Vorheriger Artikel
Faire Bedingungen für Arbeiter
Toom macht Tannen-Anbau sicher
Nächster Artikel
Online-Nachhaltigkeitsbericht
REWE Group gewinnt Econ-Award
ArticleId: 2080magazineWas geschieht, wenn ausgezeichnete Winzer und Sterneköche zusammentreffen? Weinfreunde.de bringt die besten Vertreter ihres Handwerks zusammen. Die Herausforderung: Die Köche sollen noch auf dem Weingut ein neues Gericht zum Wein entwickeln. In einer YouTube-Serie zeigt Weinfreunde.de, wie die Top-Köche die Aufgabe bewältigen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/8/csm_WineChefs_mgt_st_e998a9f74a.jpgGeschichten von Kochkunst und WinzerhandwerkYouTube-Serie von Weinfreunde
Strategie
REWE Group
YouTube-Serie von Weinfreunde.de

Geschichten von Kochkunst und Winzerhandwerk

29.10.2018

Was geschieht, wenn ausgezeichnete Winzer und Sterneköche zusammentreffen? Weinfreunde.de bringt die besten Vertreter ihres Handwerks zusammen. Die Herausforderung: Die Köche sollen noch auf dem Weingut ein neues Gericht zum Wein entwickeln. In einer YouTube-Serie zeigt Weinfreunde.de, wie die Top-Köche die Aufgabe bewältigen.

Unter dem Titel „Wine Chefs“ sind die Zuschauer bei den besonderen Begegnungen hautnah dabei und erleben einzigartige Geschichten von Kochkunst, Leidenschaft und Winzerhandwerk. Produziert sowie kreativ inszeniert wurde die sechsteilige Serie von den Machern von „Kitchen Impossible“.

Mit dabei sind die Spitzenköche Alexander Herrmann, Maria Groß, Mario Lohninger, Tohru Nakamura, Hans Neuner und Max Strohe. Die Serie ist abrufbar auf weinfreunde.de/wine-chefs und auf dem YouTube-Kanal von Weinfreunde.

Strategie
REWE Group

Zutaten aus dem Laden um die Ecke

So unterschiedlich Chefs und Winzer sind - die Liebe zum Genuss, die Leidenschaft für hochwertige Zutaten sowie das Streben danach, Menschen zu begeistern, sind verbindende Elemente dieses Blicks hinter die Kulissen.

Die Köche treffen authentisch und ohne vorgegebene Handlung auf den Winzer, erleben Weingut, Weinberge und Landschaft ganz persönlich und direkt vor Ort. Aus der Interaktion und dem Erleben entsteht so ein ganz individuelles Bild vom Wein, der im Mittelpunkt der Geschichte steht. Zu diesem Bild entwickeln Strohe, Herrmann, Groß und Co. noch vor Ort ein Rezept, kaufen in der Region die Produkte ein und kochen gemeinsam mit den Winzern das neue Rezept.

Premieren-Folge: Sternekoch Max Strohe trifft Winzer Andreas Hiss

Weltoffen und familiär: So mag es der aus dem Ahrtal stammende Sternekoch Max Strohe (36). Von der Ahr hat es ihn an die Spree gezogen: In der Bundeshauptstadt schwingt Strohe mit großem Erfolg den Löffel und wurde 2017 für seine hervorragende Arbeit mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Für Weinfreunde besuchte er am Kaiserstuhl in Baden den sympathischen Winzer Andreas Hiss – ein Treffen zwischen Weinreben und Weitblick. Andreas Hiss (45) übernahm das Weingut von seinem Vater und baut es zielstrebig zu einem Vorzeigebetrieb aus.

In der Premiere von „Wine Chefs“ erfahren die Zuschauer nicht nur viel über die Leidenschaft von Winzer und Koch, sondern sind auch hautnah beim Kochen mitten im badischen Weinberg dabei und erleben die besondere Beziehung, die sich bereits in den ersten Momenten zwischen den beiden Protagonisten entwickelt. Max Strohe tischt passend zur Saison süß-scharfe Spaghetti mit Kürbis und gegrilltem Gemüse auf.

Strategie
REWE Group
„Kitchen Impossible“-Macher machten es möglich

Entwickelt und produziert wurde „Wine Chefs“ von Endemol Shine Germany. Das Team von „Kitchen Impossible“ begleitete die Protagonisten und machte Sterneköche und Winzer im wahrsten Sinne zu „Weinfreunden“. Nicht nur der Erzählstil und die Machart der Folgen sind dabei einzigartig, auch das Sendeformat geht mit 12 bis 15 Minuten Länge ungewöhnliche Wege für die Auslieferung via YouTube und Webseite.

Weinfreunde begleitet alle Folgen durch umfangreiche Marketing-, Social Media- und Kommunikationsmaßnahmen. Parallel zum Start gibt es „Rudelgucken-Events“, „Winetastings“ und „WineCookeries“ (Koch- Challenges) mit kooperierenden Influencern, klassische Anzeigenschaltungen sowie Out-of- Home Aktionen in Berliner und Münchner Bahnen und Bussen.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.