Vorheriger Artikel
Geschäftsjahr 2021
REWE Group Österreich auf nachhaltigem Wachstumskurs
Nächster Artikel
Gemeinschaftsprojekt mit REWE
ZooRoyal eröffnet Tierfachmarkt
ArticleId: 3643magazineEinkaufen und noch flott ein Paket oder einen Brief abschicken oder abholen – das geht ganz einfach in mehreren tausend REWE-, PENNY-, Nahkauf- oder Toom-Märkten. Seit Anfang April stellen die REWE Group und die Deutsche Post DHL Group ihren Kunden bundesweit 3.500 gemeinsame Kundenkontaktpunkte für Paketdienstleistungen zur Verfügung.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/0/csm_ts_standard_DHL_bc0d417e32.jpgAb die PostREWE Group und DHL
Ein DHL-Bote liefert ein Paket an I Archivfoto: Achim Bachhausen
Lesedauer: 2 Minuten
REWE Group und Deutsche Post DHL
Ab die Post

Einkaufen und noch flott ein Paket oder einen Brief abschicken oder abholen – das geht ganz einfach in mehreren tausend REWE-, PENNY-, Nahkauf- oder Toom-Märkten. Seit Anfang April stellen die REWE Group und die Deutsche Post DHL Group ihren Kunden bundesweit 3.500 gemeinsame Kundenkontaktpunkte für Paketdienstleistungen zur Verfügung. Der neueste Kundenkontaktpunkt ist eine neue DHL-Packstation in Frechen bei Köln. 

Kunden können somit die Post- und Paketdienstleistungen der Deutsche Post DHL an immer mehr REWE Group-Standorten in ganz Deutschland nutzen – in Form einer DHL-Packstation, einer Partner-Filiale oder eines DHL-Paketshops. Mit ihrer umfangreichen Kooperation stärken beide Unternehmen zudem die postalische Versorgung auch im ländlichen Raum.

„Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich daran, den Einkauf im Supermarkt, Discounter oder Baumarkt durch zusätzliche Angebote noch attraktiver zu gestalten. Der Fokus liegt dabei auf Angeboten, die den Kunden den Alltag erleichtern. Paketdienstleistungen an unseren Standorten haben den Vorteil, dass die Kunden den Paketempfang und -versand mit dem Einkauf in den Märkten der REWE Group verbinden können. Wir sehen, dass die Kundenakzeptanz sehr gut ist. Daher werden wir die Anzahl der Märkte mit diesem Service weiter erhöhen“, so Philipp Schachten, Referent des Vorstandsvorsitzenden der REWE Group.

Durch den zunehmenden Onlinehandel ist die Zahl der in Deutschland versendeten Pakete in den letzten Jahren stetig gestiegen. Die REWE Group begleitet diese Entwicklung seit 1995 und bietet ihren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, Päckchen und Pakete bequem beim täglichen Einkauf bei REWE, Nahkauf, PENNY oder Toom abzuholen oder aufzugeben. Bezogen auf die Gesamtzahl an DHL-Packstationen, -Paketshops und Partner-Filialen ist die REWE Group der größte Kooperationspartner der Deutsche Post DHL Group.

Holger Bartels, Leiter des Multikanalvertriebs im Post- und Paketbereich der Deutsche Post DHL Group, erklärt: „Die Zusammenarbeit mit der REWE Group ermöglicht uns, unsere Post- und Paketdienstleistungen an Standorten anzubieten, die für unsere Kundinnen und Kunden gut erreichbar und sehr attraktiv sind. Das gilt sowohl für den städtischen als auch für den ländlichen Raum. Insbesondere unser Packstation-Service wird bei unseren Kund:innen immer beliebter, da Pakete dort flexibel, ohne Wartezeiten und kontaktlos abgeholt und versendet werden können.“ 

In der Regel sind Packstationen rund um die Uhr zugänglich. Zudem befinden sie sich an zentralen Orten des täglichen Lebens, zum Beispiel an Supermärkten, auf Firmengeländen oder an ÖPNV-Haltestellen, sodass Kunden sie bequem auf ihren alltäglichen Wegen nutzen können. Indem zusätzliche Wege vermieden werden, ist die Nutzung der Packstation darüber hinaus besonders umweltfreundlich. Ihr Netz aus Packstationen, das heute bereits aus über 9.000 Automaten deutschlandweit besteht, wird die Deutsche Post DHL Group aufgrund der hohen Nachfrage bis Ende 2023 auf rund 15.000 Packstationen erweitern.

Rubriken:
StrategieREWE Group
Schlagwörter:
Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.