Vorheriger Artikel
Neuer Partner ab März 2021
Nahkauf freut sich auf Payback
Nächster Artikel
REWE Group Star 2020
Strahlendes Engagement
ArticleId: 3010magazineDie DER Touristik richtet ihr Reiseveranstaltergeschäft neu aus. „Wir nutzen den zweiten harten Lockdown, um uns noch klarer auf die Wünsche unserer Kunden auszurichten. Wir stellen die Reiseexpertise unserer Mitarbeiter in den Mittelpunkt und organisieren uns schlank und effizient“, kündigt Dr. Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe, an.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/4/9/csm_dertouristik-kraeftebuendeln_standard_teaser_8ad3023881.jpgDER Touristik Deutschland bündelt KräfteNeue Ausrichtung
Strategie
Touristik
Foto: DER Touristik
Neue Ausrichtung

DER Touristik Deutschland bündelt Kräfte

18.12.2020

Die DER Touristik richtet ihr Reiseveranstaltergeschäft neu aus. „Wir nutzen den zweiten harten Lockdown, um uns noch klarer auf die Wünsche unserer Kunden auszurichten. Wir stellen die Reiseexpertise unserer Mitarbeiter in den Mittelpunkt und organisieren uns schlank und effizient“, kündigt Dr. Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe, an.

Das Unternehmen mit seinen Zentralstandorten in Frankfurt und Köln erhält erstmals eine übergreifende Verantwortung für die Reiseprodukte. Sven Schikarsky, bislang verantwortlich für Sun & Beach-Reisen, wird der erste Chief Product Officer (CPO) der deutschen Organisation. Die vielfältigen Marketingfunktionen in der historisch gewachsenen Gruppe werden künftig unter der Leitung von Matthias Lange stehen, der die neue Einheit „One Marketing“ neben der DER Touristik Online in Personalunion führen wird.

Verschlankt wird die Aufstellung der DER Touristik Deutschland insgesamt. Die Zahl der Führungspositionen wird um 14 verringert. Die Zahl der Mitarbeiter wird um 253 rechnerische Vollzeitstellen (FTE) gesenkt. Dies wird durch freiwillige Unternehmensaustritte mit Abfindungen angestrebt. Eine entsprechende Betriebsvereinbarung hat die Geschäftsführung mit der Mitbestimmung abgeschlossen. „Wir bedauern sehr, dass wir uns von so vielen vertrauten und bewährten Kolleginnen und Kollegen trennen müssen, doch lassen uns die massiven Reisebeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie keine andere Wahl. Allen, die uns verlassen werden, danke ich herzlichst für ihr Wirken bei der DER Touristik“, sagt Dr. Ingo Burmester.

Die DER Touristik Deutschland ist wie die gesamte Reisebranche von den Buchungseinbrüchen infolge der COVID-19-Pandemie betroffen. „Die Sehnsucht zu reisen ist gewiss ungebremst. Trotzdem rechnen wir auch 2021 noch nicht mit einer kompletten Erholung des Reisemarktes“, so Dr. Ingo Burmester. „Wir stellen uns jetzt schlank auf, lösen Doppelstrukturen auf und optimieren und digitalisieren unsere Abläufe, damit wir uns dann bestmöglich auf die individuellen Wünsche unserer Kunden konzentrieren können. Mit unserem Reiseveranstalter und unserem starken Reisevertrieb stehen wir unseren Kunden seit Ausbruch der Pandemie bei, und wir werden sie weiterhin eng begleiten, wo immer das Reisen wieder möglich wird,“ betont Dr. Ingo Burmester.

Mein Kommentar

Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.