Vorheriger Artikel
Jetzt Topfit-Macher werden
„Kleinigkeiten, die den Alltag gesünder machen“
Nächster Artikel
Marktforschung
Verbraucher glauben an zweite Infektionswelle
ArticleId: 2829magazineKostensenkung um 30 Prozent, Neuorganisation, Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Reiseveranstalter und Vertrieb: Das sind die Eckpunkte eines Effizienzprogramms, mit dem die DER Touristik Deutschland jetzt gegen die drastischen Folgen der COVID19-Pandemie antritt.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/a/7/csm_dertouristik_effizient_standard_teaser_34d922a30b.jpgDER Touristik Deutschland bündelt KräfteNeues Effizienzprogramm
Strategie
Touristik
@ DER Touristik
Neues Effizienzprogramm

DER Touristik Deutschland bündelt Kräfte

05.08.2020

Kostensenkung um 30 Prozent, Neuorganisation, Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Reiseveranstalter und Vertrieb: Das sind die Eckpunkte eines Effizienzprogramms, mit dem die DER Touristik Deutschland jetzt gegen die drastischen Folgen der COVID19-Pandemie antritt. 

Die Bündelung ihrer Kräfte ist das Ziel eines Effizienzprogramms der DER Touristik Deutschland. Das Reiseunternehmen will kräftig und schnell die notwendige Energie freisetzen, um auch in einem veränderten Reisemarkt Kunden und Leistungsträgern ein verlässlicher, stabiler und solventer Partner zu bleiben.

In seiner Zugehörigkeit zur REWE Group sieht das Unternehmen einen wertvollen Rahmen, um die Folgen COVID19-Pandemie zu managen. Die DER Touristik rechnet für 2020 mit einem Schrumpfen des deutschen Touristikmarktes um 70 Prozent und mit einer langsamen Markterholung in Wellen. Das erfordert Flexibilität, eine schlanke Aufstellung, Kostendisziplin und optimale Abläufe. Staatshilfen wird der Konzern nicht in Anspruch nehmen müssen.

Im Rahmen des Projektes wird die DER Touristik Deutschland die Zusammenarbeit zwischen ihrem Reiseveranstalter und ihrem Vertrieb stärken und sich neu organisieren. Zielsetzung ist, Urlaubern ein bestmögliches Reiseangebot bei maximaler Zuverlässigkeit anzubieten. In Qualität und Sicherheit sieht das Unternehmen gerade in Corona-Zeiten seine größten Stärken und Potenziale.

Harte Kostenmaßnahmen sind unvermeidbar

Dr. Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe, kündigt an: „COVID19 hat zu einem drastischen Einbruch der Urlaubsbuchungen geführt. Die Erholung des Reisegeschäfts wird längere Zeit andauern. Dieser neuen Realität stellen wir uns. Wir werden unsere Kräfte bündeln und leiten damit nach einem wirtschaftlich beispiellosen Jahr unseren Weg zurück zum Erfolg ein. Wir werden dazu auch harte Kostenmaßnahmen ergreifen müssen, doch ist dies infolge der drastischen Reisebeschränkungen durch die COVID19-Pandemie unverzichtbar.“
 
Die DER Touristik Deutschland wird ihre Kosten um 30 Prozent senken. Dies schließt sowohl Sach- als auch Personalkosten ein. Die Maßnahmen im Einzelnen werden DER Touristik-intern erarbeitet und mit der Mitbestimmung abgestimmt.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.