>
 
ArticleId: 636newsUnter dem Dach von REWE sind verschiedenste Eigenmarken vereint. Doch was zeichnet jede Einzelne aus? Rund 40 Journalisten und Blogger gingen im Juni der Frage auf den Grund – und ließen sich von außergewöhnlichen Food-Kreationen, Starköchen und Vorträgen auf dem ersten „REWE Genießermarkt“ inspirieren.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/3/csm_Eigenmarken_nlt_standard_0c0c2d76d6.jpgWillkommen zum REWE-GenießermarktBlogger bei Eigenmarken-Event
Strategie
Vollsortiment
Strategie
Vollsortiment
Eigenmarken-Event
Willkommen zum REWE-Genießermarkt

REWE Feine Welt, REWE Beste Wahl, REWE Regional, REWE Bio oder REWE Frei von – unter dem Dach von REWE sind verschiedenste Eigenmarken vereint. Doch was zeichnet jede Einzelne aus? Rund 40 Journalisten und Blogger gingen im Juni der Frage auf den Grund – und ließen sich von außergewöhnlichen Food-Kreationen, Starköchen und Vorträgen auf dem ersten „REWE Genießermarkt“ inspirieren.

Margherita, Salami oder Funghi – Pizza ist ein Klassiker in der Küche. Doch Pizzateig kann auch anders, zum Beispiel als süße Mini-Pizza à la REWE Beste Wahl, bestrichen mit einem Smoothie und belegt mit Früchten und Mandeln. Von diesen Leckereien und vielen weitere Food-Kreationen ließen sich im Juni rund 40 Journalisten und Blogger überzeugen. Auf dem ersten REWE Genießermarkt in Hamburg gab es Wissenswertes und Inspirierendes rund um die REWE-Eigenmarken zu erfahren und natürlich zu verkosten.

„Seit über drei Jahren setzen wir mit den REWE Eigenmarken in der PR auf Journalisten- und Bloggerevents, um dieser wichtigen Zielgruppe die Möglichkeit zu geben, einen Blick hinter die Kulissen einzelner Eigenmarken zu geben“, erklärt Florian Königsbüscher, Funktionsbereichsleitung Marketing Eigenmarken bei REWE. „In unserem ersten eigenmarkenübergreifenden Event wollten wir nun aber vor allem die Vielfalt der Marken und ihre Unterschiede erlebbar machen.“



Von Raw Food bis zu laktosefreiem Eis
Und dazu gab es für die Gäste reichlich Gelegenheit: Holger Stromberg, Koch der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, griff für REWE Regional den Raw-Food-Trend auf und servierte außergewöhnliche Gerichte aus ausschließlich rohen Zutaten. Dass man mit einer Lebensmittelunverträglichkeit nicht auf Genuss verzichten muss, bewiesen laktosefreie Eis-Kreationen von REWE Frei von. REWE Feine Welt hingegen inspiriert alle Sinne – das durften die Gäste auf dem Event selbst erfahren. Denn Genuss erlebt man nicht nur mit dem Geschmackssinn, er zeigt sich auch in Mimik und Gestik. Ein professioneller Schnellzeichner hielt die Emotionen der Gäste während der Verkostung ausgewählter Produkte auf dem Papier fest.

„Alles regional, alles frisch, alles selbstgekocht“
Dementsprechend  positiv fiel die Resonanz der Teilnehmer aus. „Köstlich - der Frozen Yoghurt mit laktosefreien Produkten“ teilte Jana vom Blog „NOM NOMS treats of life“ auf Instagram mit. „Alles regional, alles frisch, alles selbstgekocht. Das Ganze in sehr schickem Ambiente, mit Fotografen, DJ und – natürlich – viel Essen. Ein Highlight zum Schluss waren die selbstgemachten Limonaden“, resümierte Lena vom Blog „Der Apfelgarten“. Und Malu von „Malus Köstlichkeiten fasste zusammen: „Ein wirklich netter und informativer Abend, an dem wir mit vielen Leckereien wie laktosefreiem Frozen Joghurt, selbstzubereiteten Limonaden, allerlei aus Bio Kräutern und vielem mehr verwöhnt wurden.“

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.