Vorheriger Artikel
René Haßfeld, Toom Baumarkt
„Das Besondere ist, dass man als Gemeinschaft agiert“
Nächster Artikel
Kati Sommer, REWE-Kauffrau
„Bei allem, was ich tue, habe ich immer unsere REWE Group im Auge“
ArticleId: 3118magazineDatenökonomie, Künstliche Intelligenz oder Internet of Things: Fragen der Digitalisierung werden für den Handel immer wichtiger. Das gilt auch für die REWE Group. Darum engagiert sich REWE Digital-Manager Salah Zayakh im Arbeitskreis Digitales des Handelsverbands.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/b/csm_verband-rewe-digital_standard_teaser_602df22a64.jpg„Man erhält einen ganzheitlichen Blick in viele verschiedene Themen“Salah Zayakh, REWE Digital
Foto: Getty Images/ gremlin
Salah Zayakh, Senior Manager Emerging Markets and Technologies bei REWE Digital und Mitglied im AK Digitales
„Man erhält einen ganzheitlichen Blick in viele verschiedene Themen“
von Julia Klotz

Datenökonomie, Künstliche Intelligenz oder Internet of Things: Fragen der Digitalisierung werden für den Handel immer wichtiger. Das gilt auch für die REWE Group. Darum engagiert sich Salah Zayakh, Senior Manager Emerging Markets and Technologies bei REWE Digital, im Arbeitskreis Digitales des Handelsverbands.

one: Salah, du bist Mitglied im AK Digitales. An welchen Themen arbeitest du mit und welche Expertise bringst du ein?
Salah Zayakh: Insbesondere in den Bereichen Digitalisierung, Innovation, Künstliche Intelligenz (KI) und Corporate Digital Responsibility habe ich die REWE Group und die REWE digital unterstützt, sich in renommierten deutschen und europäischen Gremien zu positionieren und Feedback zu den öffentlich diskutierten Themen beigesteuert, welches zusammen mit Kolleg:innen erarbeitet wurde. Dabei verstehe ich mich als Weltenwanderer zwischen Technologie, Strategie und Unternehmertum.

one: Was war dein größter Erfolg bisher?
Salah Zayakh: In einem gemeinsamen Einsatz von Kollegen aus verschiedensten Fachbereichen haben wir im Rahmen der öffentlichen EU Konsultation zum Entwurf der "Ethics Guidelines for Trustworthy AI" proaktiv das Thema KI intern weiter gedacht und das REWE digital AI-Mainfest entworfen. Beteiligt waren dabei zum Beispiel Kolleg:innen der Bereiche Software Engineering, Innovation Management, Employer Branding, Public Affairs und Datenschutz. Dieser konstruktive Perspektiven-Clash hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Einerseits haben wir gemeinsam die Interessen der REWE Group vertreten und uns gegenüber EU Stakeholdern als kompetenter Ratgeber für Digitales und Technologie positioniert. Andererseits konnten Stakeholder aus Politik und Praxis von unserer Industrieerfahrung profitieren. Seit Veröffentlichung bekommen wir immer wieder positives Feedback aus den EU Institutionen. Mich motiviert es sehr, aus vagen Ideen konkrete Ergebnisse herbei zu führen.

„Durch Verbandsarbeit erhält man einen ganzheitlichen Blick in viele verschiedene Themen, die sowohl die REWE Group als auch andere Marktteilnehmer bewegen. Lernwillige mit einer gesunden Portion Neugier erhalten viele Gelegenheiten an Herausforderungen zu wachsen.“
Salah Zayakh
Senior Manager Emerging Markets and Technologies bei REWE Digital und Mitglied im AK Digitales

one: Wo würdest du dich gern noch stärker einbringen?
Salah Zayakh: Mein Engagement in Verbänden und Gremien mache ich immer von meiner momentanen Rolle und Tätigkeit abhängig. Für mich müssen drei Kriterien erfüllt sein, um den Zeitaufwand für die Verbandsarbeit zu „rechtfertigen“. Hilft es mir in meiner aktuellen Rolle bessere Ergebnisse zu erzielen? Bringt es die REWE Group strategisch oder operativ weiter? Leiste ich mit meinem Beitrag einen Mehrwert für den Verband und die Öffentlichkeit? Kann ich alle drei Fragen mit ja beantworten, muss ich nur noch die Zeit für meine Aktivitäten finden.

one: Wie organisierst du die Verbandsarbeit neben deinem Arbeitsalltag – ist die Tätigkeit sehr zeitintensiv?
Salah Zayakh: Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal kostet mich meine Verbandsarbeit durchaus den einen oder anderen Reisetag im Monat. Manchmal ist es mit einer E-Mail erledigt. Seitdem wir durch Corona gelernt haben, dass Remote Meetings ganz gut funktionieren, tut es auch mal ein Call von einer Stunde zwischendurch. Grundsätzlich ist es jedoch wichtig, sich für die Aktivitäten - insbesondere für Vorträge - gut vorzubereiten und in enger Abstimmung mit unserer Unternehmenskommunikation zu bleiben, da man als Verbandsmitglied natürlich eine repräsentative Rolle einnimmt.

one: Was rätst du Kolleg:innen, die sich ebenfalls engagieren möchten?
Salah Zayakh: Durch Verbandsarbeit erhält man einen ganzheitlichen Blick in viele verschiedene Themen, die sowohl die REWE Group als auch andere Marktteilnehmer bewegen. Lernwillige mit einer gesunden Portion Neugier erhalten viele Gelegenheiten an Herausforderungen zu wachsen. Man knüpft Kontakte, die vielfach und auch später an anderen Stellen für beide Seiten hilfreich sind. Mein Tipp: Nicht einschüchtern lassen, wenn man zum ersten Mal dabei ist. Es kochen alle nur mit Wasser und mit ein bisschen Charme und Sachverstand findet sich schnell eine Möglichkeit, Mehrwert zu erzeugen - meistens im Team mit Kolleg:innen aus anderen Unternehmen.

AK Digitales

Fragen der Digitalisierung werden für den Handel immer wichtiger, deshalb hat der Handelsverband Deutschland 2020 die Arbeitsgruppe Digitales ins Leben gerufen. Ziel der AG Digitales ist es, digitalpolitische Fragen aus fachlicher Perspektive zu beleuchten und mögliche Folgen der politischen Initiativen auf technische Entwicklungen,

Innovationen sowie digitale Geschäftsmodelle zu evaluieren.
Digitalexpert:innen diskutieren dabei Themen wie Datenökonomie, Plattformökonomie, Künstliche Intelligenz oder Internet of Things.

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.