Vorheriger Artikel
Expansion
PENNY-Filiale eröffnet im Hotelgebäude
Nächster Artikel
Umweltministerin besucht REWE
„Beeindruckt, was alles geht“
ArticleId: 1983magazineMenschen sind keine rein rationalen Wesen, sie verhalten sich oft gegen ihre Interessen. Darum brauchen sie einen „Stupser“ in die richtige Richtung - von diesen Annahmen gehen Vertreter des Nudgings aus. Ist das schon Manipulation? Darüber diskutierten die Teilnehmer beim Tagesspiegel-Trendfrühstück.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/b/csm_Trendfru__hstu__ck_18_Nudging_mgt_st_8ff924d7e1.jpgZwang zum GlückTagesspiegel-Trendfrühstück
Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Tagesspiegel-Trendfrühstück

Zwang zum Glück

18.07.2018

Menschen sind keine rein rationalen Wesen, sie verhalten sich oft gegen ihre Interessen. Darum brauchen sie einen „Stupser“ in die richtige Richtung - von diesen Annahmen gehen Vertreter des Nudgings aus. Ist das schon Manipulation? Darüber diskutierten die Teilnehmer beim Tagesspiegel-Trendfrühstück.

Täglich fällen wir zahlreiche Entscheidungen – dabei werden wir bewusst und unbewusst beeinflusst. Neben der klassischen Werbung setzten Politik wie Wirtschaft vermehrt auf Anreize, sogenannte Nudges, damit wir uns gesünder, umweltfreundlicher oder auch ehrlicher verhalten. 

Das sog. „Nudging“ (von: to nudge: schubsen, anstupsen) beschreibt ein Vorgehen, dass Menschen gewünschte Verhaltensmuster erleichtern und sie so zu vernünftigerem oder gesünderem Verhalten bewegen soll. Studien ergaben beispielsweise, dass auf Augenhöhe platziertes Obst in der Kantine dafür sorgt, dass Mitarbeiter häufiger zugreifen. Nur ein sanfter Schubs in die richtige Richtung – oder versteckte Manipulation? Wie sehr verändern Werbung und Nudging unser Denken? Und wer entscheidet, wann Werbung oder Nudging uns in die „richtige“ Richtung bewegen? 

Darüber diskutierten die Teilnehmer beim Tagesspiegel-Trendfrühstück am 4. Juli 2018. Auf dem Podium: Clemens Schneider, Managing Director, Prometheus – Das Freiheitsinstitut, Prof. Dr. Christian Thorun, Gründer und Geschäftsführer, ConPolicy – Institut für Verbraucherpolitik und Dr. Markus Weinmann, Assistant Professor, University of Liechtenstein.

Sehen Sie die Diskussion in unserem Video.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.