten Zweck zugute

Dank ihrer hervorragenden Vernetzung im Ort erhielten die Kaufleute überall schnell und unkompliziert Unterstützung bei ihren Vorhaben – bis hin Politprominenz, die sich für den guten Zweck an die Nahkauf-Kasse setzte. Das Beste: Der Erlös kam immer einem guten Zweck zu Gute, meistens für „Ein Herz für Kinder“, eine Organisation, die Nahkauf seit über zehn Jahren unterstützt.  

Die Bilanz der Jubi-Woche: Nahkauf präsentierte sich bei seinen Kunden als der nahe, verantwortungsbewusste Vollversorger, in dem es von Gesund bis Genuss alles gibt, darunter viele regionale Lebensmittel. 

one hat einige Eindrücke für Sie gesammelt:

Für die Kinder aus dem Ort organisierte das Kaufmannsehepaar Friesen einen Apfeltag, bei dem die Sprösslinge den Weg der Äpfel von der Ernte über die Mosterei bis hin zur Platzierung im Regionalregal im Nahkauf-Markt hautnah miterleben durften. (Fotos: Iltz / social and art TV)

Kunde im Happinger Nahkauf in Rosenheim

Volle Hütte in Rosenheim: Der Schmankerlabend von Paula Bauer füllte die Tische mit zufriedenen Gästen.

Nudelverkauf für Kinder: Nahkauf-Kauffrau Tanja Friesen feierte gleichzeitig Fünfjähriges

Staatsministerin Melanie Huml kassierte in Trabelsdorf für den guten Zweck

Mit Blaulicht und Martinshorn rückten in Kirchenlamitz Feuerwehr und Polizei zur Jubiläumsfeier an

Mit Blaulicht und Martinshorn rückten in Kirchenlamitz Feuerwehr und Polizei zur Jubiläumsfeier an

In Kirchenlamitz organisierte das Nahkauf-Team ein Gauditurnier für Kunden und Vereine. Der Erlös kam einem guten Zweck zugute

Gut geschätzt ist ganz gewonnen: stolze Gewinnerin in Bischofswiesen mit Inhaber Ömer Yildiran und gut gefülltem Einkaufswagen | Eimerweise Vitamine zum Mitnehmen gab´s – neben anderen Aktionen – im Nahkauf in Vilseck

Mit Flammkuchen und Federweißer empfing das Nahkauf-Team in Colmberg seine Kunden (Foto: Iltz/social and art TV)

Kaufmann Richard Maul (Mitte) pflanzte gemeinsam mit der Kita Renntwete auf dem Obsthof Brunsiek in Blomberg Obstbäume ein

Sarah Tammoschath (links), Marktleiterin im Nahkauf von Ralf Kühme, spendierte gleich zwei Kindergärten neue Obstbäume

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.