>
 
ArticleId: 634newsBunte Sonnenschirme, phantasievolle Kostüme und viel gute Laune: 800.000 Menschen kamen in Köln zum Christopher Street Day. Bei der Demonstration am Sonntag ging erstmals auch ein Wagen der REWE Group an den Start – hinter dem ein ambitioniertes Netzwerk steht.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/e/1/csm_di_to_nlt_standard_52f82583d2.jpg„Vielfalt, die uns ausmacht“REWE Group beim CSD
Beruf & Leben
REWE Group
Beruf & Leben
REWE Group
REWE Group beim CSD
„Vielfalt, die uns ausmacht“

Bunte Sonnenschirme, phantasievolle Kostüme und vor allem viel gute Laune: 800.000 Menschen kamen in Köln zum Christopher Street Day zusammen. Bei der Demonstration am Sonntag ging erstmals auch ein Wagen der REWE Group an den Start – hinter dem ein ambitioniertes Netzwerk steht.

Köln im Ausnahmezustand: Am Sonntag (5.7.) lockte die Christopher-Street-Day-Demo rund 800.000 Menschen ins Rheinland, um gemeinsam für die Rechte von Homosexuellen und Transsexuellen einzustehen. Mittendrin war erstmals auch das schwul-lesbische Netzwerk di.to (kurz für „different together“) mit einem aufwendig gestalteten Wagen.

Die Organisation der REWE Group, der Vorstandsmitglied Lionel Souque als Pate zur Seite steht, hat sich für das Motto „Vielfalt, die uns ausmacht“ entschieden. „Wir wollen damit nicht nur die Diversität unserer Mitarbeiter in Deutschland und Europa ausdrücken“, sagt Frank Bartels, Sprecher von di.to. „Der Slogan bezieht sich auch auf die Verschiedenheit unserer Kunden und die Vielfalt unserer Geschäftsbereiche.“

Nach dem Startschuss durch Sängerin Conchita Wurst zogen 45 Mitarbeiter mit Freunden auf dem Wagen durch die Kölner Innenstadt und demonstrierten für ein vorurteilfreies Miteinander. „Unser Beitrag war ein absoluter Erfolg“, freut sich Bartels. „Die Stimmung war sensationell und unser Wagen war einer der meist fotografierten.“ Die Menschen am Straßenrand hätten sehr positiv auf die Teilnahme der REWE Group reagiert.

Knapp neun Monate hat di.to den Wagen auf die Parade vorbereitet, die mit 137 Gruppen als eine der größten in die Geschichte des CSD eingeht. Am Sonntag waren auch ein eigener DJ und eine Live-Band mit an Bord. Vor allem bei den Unterstützern von REWE to go und Weinfreunde.de möchte sich das Netzwerk bedanken.

di.to

Das Schwulen- und Lesbennetzwerk di.to setzt sich für Vielfalt innerhalb der REWE Group ein. Es wurde im Anschluss an den CSD 2013 gegründet. Bei dem Austausch stehen weniger die sexuelle Orientierung jedes einzelnen als arbeitsspezifische Themen im Vordergrund. Wer Fragen zu di.to. hat oder einfach nur in den Verteilerkreis für Aktionen aufgenommen werden möchte, kann die Arbeitsgruppe unter der Mailadresse ditorewe-groupcom kontaktieren.

Christopher Street Day
Der CSD ist ein Demonstrationstag von Lesben, Schwulen und Transgendern. Die Teilnehmer feiern und demonstrieren für die Rechte dieser Gruppen und setzten sich gegen Ausgrenzung ein. Der CSD erinnert an den ersten öffentlichen Aufstand von Homosexuellen in der Christopher Street in New York 1969. Die Demonstrationen werden auch in zahlreichen deutschen Städten abgehalten, darunter in Köln, Berlin, Stuttgart und Hannover.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.