Vorheriger Artikel
Pro & Contra
Shoppen per Mausklick - Last oder Lust?
Nächster Artikel
GfK-Studie zum Onlinehandel
Warum wir Lebensmittel bald doch im Netz kaufen
ArticleId: 578magazineWer in Zukunft einkaufen geht, spricht die Einkaufsliste einfach in seine Uhr. Wie das geht? Die Kollegen von REWE Digital haben eine App für die Apple Watch auf den Markt gebracht, mit der sich der Einkauf ganz einfach organisieren lässt.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/4/a/csm_TT_06_appAppleWatch_mgt_standard_4883699ea6.jpgDie Einkaufsliste in der UhrREWE-App für die Apple Watch
REWE-App für die Apple Watch
Die Einkaufliste in der Uhr
von Judith Morgenschweis
Top Thema
Top Thema
Wer in Zukunft einkaufen geht, spricht die Einkaufsliste einfach in seine Uhr. Wie das geht? Die Kollegen von REWE Digital haben eine App für die Apple Watch auf den Markt gebracht, mit der sich der Einkauf ganz einfach organisieren lässt.

Der handgeschriebene Einkaufszettel hat schon länger ausgedient. Immer häufiger sieht man Kunden mit dem Handy in der Hand durch den Markt gehen und die Liste der benötigten Artikel abarbeiten. Doch auch das könnte schon bald der Vergangenheit angehören.

Stefan Jager, -iOS-Entwickler bei der REWE Digital, tippt auf den roten Button seiner Apple Watch und sagt „Tomaten“. Sofort erscheint das Wort auf dem Display und ist drin in der Einkaufsliste. Auch in der REWE-App auf dem iPhone erscheint der neue Artikel sofort - die Synchronisierung ist sekundenschnell.

Stefan Jager, Gina Becker und Paul Lehmann
Die REWE-App für die Apple Watch

Die App funktioniert denkbar simpel: Der Nutzer kann Produkte einfach einsprechen und nach dem Einkauf abhaken. Ebenso kann man einen Artikel eintippen. Dann bekommt man Vorschläge auf Basis der Produkte, die bereits eingegeben wurden. Die App synchronisiert sich sofort mit dem Smartphone oder der Liste im Rechner. Umgekehrt genügt es dank der Funktionalität der Apple Watch, einfach den Arm anzuheben, um neue Eingaben am Smartphone mit der Watch zu synchronisieren.

„Die Funktionalität steht bei der App klar im Vordergrund“, erklärt Gina Becker, die gemeinsam mit Paul Lehmann die App als Product Owner betreut. Das Display der Watch ist sehr klein. Daher musste die App - im Gegensatz zu anderen Anwendungen, die oft sehr viele Features bieten, auf das absolut Notwendigste reduziert sein.“ Bei den beiden Product Ownern laufen sämtliche Fäden zusammen, egal ob es um die Funktionalität der App, das Design, die User-Experience oder die Weiterentwicklung geht.

Schlichtheit ist die oberste Maxime bei der Programmierung von Apps für die Apple Watch oder andere Smartwatches. Auf dem kleinen Display lassen sich nur wenige Informationen sinnvoll und übersichtlich unterbringen. Unter App-Designern war dies schon im Vorfeld ein Thema.

Die REWE-App ist daher zunächst als Mehrwert für den Einkauf konzipiert. Stefan Jager: „Wenn man die Einkaufsliste im Smartphone hat, ist es nervig, die ganze Zeit mit dem Handy in der Hand durch den Markt zu laufen und alle paar Meter das Gerät wieder entsperren zu müssen. Das alles entfällt mit der App für die Smartwatch.“

Langfristig soll es bei der reinen Einkaufslistenfunktion nicht bleiben. „Denkbar sind natürlich weitere Funktionen, wie die Navigation zum und im Markt oder die Integration von Bonussystemen“, erklärt Paul Lehmann.

Allerdings, ergänzt Robert Zores, bei REWE Digital verantwortlich für den Bereich Technologie, müssten für weitere Features zunächst Erkenntnisse über die Nutzung der Apple Watch gewonnen werden. „Wir haben jetzt zunächst einmal gelernt, wie aufwändig es ist, die App zu programmieren.“ Nun bleibt abzuwarten, wie die User in Zukunft die „Uhr 2.0“ nutzen.

Top Thema

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.