Vorheriger Artikel
REWE Group und ZooRoyal
Tierische Partnerschaft
Nächster Artikel
Personen im Mai 2014
Wer kommt, wer geht
ArticleId: 140magazineDrei Romanverfilmungen lassen ihre Stars glänzen: Kate Winslet in „Labor Day“, Jake Gyllenhaal in „Enemy“ und Hayley Atwell im britischen Zweiteiler „Ruhelos“ auf DVD. Beim „Goat Simulator“ kann man sich am PC im Ziegenschleudern üben.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/6/c/csm_22582927_mgt_standard_5771c22f6b.jpgRomane auf der LeinwandFilme & Co. des Monats
Foto: Paramount
Unterhaltung
Unterhaltung

Drei Romanverfilmungen lassen ihre Stars glänzen: Kate Winslet in „Labor Day“ und Jake Gyllenhaal in „Enemy“ und Hayley Atwell in dem britischen Zweiteiler „Ruhelos“ auf DVD. Beim „Goat Simulator“ kann man sich am PC im Ziegenschleudern üben.

Kino 1:
Labor Day

Jason Reitmans feinsinnige Adaption von Joyce Maynards Roman „Der Duft eines Sommers“ ist eine moderne Interpretation des Dornröschen-Motivs. Das klingt märchenhafter als es ist, denn die Dornen, die Adeles Leben umgeben, sind aus Angst, Schwermut, Einsamkeit, kurz: Depression gemacht. Nichts davon wird benannt, alles der subtilen Mimik und Gestik von Kate Winslet überlassen. Mit Josh Brolin als dunklem Prinzen mit sinstrer Vorgeschichte reiht sich „Labor Day“ in die sinnlich romantischen Charakterstudien a la „Die Brücken am Fluss“ und „Das Piano“ ein. (eb)

Jason Reitman

Bei Reitmans Zuhause wurde immer viel gelacht. Sonst hätte Vater Ivan wohl auch nicht mit „Ghostbusters“ die markanteste Komödie der 80er vollbracht. Kaum selbst im Regiestuhl, ging Sohn Jason, geboren 1977 im kanadischen Montreal, den Humor lakonischer an, etwa in „Thank You for Smoking, „Juno“ und dem sechsfach Oscar-nominierten „Up in the Air“. Mit „Labor Day“ beweist sich Jason Reitman nun auch erstmalig als sensibler Inszenator von großen Gefühlen hinter kleinen Gesten. (eb)

Filmgenre: Drama
Filmlänge: 112 Minuten
Regie:
Jason Reitman
Darsteller: Kate Winslet, Josh Brolin, Clark Gregg, Tobey Maguire
Altersfreigabe: ab 6
Verleih: Paramount
Kinostart: 8.5.2014

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Kino 2:
Enemy

Der blitzschnelle Trailer führt in die Irre, denn tatsächlich ist Denis Villneuves congeniale Umsetzung von José Saramagos Roman „Der Doppelgänger“ ein Meisterwerk an Langsamkeit, eine Ode an die schleichende Befremdung und eine Hommage an Franz Kafka und David Lynch. Nicht zuletzt ist „Enemy“ auch die perfekte Bühne für einen jungen, und dennoch so reifen Schauspieler wie Jake Gyllenhaal. Spielend lässt er vergessen, dass man bei zwei höchst unterschiedlichen Charakteren immer in dasselbe Gesicht schaut. (eb)

Jake Gyllenhaal

Bis zu seiner Oscar-Nominierung für seine Rolle als schwuler Ziegenhirte in „Brokeback Mountain“ stand Jake im Schatten seiner weitaus berühmteren Schwester Maggie Gyllenhaal. Seitdem aber reißt man sich in Hollywood um den Schauspieler mit der jungenhaften Zerbrechlichkeit in den stahlblauen Augen. Einfühlsame Liebhaber, gebrochene Polizisten und auch ein persischer Prinz gehören zu seinem Repertoire. Nur Superhelden bringen ihm Unglück: Sowohl für Spider-Man, Batman und Superman hat er sich erfolglos beworben. (eb)

Filmgenre: Psychothriller
Filmlänge: 90 Minuten
Regie: Denis Villeneuve
Mitwirkende: Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Sarah Gadon, Isabella Rossellini
Altersfreigabe: ab 12
Verleih: Capelight (Centras)
Kinostart:
22.5.2014

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
DVD:
Ruhelos

Die ältere, paranoide Frau mit dem Gewehr in der Hand, ist Ruth völlig fremd. Bisher kannte Ruth ihre Mutter als ruhige, umsichtige und scharfsinnige Frau. Doch plötzlich glaubt Eva sich von einem Mann verfolgt, über den sie seit dem 2. Weltkrieg zu viel weiß.

Der britische Autor William Boyd ist bekannt dafür, dass er in seinen Romanen Licht in die bisher eher schummrigen Ecken der britischen Polit-Geschichte wirft. In „Ruhelos“ geht es um eine kleine Abteilung des britischen Geheimdients, dessen Aufgabe es war, die zögerliche Regierung der USA zu Alliierten im Kampf gegen Hitler zu machen. (eb)

Filmgenre: Spionagedrama
Filmlänge: 178 Minuten
Regie: Edward Hall
Mitwirkende: Hayley Atwell, Michelle Dockery, Rufus Sewell, Michale Gambon, Charlotte Rampling
Altersfreigabe: ab 12
Vertrieb: Koch Media
Im Handel ab: 22.5.2014

Copyright © Koch Media
Copyright © Koch Media
Copyright © Koch Media
Copyright © Koch Media
App:
Goat Simulator
Copyright © Coffee Stain Studios

Das Spiel sei klein, dumm und kaputt, stecke voller bugs und glitches und wäre sowieso nur ein Abklatsch von Grand Theft Auto mit einer tollwütigen Ziege. Das sagt Armin Ibrisagic über den „Goat Simulator“, und er muss es wissen, denn er hat ihn entwickelt. Nicht obwohl, sondern weil das alles stimmt, mausert sich das absurde und schwarzhumorige Ziegenrenn- und schleuder-Spiel zum Hype unter den Windows-Usern. Damit dabei niemand auf der Strecke bleibt, wird hinter den Kulissen derzeit heftig an einer Version für Apple und Linux gebastelt. (eb)
http://www.goat-simulator.com/

Spielgenre: Wissen
Erhältlich für: Microsoft Windows
Erhältlich bei:www.goat-simulator.com/

Unterhaltung

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.