Vorheriger Artikel
PA-Botschafter in Berlin
Stippvisite im Bundestag
Nächster Artikel
Ausblick: Wahljahr 2017
Die drei wichtigsten Politik-Themen für die REWE Group
ArticleId: 1338magazineWelchen Beitrag leistet die REWE Group zur Energiewende? Wie viele Teilzeit- und Vollzeitkräfte beschäftigt PENNY? Public Affairs hat eine Themen-App entwickelt – die jedoch weit mehr als nur eine gewöhnliche Datenbank über die Fakten zur REWE Group ist.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/2/csm_TT02_06_APP-mgt_standard_22df37f4c8.jpgDigitaler WegweiserNeue App für Politik-Themen
Neue App für Politik-Themen
Digitaler Wegweiser
von Stefan Weber
Top Thema
REWE Group
Top Thema
REWE Group

Welchen Beitrag leistet die REWE Group zur Energiewende? Wie viele Teilzeit- und Vollzeitkräfte beschäftigt PENNY? Es gibt Fragen, für die auch erfahrene Kaufleute und langjährig Beschäftigte der REWE Group nicht gleich Antworten parat haben. Daher hat die Abteilung Public Affairs eine Themen-App entwickelt - die jedoch weit mehr als nur eine gewöhnliche Datenbank über die Fakten zur REWE Group ist.

Die Politik ebenso wie die Kunden in den Märkten und Reisebüros der REWE Group verlangen immer häufiger nach belastbaren und aktuellen Informationen. Möglichst in Echtzeit. Und dies immer häufiger auch direkt von Kollegen in Gesprächen und von Kaufleuten in den Märkten.

Umgekehrt kann es für Kaufleute und Mitarbeiter ein Gewinn sein, von sich aus Kontakt zum Beispiel zu Politikern aus ihrer Region zu suchen. Denn viele Entscheidungen, die die Märkte betreffen, werden auf Landes-, Kreis- oder kommunaler Ebene getroffen - zum Beispiel die Ausweisung neuer Wohn- und Gewerbegebiete, die Genehmigung von Zufahrtswegen oder Ladenöffnungszeiten. Deshalb ist es wichtig, den politischen Entscheidungsträgern zu vermitteln, dass die Märkte ebenso wie unser Unternehmen insgesamt unternehmerische, gesellschaftliche und nicht selten auch soziale Verantwortung vor Ort übernehmen: Die REWE Group schafft Arbeitsplätze, stärkt regionale Produkte, sichert Nahversorgung mit Lebensmitteln und fördern mitunter lokalen Sport oder lokale Kultur.

Wer mit der Politik in Dialog tritt, muss zu wichtigen Themen der REWE Group sprachfähig sein. Die meisten Vertreter der Politik wünschen sich möglichst praxisnahe Informationen über mögliche Konsequenzen von Gesetzesvorhaben oder anderen politischen Entscheidungen. Um das sicherzustellen, haben Kollegen der Abteilung Public Affairs die Themen-App entwickelt. Sie ist mehr als nur eine gewöhnliche Datenbank, über die Fakten zur REWE Group und ihrer Unternehmen abrufbar sind.

Die Themen-App will Informationsquelle und Wegweiser bei vielen Themen sein, die die Unternehmensgruppe betreffen. Sie liefert Hintergrundinformationen zu gesellschaftlichen Themen wie Ernährung oder Arbeit und Beschäftigung und bietet einen Überblick über aktuelle Gesetzesvorhaben, die für die REWE Group Bedeutung haben. Zu jedem Themenbereich gibt es einen praktischen Fragen-Antworten-Katalog (Q&A), der die wichtigsten Punkte präzisiert. Und: In der Kategorie „Eilmeldungen“ lassen sich Nachrichten mit hoher Dringlichkeit für die REWE Group verschicken, wenn es die Situation erfordern sollte.

App wird laufend aktualisiert

Die Startversion der Themen-App ist ab sofort abrufbar. Wie es geht, lesen Sie unten. Wichtig: Die Themen-App ist natürlich nie gänzlich „fertig“: Sie wird entsprechend der Nachrichtenlage im Unternehmen, in der Politik oder in Gesetzgebungsverfahren ständig aktualisiert und um neue Daten, Themen und Suchbegriffe ergänzt. So muss künftig kein Kaufmann oder Mitarbeiter sprachlos sein, wenn er eine Frage zum eigenen Unternehmen gestellt bekommt. Sollte man dennoch einmal nicht weiterwissen, so besteht die Möglichkeit über ein Kontaktformular mit den Kollegen der Public Affairs Abteilung in Verbindung zu setzen.

Top Thema
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.