Vorheriger Artikel
REWE-Tafel-Tütenaktion: Rekord
Millionenschwere Lebensmittelspende
Nächster Artikel
one_Adventskalender
Die Gewinner stehen fest!
ArticleId: 2105magazineDie Treasury-Abteilung der REWE Group wurde am Mittwoch (21.11.) im Rahmen der 14. Kongressmesse „Structured Finance“ in Stuttgart für das Treasury des Jahres 2018 ausgezeichnet. Das bekannte Branchen-Fachmagazin Der Treasurer vergibt die begehrte Auszeichnung seit 2010.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/a/csm_TreasuryIsland_mgt_st_3370648f9b.jpgREWE Group gewinnt „Treasury des Jahres“Bedeutender Branchenpreis
Strategie
REWE Group
Dr. Klaus Wirbel, Leiter Finanzen/Group Treasurer, REWE Group
Bedeutender Branchenpreis

REWE Group gewinnt „Treasury des Jahres“

22.11.2018

Die Treasury-Abteilung der REWE Group wurde am Mittwoch (21.11.) im Rahmen der 14. Kongressmesse „Structured Finance“ in Stuttgart für das Treasury des Jahres 2018 ausgezeichnet. Das bekannte Branchen-Fachmagazin Der Treasurer vergibt die begehrte Auszeichnung seit 2010.

Die Jury überzeugte zum einen die erfolgreiche Platzierung eines extrem granularen Schuldscheindarlehens Anfang des Jahres. Mit 247 verschiedenen Investoren wurde ein Gesamtvolumen von rund einer Milliarde Euro vereinbart. Zum anderen trieb die Treasury-Abteilung der genossenschaftlichen Unternehmensgruppe die Digitalisierung der Back-End-Prozesse sowie deren Implementierung in die übergeordnete Digitalisierungsstrategie der REWE Group voran.

v.l.: Markus Dentz, Der Treasurer; Dr. Klaus Wirbel, Leiter Finanzen/Group Treasurer, REWE Group; Laudator Dr. Volker Heischkamp, Leiter Treasury, innogy SE; Förderer „Treasury des Jahres“ Markus Rupprecht, CEO, Traxpay AG (Foto: Frankfurt Business Media GmbH/B. Hartung/L. Siermann/A. Varnhorn)


„Ich freue mich sehr – auch für mein Team –, dass wir diese begehrte Auszeichnung erstmals erringen konnten. Wir haben in diesem Jahr die Qualität und Leistungsfähigkeit unserer internen Abläufe in Richtung Digitalisierung enorm vorangetrieben. Zeitraubende und potenziell fehleranfällig manuelle Abläufe wurden digitalisiert und automatisiert. Wir sind sehr gut aufgestellt, um auf die Anforderungen des Marktes wie unserer rund 320 internen Kunden schnell reagieren zu können“, so Dr. Klaus Wirbel, Leiter Finanzen Head of Finance/Group Treasurer.

„Leistungsfähige In-house-Bank“

Dr. Christian Mielsch, CFO der der REWE Group, ergänzt: „Handel und Touristik verändern sich mit großer Dynamik. Die Digitalisierung unserer Geschäftsmodelle, Vertriebskanäle und internen Abläufe sind mit hohen Investitionen verbunden. Diese sind aber nur dann sinnvoll und entfalten ihre volle Wirkung, wenn es eine übergeordnete Gesamtstrategie gibt, die sämtliche Bereiche des Unternehmens mit einschließt. Unser Bereich Finanzen hat im Rahmen der Gesamtstrategie bedeutende Meilensteine erreicht und ist zu einer leistungsfähigen In-house-Bank geworden. Wir tragen damit entscheidend dazu bei, die REWE Group zu einem führenden Anbieter digitaler Omnichannel-Lösungen im Handel und in der Touristik zu machen.“

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.