Vorheriger Artikel
Filme & Co. des Monats
Frauen-Action und ein gefühlter Mann
Nächster Artikel
Mode-Experte Müller-Thomkins
„Wie der Herr so’s Gescherr“
ArticleId: 1732magazineWie groß ist das Potenzial von Online-Handel und Lebensmittel-Lieferdiensten – und wie wirken sie sich auf den stationären Einzelhandel aus? Und wird auch der Supermarkt selbst digitaler? Antworten gab es beim 13. Tagesspiegel-Trendfrühstück. one zeigt die Highlights im Video.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/3/6/csm_Trendfruehstueck_e_Commerce_mgt_st_26abcebc21.jpgWelches Potenzial hat Essen aus dem Internet?Tagesspiegel-Trendfrühstück

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Einstellungen anpassen
Lesedauer: 1 Minute
29.11.2017
Tagesspiegel-Trendfrühstück
Welches Potenzial hat Essen aus dem Internet?
Wie groß ist das Potenzial von Online-Handel und Lebensmittel-Lieferdiensten – und wie wirken sie sich auf den stationären Einzelhandel aus? Und wird auch der Supermarkt selbst digitaler? Antworten gab es beim 13. Tagesspiegel-Trendfrühstück. one zeigt die Highlights im Video. 

Heutzutage können wir nahezu alles online bestellen, Lebensmittel eingeschlossen. Von der Packung Schokokekse bis zu Wurst und Käse – inzwischen können wir uns von fast allen Lebensmittelhändlern unsere Nahrungsmittel nach Hause liefern lassen. Aber wie groß sind das Potenzial und die Auswirkungen von Lieferdiensten auf den stationären Einzelhandel wirklich? Was bedeutet Liefern für Innenstädte und was müssen Händler künftig verändern, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Und wird auch der Supermarkt selbst digitaler, beispielsweise durch digitale Kundenführung am Smartphone oder personalisierte Werbung?

Diese und weitere Fragen wurden beim 13. Tagesspiegel-Trendfrühstück im Oh Angie! in Berlin diskutiert. Diesmal auf dem Podium: Dr. Kirsti Dautzenberg, Teamleitung Marktwächter Digitale Welt Verbraucherzentrale Brandenburg, Constantin Schnell, Experte & Redakteur des Blogs e-food.de, sowie Julian Breuer, Leiter Strategie REWE Digital GmbH.

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.